Archiv für Februar 2009

Frosch kochen?

(mehr…)

Liederbuch für den Widerstand

liederbuch

Liederbuch
für die Räumung und für Zwischendurch — Protestlieder vom Anti-Atom- und anderen Bewegungen wurden fürs Waldcamp umgedichtet:
zur neuen version auf der aktionstheater.blogsport.de website gehen

Klein genug für die Hosentasche, egal ob du dich am Tag X am Boden oder im Baum befindest . . .

Viel Spass!

Der Vertrag mit Kelsterbach

Die Stadtverordneten Versammlung ist vorbei, das große Medienecho an diesen Protesttag hat die Diskussion um den Ausbau nochmals angeheizt. Bürgermeister Ockel wurde von den AusbaugegnerInnen abgestraft. (mehr…)

Die Räumung kommt – nächste Woche

Die Massnahmen den Bauzaun näher an das Camp zu rücken sind die ersten Schritte zu einer Räumung.
Laut dem Darmstätter Echo werden die befestigten Hütten entfernt um mit den Hubwagen näher an das Camp zu kommen. link zum Artikel

Meldung vom Camp update

Freitag, 13.2.2009 (mehr…)

Am Bau der Landebahn beteiligte Firmen

Um den Protest nach der Räumung in die Breite tragen zu können, wollen wir eine Liste der beteiligten Firmen am Bau der Landebahn zusammenstellen. (mehr…)

Cheerleader-FRAPORT-2009

Beitrag von Wolf Wetzel
»Es gibt keine Alternative zwischen Erhalten und Verkaufen, nur den Schritt zwischen Enteignen und Sich-Einigen, und das muss man oftmals noch vielen Bürgerinnen und Bürgern beibringen können.« SPD-Bürgermeister M. Ockel, HR vom 10.2.2009
(mehr…)

Bäume besetzt gegen Rodung

Drei AktivistInnen sind heute gegen 11 Uhr im Kelsterbacher
Wald auf Bäume geklettert, um gegen den Kahlschlag für die dritten
Landebahn zu protestieren. (mehr…)

Eckpunktepapier unter Tumult abgesegnet

Film im HR. Zitat Ockel: Das muss ich den Bürgern noch beibringen
RTL Beitrag

Unter dem Protest von bestimmt 1000 Ausbaugegnern, die meisten davon Kelsterbacher Bürger, wurde am Montag abend unter unlauteren Bedingungen das besagte Eckpunktepapier mit unbekannter Mehrheit beschlossen. (mehr…)

Fraport dirigiert Polizei- Die Rodung ist Illegal!

Die Polizeiführung handelt rechtswidrig im Auftrag der Fraport
Die laufende Rodung ist illegal, Fraport hat eine Besitzeinweisung für 90 Hektar des Bannwald aber nicht für den gesamten Wald. Link zum Artikel

Der Minister geht davon aus das am 16.02 die alten Dienstpläne für die Polizei gelten Link: Minister antwortet auf Fragen der GDP gelten. Eine sehr Optimistische Einschätzung wie viele wütende Ausbaugegner befinden.

Montag ist die Entscheidung über den Waldverkauf

Beginn laut Kelsterbach.de um 20 Uhr im Bürgersaal Fritz-Treutel-Haus in der Bergstraße 20.
Die Sitzung ist Öffentlich. Interessierte können an der Sitzung teilnehmen. Ansonsten wollen sich die Ausbaugegner vor dem Gebäude treffen. Bringt alles mit was Krach macht. (mehr…)

Räumung steht bevor

Liebe Ausbaugegner,
wir erwarten das in der nächsten Woche die Räumung stattfindet. (mehr…)

Arbeitsbedingungen der Security

Die Security Mitarbeiter beschweren sich über zu geringen Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen. (mehr…)

Die Wirtschaftskrise

Deutschland und die Welt erwarten gerade die schwerste Krise der Nachkriegszeit – eine wirtschaftliche und eine politische Krise. (mehr…)

Baum Aktion So 8.2.2009 und Kuchenstand

Erdenhüter – Waldschutz – Aktion im Kelsterbacher Wald am Sonntag, den 8.2.2009 (mehr…)

Walddorf hat neue Nachbarn

WaldschützerInnen, darunter einige ROBIN WOOD-AktivistInnen, haben gestern Abend Zelte im Kelsterbacher Wald aufschlagen. (mehr…)

wer hat funken?

wer hat noch CB-Funken, LPD- oder PMR-Funkgeräte? Bitte dann bei waldbesetzung@riseup.net melden!

Ockel zeigt sich Bürgernah

Ockel, der das Schreiben eines besorgten Kollegin als „absolute Frechheit“ bezeichnet und ein „Kesseltreiben“ gegen sich wähnt, ließ heute bereits vor der ÖFFENTLICHEN Sitzung des Bauausschusses Hundertschaften Polizei vor dem Bürgerhaus aufziehen und soll gerüchteweise Stadtbedienstete dazu aufgefordert haben, die Sitzplätze im Zuschauerraum zu besetzen. Ziel: Blockade der Ausbaugegner. (mehr…)

Bürger bereiten Begehren vor

Bürgerinitiative
Artikel in der FR. Klick mich!

Protest per Kamera

Über das Filmteam dem die Fraport seit einigen Wochen untersagt zu filmen hat die Frankfurter Rundschau nun einen Artikel geschrieben. Link zum Artikel Nochmal vielen Dank an Martin Höcke und Willfried Jaspers für die geleistete Arbeit.