Archiv für Februar 2009

Fraport droht Kurzarbeit auf Kosten des Volkes

hier zu lesen

einen kurzen Artikel zu der Wirtschaftskrise gibt es hier

Die Schlussfolgerungen für den Protest folgen noch.

Firmen die für Fraport arbeiten

So, hier kommt nun die Liste der Firmen die für die Fraport arbeiten: (mehr…)

Repression zum Karneval

Polizei versucht politische Aktionen beim Karnevalsumzug in Wiesbaden zu unterbinden. (mehr…)

Einladung zur Ortsbesichtigung

Die Rodungsarbeiten an der geplanten Landebahn Nordwest gehen intensiv voran. Viele Bürgerinnen und Bürger haben sich bereits vor Ort ein Bild von den Rodungsarbeiten gemacht. (mehr…)

Proteste gegen Flughafenausbau in Southhampton

In Großbritannien sollen 34 Reginalflughäfen in den nächsten Jahren ausgebaut werden. Einer davon ist Southhampton. Öko-AktivistInnen der Anti-Ausbaugruppe Plane Stupid ketteten sich am 17. Januar am Haupteingang des Flughafens fest um diesen zu schließen und verwandelten den Flughafen in ein Klima-Flüchtlings-Camp. Auch in Deutschland werden massenhaft Regionalflughäfen ausgebaut, wie zum Beispiel Egelsheim und Kassel-Calden.

Southhampton

Fraport filmte Rechtswidrig

Die Filmaufnahmen der Journalisten war Rechtswidrig. Artikel in der Faz. Und der Beitrag in RTL und HR. Der Datenschutzbeauftragte meinte in dem RTL Beitrag das die Rechtsaufassung der Fraport weit verfehlt ist. Weiter Journalisten äußerten sich sehr verärgert.
Stellt sich nun die Frage wie es mit den Filmaufnahmen der WaldbesetzerInnen und BesucherInnen zu halten ist. Wer Filmaufnahmen von dem Überwachungsmobil der Fraport Security hat oder Zeuge ist bitte melden.

Buch über die Waldbesetzung

hallo alle besetzerInnen und helferInnen!

ich will dieses jahr ein bilderbuch über die 9 monate der waldbesetzung machen.
dafür bräuchte ich euere eindrücke . . .
und evtl. einen verlag, der nahzu kostenlos das drucken will.
es soll kein kommerzielles ding werden, sondern ähnlich wie mein liederbuch „wi(e)dersingen für den wald“, will ich für uns ein ca. 100-seitiges buch in A4-quer-format mit bildern, anekdoten, zeichnungen und den liedern wie „Liselotte Meyer im Wald“, die extra für kelsterbach geschrieben worden sind, produzieren und gegen höchstens 10€ pro buch veröffentlichen.

bitte die folgende sachen an uns schicken:
bilder an e.mohr (ät) gaia.de
texte & grafiken an aktionstheater (ät) riseup.net

danke!
tyle

Demo am Samstag in Egelsbach

Am Samstag, dem 28. 2. findet ab 16 Uhr eine Demo auf dem Flugplatz Egelsbach, Westende des Flughafens, gegen den Ausbau statt. Unterstützer sind herzlich willkommen.
Für den Ausbau soll ein etwa 3,5 Hektar Wald zurückgeschnitten oder gerodet werden.
Egelsbach liegt ca. 30 KM vom ehemaligen Waldcamp entfernt.

Infos: Fr-Artikel

Update Besetzung

Bei der Solidemo für das besetzte Haus sind 3 Demonstranten verletzt worden. Eine Person ist in ein Krankenhaus eingeliefert worden, ist aber schon wieder drausen.
Genaueres wird folgen.
Die zwei KlettererInnen sind wieder frei und wohl auf. Es gab eine ED-Behandlung und Beschlagnahnmung von Klettermaterial.
Zwei der Besetzer, die sich auf dem Dach aufgeghalten haben, sind aus unbekannten Gründen freiwillg gegangen und sind in momentan in der GeSa.
Zur Zeit befinden sich noch mehrer Personen auf dem Dach und in der GeSa.
Update Sonntag:
Leute sind vom Dach runter.

Polizei zielt Knarre auf Clown

19:35 Uhr: Bei der heutigen Solidemo für das besetzte Haus, hat ein Clown mit der Hand im Staub auf einem Polizeiauto gezeichnet. Der Fahrer in grüner Polizeiuniform ist aus dem Auto gestiegen und hat sofort eine Pistole auf den Clown gerichtet. Als der Clown fragte, ob er ihn wirklich erschießen würde, antwortete der Polizist, dass er dies seinen Kindern zuliebe tun würde. Der Vorfall kann von mehreren Personen bezeugt werden, das Autokennzeichnen ist WI HP 17.

Solidemo zur Hausbesetzung

Ca. 60 Demonstrant_innen haben sich auf der von der Polizei abgesperrten Straße vor dem besetzten Haus in Solidarität gesammelt. Sie singen Lieder, trommeln und wünschen den Besetzern mehrfach ein dreifaches „Helau!“
(mehr…)

Pressemitteilung unabhängiger AktivistInnen

Unabhängige AktivistInnen aus dem am Mittwoch geräumten Hüttendorf im Kelsterbacher Wald haben soeben (Samstag, den 21.02., nachmittags) eine neue Besetzung gegen den Flughafenausbau initiiert. (mehr…)

Demo am Samstag

Am Samstag den 21.02. findet eine Demonstration gegen Hüttendorfräumung, Waldrodung und Flughafenausbau statt.
Treffpunkt ist der Wanderparkplatz an der Okrifteler Straße, 14 Uhr.
Bitte kommt alle – gemeinsam sind wir stark!

Alarm – Tag X – Räumung!

Das Waldcamp ist geräumt:

Am Mittwoch (18.02.09) gegen 7.30 Uhr hat ein Gerichtsvollzieher begonnen, den Räumungsbeschluss zu verlesen, den Fraport am vorherigen Tag vor dem Landgericht Darmstadt erwirkt hat. (mehr…)

Internationale Solidarität für den Flughafenwiderstand

Die Umweltorganisation Rettet den Regenwald hat 6.421 Unterschriften
gegen die Rodung des Kelsterbacher Waldes und gegen den Ausbau des
Frankfurter Flughafens gesammelt.
(mehr…)

heute Kampfmittelsuche am Camp

Die Blauen haben angekündigt, dass am heutigen Dienstag in der Umgebung des Waldcamp nach Kampfmitteln gesucht wird. Dies ist nicht nur eine unmittelbare Vorbereitung der Rodung auch diesen Bereiches, sondern birgt auch noch einiges an Konfliktpotential mehr (wer das letzte Mal bereits dabei war, weiss warum): Was passiert denn, wenn eine Granate o.ä. gefunden wird? Der perfekte Vorwand!
Es wäre toll, wenn so viele Menschen wie möglich es hierzu nicht kommen lassen… zur Errinerung: Video

Meldung aus dem Wald

Fälschung: Samstag, 14.2.2009 (mehr…)

Waldflyer Februar 2009

Der neue, aktualisierte Wald-Flyer ist jetzt zum Download bereit:

(Mit aktuellen Terminen, Stand: 15.02.2009)

Flyer runterladen

Beim Drucken auf „Doppelseite Drucken“ und großzügig verteilen!

wir sind noch hier

Das Camp wurde noch nicht geräumt! (mehr…)

neue Termine

Treffen
täglich, 1830h am Okrifteler Parkplatz

Volksküche
täglich, 19h im Waldcamp
Danach spontane Filme, Vorträge, Diskussionen, usw.
Aktuelles im Camp oder auf der Website

Kuchenstand
weiterhin Sonntags, 14h im Camp

Mahnwache
täglich, zwischen dem Parkplatz und Camp
Zelte können aufgeschlagen werden. Manche Leute von den Bürgerinitiativen schlafen schon dort.

Kommt auch unter der Woche uns besuchen und bringt einen Freund mit! Wenn viele Leute hier sind, können wir Schickanierungen und sogar die Räumung effektiv beschweren.