Reclaim the Power Tour in Mainz

Über das Wochenende hat die „Reclaim Power“-Fahrradtour in Mainz Station gemacht. Das Anliegen der Tour ist auch am Frankfurter Flughafen hochaktuell.
Ziel der Fahrradkarawane ist das Klimacamp im Rheinischen Braunkohlerevier. Dort findet wenig später zudem auch das „Reclaim the Fields“ Camp statt, welches sich mit der Strategie einer landverträglichen Landwirtschaft befasst.

„Reclaim (the) Power“ ist bewusst doppeldeutig zu sehen. Es bedeutet zum einen, sich die Energieversorgung von den Konzernen zurückzuholen. Und es bedeutet, das selber zu tun, sich selbst dazu zu ermächtigen.

Im Mainz hat sich die Tour mit dem Kampf um die Erhaltung des Haus Mainusch solidarisiert.

Eine Verknüpfung mit der Problematik am Frankfurter Flughafen war angedacht und hätte durchaus in das Konzept von „Reclaim the Power“ gepasst. Der Frankfurter Flughafen und die Verkehrsdrehscheibe Rhein Main sind ein massiver Konsument fossiler Energien. Da ist zum einen der immense Ölverbrauch der Flugzeuge. RWE hat zudem die Region über das AKW Biblis beliefert und setzt als Ersatz auf Braunkohlestrom aus dem Rheinland . Das kann aber keine Alternative sein.

Heute, Montag, ist die Tour von Mainz nach St.Goar unterwegs, Infos gibt es auf einer eigenen Website.