Flugwirtschaft hält ihr Plansoll für uebererfüllt

Auf der jüngsten Montagsdemo stand das Klima-Thema im Vordergrund. Die Luftfahrt ist allerdings der Meinung, man habe die selbstgesteckten Ziele der Schadstoffverringerung mehr als erfüllt. Die sind allerdings besch….

…eiden. Von vorneherein wird seitens der IATA davon ausgegangen, dass der CO.2 Ausstoss der Luftfahrt weiter wächst. Einsparungen durch Effizienzoptimierung und Flottenmodernisierung von unter 2 Prozent jährlich steht ein Wachstum des Luftverkehrs von bis zu 5 Prozent in einigen Regionen der Welt gegenüber. Vor allem dort, wo aus westlicher Sicht Nachholbedarf besteht. Die Belastung durch die Luftfahrt wächst weiter.

Erst ab 2020 will man sich zu dem Ziel verpflichten, CO.2-neutral zu wachsen , was ja noch nicht einmal eine Reduzierung des Schadstoffausstosses bedeutet.

Ueberhaupt nicht voran geht es mit klimafreundlichen Ersatzantrieben. Da jedes Flugzeug sein eigenes Kraftwerk mitschleppt, ist es gegenüber einem Eisenbahnzug bei der Optimierung der Energieversorgung im Nachteil .

Ein grosses Problem sind die zunehmenden Distanzen, die in der Luft zurückgelegt werden. das Flugzeug ist ja auch deshalb so umweltunverträglich, weil mit ihm in kurzer Zeit mit hoher Geschwindigkeit grosse Distanzen zurückgelegt werden können – bei grossem Energieverbrauch.
Das erklärt auch ein wenig, warum sich der Klimawandel erst jetzt so zuspitzt, obwohl seit 150 Jahren Kohle Hauptenergieträger ist. Früher wurde einfach in längerer Zeit auf kürzerer Distanz mit geringerer Geschwindigkeit gefahren – etwa mit der Dampflokomotive. Und: Energie und die Stellung der Dienstleistung waren personalintensiv und teuer.
Die Möglichkeit, an der Umweltverschmutzung im Verkehr richtig teilhaben zu können, wurde auch erst in den letzten Jahrzehnten demokratisiert und für breitere Schichten erschwinglich. Dieser Prozess setzt sich weltweit fort.

Das Problem sind sind also eher die Langstrecken- als die Kurzstreckenflüge – letztere lassen allerdings leichter ersetzen.. Es sollte aber im Bewusstsein bleiben, dass ein Langstreckenflug mindestens 4 mal so viel Klimadreck macht wie ein Flug nach Malle. Und selbst für den könnte mensch schon eine ganze Weile Auto fahren….