Archiv für November 2012

Diskussion: Flughafen für die Welt und/oder für die Region ?

In einer aktuellen Presseerklärung des Bündnisses der Bürgerinitiativen wird -was selten vorkommt- auf die politischen Ziele der BI hinsichtlich der Weiterentwicklung des Flughafens Bezug genommen. Kurz gefasst heissen diese: Der Flughafen hat den Interessen der Region zu dienen, nicht umgekehrt. Was sind aber „regionale“ Interessen und wie verhalten sie sich zu „weltweiten“ Interessen ? (mehr…)

Ist ein Rohr oder ein Bügelschloss eine Waffe oder ein gefährliches Werkzeug ?

Am Amtsgericht Stuttgart findet am Montag, 27.11.12 ein Prozess wegen einer „Stuttgart 21″-Ankettaktion statt. Wieder einmal geht es um die Grenzziehung zwischen der Ausübung des Demonstrationsrechts und der Begehung einer Straftat: Ist das Anketten an einem Rohr als Widerstandshandlung gegen Vollstreckungsbeamte ( § 113 StGB) zu werten ? Sollte die Anklage durchkommen und Schule machen, dürfte ziviler Ungehorsam auch bei uns riskanter werden als bisher. (mehr…)

Bald beginnen Buddeleien- Erster Spatenstich für das Terminal drei rückt näher

Die Fraport scheint 2013 zügig die Erschliessungsarbeiten für das dritte Terminal anzugehen. Darauf deutet die Auflassung einer kleinen Bushaltestelle im Südosten des Flughafens hin. (mehr…)

Die drei von der Lärmquelle

Sketch von der Montagsdemo am 19.11.:

Bericht von der Räumung im Hambacher Forst

Lange erwartet und doch überraschend begann die Polizei am Dienstag mit Tagesanbruch die Räumung des Waldcamps. Ebenso wurde mit der Umzäunung des bedrohten Waldstücks begonnen. Was als maximal zweitägiger Einsatz geplant war, entwickelt sich inzwischen zu einem Räumungskrimi (mehr…)

Stuttgart: Heftige Diskussion um parlamentarismuskritische Rathausaktion

In Stuttgart fand am Samstag der „Vierte grosse Ratschlag des Widerstands gegen S 21″ statt. Eingeladen hatte die Fraktionsgemeinschaft SöS/Linke, Veranstaltungsort war das Rathaus. Nach Beendigung des Treffens besetzten 20 Aktive den grossen Sitzungssaal und den Balkon mit einem Transparent „Stadtzerstörung stoppen“ Eine Aktivistin sagte: „Wir haben aufgrund zahlreicher Entscheidungen über die Köpfe der Bürgerinnen und Bürger hinweg kein Vertrauen in das Stadtparlament mehr- wir laden für Sonntagmorgen zu einem Bürger-Parlament ein“
Dazu kam es aber nicht. Nachts wurde geräumt, 13 Personen im Alter zwischen 30 und 70 Jahren müssen jetzt mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch rechnen. (mehr…)

Standpunkt ohne Untergrund

An den Flughäfen drängen sich die Zuspätgekommenen, nicht bloß im wortwörtlichen Sinn sobald der Klimawandel das nächste extreme Schneechaos bringt, sondern auch in einem durchaus sprichwörtlichen – beim Flughafenwiderstand häufen sich die Auftritte derjenigen welche die Waldbesetzung gegen den Flughafenausbau auf dem Höhepunkt des Versuchs die Landebahn zu verhindern mit der Totalität von Staats- und Konzernmacht alleinließen und sich dafür jetzt vom Leben gestraft sehen. Dieser Text handelt vom Umgang mit Zuspätgekommenen, ihren vielen Enttäuschungen und krassen Stimmungsschwankungen, ihren immer gleichen Anfängerfehlern und penetranten Entfremdungen, ihren alten und neuen Intrigen und Irritationen.

(mehr…)

Ex-Mahnwache: Bestandsaufnahme einer Bestandsabnahme

Anlässlich des Jahrestages der Landebahneröffnung beschäftigte sich die Frankfurter Neue Presse mit dem Zustand der alten Mahnwache an der Gelbe Grund Schneise . Dabei nahm der Lokalredakteur Bezug auf die Pläne für die Umgestaltung des Platzes ,die auch gegenüber der Zeitung vor einigen Monaten geäussert wurden. Die Bilanz ist ernüchternd, aber alles andere als ein Aufreger. (mehr…)

Die Frankfurter Rundschau und der 2.11.1987

Vor 25 Jahren wurden an der Startbahn West zwei Polizisten erschossen. Diesen Jahrestag nahm die FR zum Anlass, einen Nachwuchs-Journalisten eine Bestandsaufnahme schreiben zu lassen. (mehr…)

Klimaskeptikern steht das Wasser bis zum Hals-vorübergehend

In der Karibik und in Teilen der USA hat der Hurrikan „Sandy“ das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben für eine Woche zum Erliegen gebracht. Besonders betroffen war der Flugverkehr- der aber als CO.2-Produzent ein Hauptverursacher seiner eigenen Probleme ist. (mehr…)

Hambach- visuell

Gute Bilder und Berichte aus der Waldbesetzung in Hambach findet Ihr auf dem Raben-Blog. Die Internetseite der Waldbesetzung Hambach, die zeitnah über wichtige Vorkommnisse dort berichtet, ist auf der Linkleiste.

Zu Besuch im Hambacher Forst

Am Wochenende fand in der Waldbesetzung gegen den Braunkohleabbau Hambach ein „Unräumbar-Festival“ statt. So etwas gab es schon einmal-manche werden sich erinnern: Ende November 2008 im damals noch landebahnfreien Kelsterbacher Mönchswald.
Tatsächlich haben einige der AktivistInnen, die jetzt im Hambacher Forst aktiv sind, ihre „Ausbildung“ im Widerstand gegen die Flughafenerweiterung gemacht. Sie haben die Erfahrungen ausgewertet und das Konzept weiterentwickelt – eine spannende Sache. Die durchaus auf den neuen Frankfurter Protest mit seinem momentan begrenzten Aktionsspektrum zurückwirken könnte. Hier ein subjektiver Erfahrungsbericht. (mehr…)