Der Wald ist wieder besetzt!!!

Gestern Abend gegen 19.00 Uhr musste der Fraport-Sicherheitsdienst feststellen, dass zwei Bäume im Kelsterbacher Wald auf der Rodungsfläche für die Landebahn Nordwest besetzt sind. Drei Robin Wood Aktivist_innen haben die Bäume mit zwei Plattformen besetzt und entrollten zwei Transparente mit der Aufschrift „Ausbau stoppen!“ sowie „Amnestie statt Fraport-Justiz“. Sie wollen damit ein Zeichen setzen gegen die anstehende weitere Rodung, die ab 01. September erwartet wird. Den Aktivist_innen geht es gut, sie sind darauf eingerichtet dort längere Zeit auszuhalten. Die Lage ist derzeit entspannt, Verpflegung wird durchgelassen. Die Besetzung ist vom Zaun an der Mainschneise (zweigt von der Okrifteler Straße ab) aus besonders gut sichtbar. Die Aktivist_innen freuen sich über Besuch – also kommt vorbei!

Pressemitteilung zur Aktion von Robin Wood

Baumbesetzung dauert weiterhin an

Nach einer weiteren ruhigen Nacht in der die Sicherheitskräfte erhöht wurden laufen seit etwa 06.30 Uhr vorbereitende Maßnahmen. Ein Erdhügel nahe den besetzten Bäumen wurde plattgewalzt und es fand ein Gespräch zwischen dem Einsatzleiter der Technischen Abteilung der Polizei mit Horst Amman (Fraport) statt. Auch wurde der erste Harvester gesichtet, der in den Wald nahe dem Umspannwerk gebracht wurde. Den Besetzer_innen geht es gut. Wir sind weiterhin am Zaun in der Mainschneise. Kommt und unterstützt uns!

Polizei fährt Fuhrpark auf – Räumung steht unmittelbar bevor

Soeben wurde der Räumungsfuhrpark der Polizei vorgefahren, bestehend aus zwei Hebebühnen und Gerätewagen. Kommt schnell und solidarisiert euch!

polizei beisst sich weiterhin die zähne aus…

Update 10.55 Uhr
Der erste Aktivist wird in der Plattform heruntergefahren.

Update 10.40 Uhr
Bei einem Baum wurde die Krone über zwei Aktivist_innen weggesägt – die Polizei versucht so schnell wie möglich zu räumen und ignoriert dabei sämtliche Sicherheitsstandards!!! Werdet aktiv! Der Wald denen die drin wohnen!

10.30 Uhr. Noch immer versucht die Polizei die BesetzerInnen von ihren Bäumen zu holen. Mittlerweile sind 2 Kamerateams dabei und dokumentieren, wie die Kräfte versuchen, die Aktion möglichst schnell über die Bühne zu bringen, bevor zu viel Öffentlichkeit entsteht. So schnell, dass dabei eklatante Sicherheitsrisiken in Kauf genommen werden: Einem Kletterer, der sich in der Baumspitze befindet, wurde dabei sein Sicherungsseil DURCHGESCHNITTEN. Ohne Worte. Fortsetzung folgt…

raeumung plattform 300809

baumbesetzung beendet

Die erneute Besetzung der Rodungsafläche wurde gegen 11.30 mit in-Gewahrsamname des letzten Baumbesetzers beendet.

baumbesetzung nachts

Nachtrag: Alle Baumbestzer sind frei, es geht ihnen gut. Wie zu erwarten war, hat die Fraport Anzeige wegen Hausfriedensbruch gestellt.

Video von Quer TV:

RTL-Fernsehbericht.
SAT1-Fernsehbericht
Rhein-MAin-TV-Fernsehbericht (von Minute 9.00 -13.30)


8 Antworten auf “Der Wald ist wieder besetzt!!!”


  1. 1 Donauwelle 06. September 2009 um 14:32 Uhr

    Vielleicht erst mal zu dem in GROSSBUCHSTABEN.

  2. 2 Donauwelle 07. September 2009 um 10:14 Uhr

    Der Zweck heiligt die Mittel?

  3. 3 Donauwelle 17. Oktober 2009 um 13:02 Uhr

    Ich hole diesen Thread mal aus der Versenkung hervor, weil der z. Zt. vorläufig geduldete Troll hier versucht hatte das Durchschneiden eines Sicherungsseiles zu rechtfertigen, und angesprochen auf die ethischen Implikationen seiner Position mit pathischen Projektionen reagierte. Das wirft natürlich die Frage auf nach dem richtigen Vorgehen gegen einen irren Messerstecher, der Aktionskletterer am Seil bedroht. Rettungsschuß? Der Mönchwald ist doch nicht Horry County. Doch falls irgendjemand noch Beispiele dafür braucht dass die Aktivität des Trolls das Projekt gefährdet, bitte hier.

  4. 4 Donauwelle 17. Oktober 2009 um 14:12 Uhr

    Das Netz vergisst nichts. (Cache 5. Okt. 2009 15:20:24 GMT)

  1. 1 Strafprozesse im neuen Jahr « Waldbesetzung-Kelsterbach Pingback am 21. Dezember 2010 um 19:12 Uhr
  2. 2 Strafprozess in Berlin « Waldbesetzung-Kelsterbach Pingback am 28. März 2011 um 20:34 Uhr
  3. 3 Prozessbericht (Tag 1): Langericht Berlin gegen Umweltaktivisten im Waldbesetzungsprozess « Dokumentationsblog AntiRepression Pingback am 28. März 2011 um 22:40 Uhr
  4. 4 Prozessbericht (Tag 2): Langericht Berlin gegen Umweltaktivisten im Waldbesetzungsprozess « Dokumentationsblog AntiRepression Pingback am 31. März 2011 um 22:24 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.