2015- Jahr der Entscheidungen

Vielleicht kommt sie schon in den ersten Monaten des Jahres, vielleicht auch in den Sommerferien oder als Weihnachtsgabe: Die Entscheidung für oder gegen den weiteren Flughafenausbau. Mitendscheidend: Die öffentliche Meinung. Und da sind wir gefragt.

Eine Ankündigung, die aufhorchen lässt : Die Grünen / B 90 im Landtag haben für Anfang des Jahres ein Hearing zum Terminal 3 angekündigt. Nachdem der Öffentlichkeit die wirklich spannenden Informationen, wie im Fraport-Aufsichtsrat diskutiert und abgestimmt wurde, vorenthalten wurden, kann über Hintergrund und Intention dieser Veranstaltung nur spekuliert werden.
Die Befürchtung, dass es sich dabei um eine Seitwärts- oder gar Rückzugsbewegung der Position der Grünen im Terminal 3 – Streit handelt, ist aber nicht von der Hand zu weisen.
Es wird nicht so einfach und würde auch nicht so sinnvoll sein, die Veranstaltung genauso zu ignorieren wie das SPD-Hearing vor einigen Wochen.

Was wir brauchen: Eine Art „Metakritik“ des Wachstums des Luftverkehrs und insbesondere des Billigflugverkehrs auf der einen Seite – und eine Kritik der Auswirkungen auf unsere Region auf der anderen Seite. Dass die gemeinschädlichen Lasten den allgemeinen Nutzen überwiegen. Und kein „Sonderopfer“ rechtfertigen.
Das muss durch konkrete Schritte des Protestes deutlich gemacht werden. Und es muss gelingen, in den betroffenen Kommunen mehr Leute zum Handeln zu bewegen.
Aktionen wie Unterschriftensammlungen, Demos oder auch Waldbesetzungen sind dabei nur Mittel zum Zweck: Die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Aber: Sie können das nur, wenn sie die Profiteure des Ausbaus herausfordern und klar Interessen benennen. Mit einem Deal- und Kuschelkurs („Terminal 3 bauen und trotzdem weniger Lärm“) geht das nicht.

In diesem Sinne, ein aktions- und erfolgreiches Jahr 2015!