Meldung aus dem Wald

Fälschung: Samstag, 14.2.2009
Der Kelsterbacher Bürgermeister Manfred Ockel, SPD, erschien bei der
städtischen Faschingsfeier am vergangenen Samstag als Polizist
verkleidet. Hat jemand Fotos von dieser vielsagenden Faschings-Fantasie?
Um Mitternacht wurde dort auf seinen Geburtstag angestoßen. Clowns,
die ihm aus diesem Anlass Überreste des Kelsterbacher Waldes
überreichen wollten, wurden nicht in den Saal gelassen. Tätä. Artikel in der FnP

Original: Sonntag, 15.2.2009
Die Nacht war sehr kalt. Wie jeden Sonntag war zum Kuchenstand im
Wald eingeladen. Kelsterbacher BürgerInnen, die ohne Personalausweis
in ihren Wald gehen wollten, wurden von der Polizei abgewiesen.
Abends hielten sich nach kurzem Rütteln am Zaun mehrere Beweis- und
Festnahmeeinheiten der Polizei längere Zeit im Camp auf. Nach der
Abtrennung vom Camp am vergangenen Freitag richtet sich die Polizei mit freundlicher Unterstützung der Stadt Kelsterbach in den Forstgebäuden des Pflanzgartens ein.


1 Antwort auf “Meldung aus dem Wald”


  1. 1 Arno Treutel 17. Februar 2009 um 0:08 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.