Archiv für Februar 2014

Stuttgart: Parkschützer und Behörden streiten über „Fraport-Urteil“

In Stuttgart hat das Bündnis gegen S 21 eine Kampagne „Rettet die Stadtbahn“ gestartet. In einer ersten Phase sollen die Fahrgäste mittels Flugblättern über drohende Betriebseinschränkungen informiert werden . Das möchten Stadt und Stadtbahnbetreiber SSB auf ihrem Betriebsgelände unterbinden. Die „Parkschützer“ berufen sich aber auf das „Fraport-Urteil“ des BVerfG. (mehr…)

Langen: Wald fällt, Protest fällt aus ?


Am Langener Waldsee gehen die Rodungen weiter, bis Monatsende könnten die zunächst vorgesehen sieben Hektar gefallen sein. Die Prozedur wird von der Umgebung weitgehend ignoriert. Das muss aber nicht so bleiben! (mehr…)

VGH bestätigt: Sehring darf Bannwald zu Kies machen


Und zwar sofort. Am Donnerstagmittag wurde das Urteil der ersten Instanz bestätigt. Am Gelände selbst waren -zumindest bis zum späteren Nachmittag- noch keine Rodungsmaschinen aufgefahren. Das dürfte sich aber morgen früh ändern.

Update: Rodung hat Freitagmorgen begonnen. (mehr…)

Aufschub für den Langener Bannwald- nur noch bis Montag ?


Genüsslich sonnt sich ein Eichhörnchen in der Krone einer Buche – und schaut etwas genervt auf den Beobachter. Bald könnte es für das Tier aber so richtig unangenehm werden: Nach einer Niederlage des BUND vor dem Verwaltungsgericht in Darmstadt droht bei einer Bestätigung des Urteils durch den VGH Kassel schon ab Montag die Fällung des Baumes. (mehr…)

Aufschub für „Istanbul 3″

Der neue Istanbuler Grossflughafen darf vorläufig nicht gebaut werden. Ein Istanbuler Verwaltungsgericht gab den Klagen von türkischen Umweltverbänden statt, die die Rechtmässigkeit der Baugenehmigung bestritten hatten. (mehr…)

Thema Lebensmittel


Rhein Main ist neben den Nordseehäfen eines der wichtigsten Drehkreuze für importierte Lebensmittel. Jeden Tag werden hier im Schnitt 50 und in Spitzen über 80 Flieger mit Frischware abgefertigt, dass entspricht 250 bis 700 Tonnen. Hinzu kommen noch die bereits verarbeiteten Lebensmittel.
So manches was hier eingeflogen wird, landet aber alsbald auf dem Müll. Vieles beim End(nicht)verbraucher, manches auch schon in der Verkaufskette. Um die Preise nicht zu „verderben“, lässt man lieber die Lebensmittel verderben. Das Waldcamp Kelsterbach konnte sich weitgehend über „containern“ versorgen. (mehr…)

Video vom Waldspaziergang

Pressespiegel: (mehr…)