Archiv für August 2015

Sommercamp gegen Flughafenausbau beendet

Das diesjährige Sommercamp im Treburer Wald ist am Sonntagnachmittag zu Ende gegangen. Es war nicht nur ein deutliches Zeichen gegen das Terminal 3 und weiteres Wachstum des Frankfurter Flughafens, sondern auch Ausgangspunkt für Aktionen beim Kieswerk Sehring und der Terminalbaustelle. Nicht zuletzt war es ein Ort der Begegnung, Information und Austausch für mehr als 100 Ausbaugegner*innen. Dem positiven Abschlussstatement von Robin Wood können wir uns daher nur anschließen.

Sommercamp gestartet – Proteste bei Sehring


(Foto: M. Flörsheimer, übernommen von Robin Wood)

Unter großem Medieninteresse ist im rodungsbedrohten Treburer Oberwald das Sommercamp für Flughafenrückbau und gegen Terminal 3 gestartet. Nachdem gestern die Delegiertenversammlung des BBI im Camp tagte, wurde heute der Firma Sehring ein Besuch abgestattet. Morgen -bei besten Wetter- erwartet die Besucher ein breites inhaltliches Programm und am Sonntag der traditionelle Kuchenstand.

Warum Sehring ?

Bei der heutigen Robin Wood Kletteraktion am Kieswerk Sehring fragte ein Polizist : „Sie kommen doch offenbar vom Flughafencamp, was wollen Sie beim Sehring?“ Nun, ohne Beton wurde noch kein Flughafen erbaut… (mehr…)

Wegbeschreibung zum Sommercamp

Morgen beginnt das Sommercamp für Flughafenrückbau statt -ausbau und speziell gegen das Terminal 3. Hier nochmal ein Verweis auf das Wochenend-Programm.
Das rodungsbedrohte Waldstück in dem wir uns treffen, gehört zu jenen Teilen der Region, die im Windschatten der Hypermobilität liegen. Es läuft in Gefahr, zerschnitten durch Flughafen, Bahngleise und Autobahn, zum Niemandsland gemacht zu werden. Daher lohnt es sich, sich ganz bewusst auf den Weg dorthin zu machen. Hier ist er:
(mehr…)

Rückbau statt Ausbau-warum?

Kernforderung und Motto des Sommercamps im Treburer Oberwald ist die Forderung nach einem Rückbau des Flughafens. Bisher war von AusbaukritikerInnen oftmals die Position vertreten worden, dass sich der Flughafen in seinen jeweils erreichten Grenzen „optimieren“ kann. Warum dieser Strategiewechsel ? (mehr…)

BBI kündigt Delegiertenversammlung im Sommercamp an

Die monatliche Delegiertenversammlung des Bündnisses Bürgerinitiativen gegen die Flughafenerweiterung Rhein Main findet am Donnerstagabend, den 27.8, im Sommercamp von Robin Wood statt. Falls es regnen sollte, werden Bedeckungen aufgebaut, die das Blätterdach ergänzen… Die Bürgerinitiative möchte damit zeigen, dass sie zum Erhalt des Treburer Oberwaldes steht.

BI Neu-Isenburg unterstützt Waldcamp

Die Bürgerinitiative Neu Isenburg gegen Fluglärm und Schadstoffbelastung hat sich mit den Zielen der symbolischen Waldbesetzung solidarisiert und ruft zum Besuch des Camps auf. (mehr…)

(Vorläufiges) Wochenend-Campprogramm

Hier sind die Programmpunkte für Samstag, den 29.8. und Sonntag den 30.8 im Treburer Oberwald-Sommercamp .

Es gibt ökologie, widerständige Politik, angestammte Kultur, Sportliches (Klettern) – und auch zu Essen und zu Trinken- Ihr seid herzlich eingeladen ! (mehr…)

Schneller mit dem Strom?

In Aschaffenburg wohnen , an der „Ölschleuder“ Flughafen arbeiten. Wie hinkommen ? Mit Strom, aber nicht mit der viel zu langsamen Bahn, sondern mit dem Elektroauto auf der „schnellen“ A 3 . (mehr…)

Die Hoechstwerte der Fraport bedeuten neuen Tiefstand für die Umwelt

Viele Ausbaugegner, vor allem auch im Landtag, haben immer wieder argumentiert, das Terminal 3 sei überflüssig, weil der Flugverkehr nicht wachse. Diese Argumentation hat es den Landtagsgrünen leicht gemacht, sich nach guten Zahlen der Fraport wegen „Plausibilität“ aus dem aktiven Flughafenprotest zurückzuziehen. Dabei sind die Grünen durch ihre aktiv unterstützenden Funktionen nicht nur im Wirtschaftsministerium selbst aktive Förderer einer umweltfeindlichen Mobilitätspolitik, welche immer höhere Fluggastzahlen produziert.
Jetzt hat die Fraport mit ihrer Juli Bilanz neue Spitzenwerte vorgelegt, die nach ihrer Meinung selbsterklärend für die Notwendigkeit des weiteren Ausbaus sind.
Wir sehen es genau umgekehrt: Die Werte machen den Kampf gegen eine Kapazitätsausweitung und das Terminal 3 so dringlich wie nie zuvor! (mehr…)

Noch zwei Wochen bis zum Sommercamp!

Die Witterung ist heiß, aber auch die Vorbereitungen für das Sommercamp im Treburer Wald gehen in die heiße Phase.
Auch dieses Jahr gilt es, eine Infrastruktur zu schaffen die ein Forum für den Austausch ermöglicht und gleichzeitig unsere Intention aufzeigt, den Wald nicht nur zu nützen , sondern auch zu schützen.
Wir zeigen, dass wir weiter gegen das Terminal 3 aktiv sind – Es gibt immer mehr Grün(d)e dafür.
In Arbeit ist inzwischen das Informations- und Veranstaltungsprogramm. Wir werden an dieser Stelle bald aktuell berichten. (mehr…)

Schweiz: Oekonationalisten trennen sich von grüner Partei

Die Schweiz, so titelte die altehrwürdige Neue Zürcher Zeitung am Donnerstag, hat nach den USA das zweithöchste Durchschnittseinkommen weltweit. Allerdings hat die soziale Durchlässigkeit zugenommen, es gäbe zunehmend soziale Aufsteiger, aber auch Absteiger. Das schafft ein Klima, in dem Bedrohungsszenarien wie das der Anti-Einwanderungsinitiative Ecopop Wirkung entfalten können. Die Initiative Ecopop organisiert sich jetzt als Partei und spaltet sich von den Grünen ab, aus denen sie mit hervorgegangen ist. (mehr…)

Hitzewelle „verbrennt“ Wald im Flughafenumland

Nicht nur in den Innenstädten, auch rund um den Frankfurter Flughafen drohen der Vegetation massive Hitzeschäden. Hauptgrund: Der Flughafen ist einfach zu gross….. (mehr…)

Stuttgart: Weitere „Parlamentarisierung“ der Parkschützer

Bedeutet es eine Stärkung oder doch eher eine Schwächung für die Stuttgarter K 21-Bürgerinitiativbewegung , die zuletzt viele Niederlagen einstecken musste ? Der Frontmann der „unabhängigen Parkschützer“, Matthias von Herrmann, hat am 1.8.2015 eine Stellung als Pressesprecher der Linken BaWü angetreten. (mehr…)

Ende Gelände- Kein Terminal 3 !

Fraport hat sein unter Roland Koch erklärtes strategisches Ziel, zum Flughafen Nummer 1 in Europa zu wachsen, bis heute nicht zurückgenommen. Damit das passiert, werden wir weiterhin kreativ und mit langem Atem aktiv bleiben. (mehr…)

Mitinitiator von Occupy Wallstreet hält kritische Rückschau

Micah M. White aus Oregon/USA machte vor einigen Jahren den „clicktivism“ populär, wie er auch hierzulande mit Online-Petitionen von Organisationen wie „campact“ praktiziert wird. Der Miterfinder von Occupy äussert sich inzwischen extrem kritisch über Onlineaktivismus – und sucht auch rückblickend Gründe für das Scheitern des systemverändernden Anspruchs von Occupy, dokumentiert auf der website von occupy Wallstreet.