Intelligentes Leben in der Hessischen Justiz?

Das Frankfurter Amtsgericht hat rückwirkend einer Waldbesetzerin Recht gegeben, die im Januar von der Polizei mißhandelt wurde:

Die zweistündige Besetzung des so genannten Harvesters verlief friedlich, bis auf Betreiben von Fraport-Sprecher Wolfgang Amann die Polizei den anwesenden PressevertreterInnen einen Platzverweis erteilte. Nach Ausschluss der Öffentlichkeit wurde die Polizei handgreiflich.

Zu dem Urteil berichteten das Darmstädter Echo und die Frankfurter Rundschau u. a.:

Das Gericht bestätige, dass sie von der Polizei widerrechtlich in einem Gefangenentransport festgehalten und ihr dabei selbst der Toilettengang verweigert wurde. Lecomte hatte als Einzige gegen diese Behandlung Rechtsmittel eingelegt. Laut ihren Angaben hat das Gericht ihren Einwänden schriftlich stattgegeben. Das Gericht hat auf FR-Anfrage keine Angaben zu diesem Beschluss gemacht.

Fehlt nur noch, dass das Gericht die Polizei dazu auffordert so etwas nicht noch einmal zu tun!