Fröhliches Landespektakel?

Um das Event der Fraport zur Bejubelung eines immer größer werdenden Abschiebeflughafens, bei dem die Rodung riesiger Waldareale und der Vernichtung von Lebensqualität gefeiert und menschgemachte Klimaveränderung einfach ausgeblendet wird, nicht einfach so stehen zu lassen, gibt es dieses Wochenende einiges an Gegenveranstaltungen – Flashmob, Demo, Vorträge, Diskussionen, Aktionsworkshops, VoKü und einige Konzerte (u.a. Guts Pie Earshot).

Freitag, 24. Juni 2011
16 bis 18:30 Uhr: Demonstrationszug von der ehemaligen Dauer-Mahnwache im Wald zu einer an der Landebahn angemeldeten Mahnwache. Da ab 17 Uhr eine Elite aus Politik und Wirtschaft die Vollendung der Landebahn feiert, wollen wir deutlich machen, dass es hier nichts zu feiern gibt. Wir werden uns teilweise in Sichtweite des Promi-Events bewegen und haben Musik und Fluglärm im Gepäck.
15 bis 22 Uhr: Angemeldete Mahnwache nahe des Einlasspunktes mit Überblick über das Festgelände.

Samstag, 25. Juni 2011
14 Uhr: Flashmob „Die Bäume fallen“ im Terminal I (Abflug, Abschnitt B) des Frankfurter Flughafens (genaue Beschreibung: Download)
17 Uhr: Vortrag von Dietrich Elsner an der ehemaligen Dauermahnwache: „Vermehrte Lärmbelastung durch veränderte Abflugrouten ab dem Winterflugplan 2011/2012″
18 Uhr: Vegane VoKü an der ehemaligen Dauermahnwache
19 Uhr: Diskussionsrunde „Greenwashing“ mit Karl-Heinz Peil vom Netzwerk „Umwelt und Klima Rhein-Main“ an der ehem. Mahnwache
20 Uhr: „Laborinsel“ spielen an der Mahnwache: Akustik-HipHop-Liedermaching aus Hanau
21.30 Uhr: Frank spielt an der Mahnwache: Singer & Guitar

Sonntag, 26. Juni 2011
13 Uhr: Direkt Action – Widerstand vor Ort: Anketttechniken und andere Formen, kleine Rechtskunde – Vortrag und Workshop an der Mahnwache
15 Uhr: Traditioneller Sonntagsspaziergang an der Landebahn, anschließend Kuchenstand der BI Kelstebach
16 Uhr: Information zu Strafprozessen und anderer Repression im Zusammenhang mit dem Flughafenausbau – Vortrag an der Mahnwache
17 Uhr: Vortrag von Leo Span an der Mahnwache: „Wie sich die Fraport Einflauss auf Regierungshandeln in Berlin, Wiesbaden und Brüssel sichert“
18 Uhr: Vegane Vokü an der Mahnwache
19 Uhr: Lex >Frankfurter Flughafen< Lesung und Vortrag von Wolf Wetzel an der Mahnwache
20 Uhr: Guts Pie Earshot spielen an der Mahnwache: AvantGarde Hardcore mit Celo

Freitags bis Sonntags findet ab 11 Uhr durchgehend Workshop und Massenfertigung von Flyern und Transparenten mit Peter Illert statt.
Zudem ist zwischendurch auch Schnupperklettern möglich.

Unser Programm ist im Gegensatz zu der Augenwischerei des Flughafenbetreibers vor allem sachlich-inhaltlich orientiert, bzw. zielen die Workshops auf die Selbstermächtigung der Teilnehmenden ab. In verschiedenen Vorträge werden die sensiblen Punkte wie Lärmentwicklung, Lobbyarbeit und Prozesse gegen Ausbaugegner thematisiert, anstatt die Bürger mit einem Volksfest zu verblenden.

Eine genaue Wegbeschreibung findet Ihr hier: http://waldbesetzung.blogsport.de/mahnwache/

Damit die Besucher des Fraport-Events nicht den Wald zuparken, ist die Okrifteler Straße gesperrt. Ihr solltet also am besten mit der Bahn oder dem Fahrrad anreisen. Wer trotzdem mit dem Auto kommt, kann/muss auf der Bundesstraße in einer der vielen Parkbuchten parken, auf den befahrbaren Wegen der Mainauen (ca. 500m Richtung Raunheim auf der linken Seite, dann durch den Fußgängertunnel unter der Bahn durch und auf der Professor-Staudinger-Straße Richtung ehem. Mahnwache) oder (für Ortskundige) am Hundeplatz in der Straße Am Jägerpfad in Kelsterbach (http://maps.google.de/?ll=50.05193,8.514451&spn=0.000663,0.001367&t=h&z=20). Für KünstlerInnen oder Leute, die schweres zu transportieren haben, haben wir einige Einfahrtsgenehmigungen und können Euch abholen (0178 8112946).

Hier gibt es die endgültige Version des Flyers einschließlich dem Programm des Wochenendes zum Download.


3 Antworten auf “Fröhliches Landespektakel?”


  1. 1 fluglärm-geplagter 24. Juni 2011 um 22:37 Uhr

    super gutes programm…. respekt! ich freue mich besonders auf den flashmob am samstag und guts pie earshot am sonntag. ich hoffe für euch, dass einige leute kommen.
    bis morgen
    u

  2. 2 eplainair 27. Juni 2011 um 12:49 Uhr

    Ich hoffe ihr schafft es den Ausbau zu stoppen!

  3. 3 Maxim 06. Februar 2012 um 13:30 Uhr

    Wie ist die Sache denn jetzt eigentlich ausgegangen? War bei einigen Demos dabei und bin dann nach Australien geflogen und jetzt erst wiedergekommen (rechtzeitig zurEuro-Vereisung).

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.