Archiv für Februar 2016

Holzköppe und Plastik-Dickschädel

….gab es heute bei der Aktion „Banner für Bannwald – Kunst am Bau(m)zaun zu sehen. Mit ihnen wurde die Aufmerksamkeit der Passanten auf das gelenkt, was hinter dem Zaun passiert ist… (mehr…)

Bis gleich im Wald !

Das Wetter spielt mit – kein Sturm der die Banner, Plakate, Bilder und Installationen wegblasen könnte… nur ein Sturm der Entrüstung, der sie hinträgt…. zumindest ein bisschen.
Wer will, kann auch etwas zu essen und trinken mitbringen um sich zu stärken – der Blick auf das „Nichts“ (Michael Ende) ist dann leichter auszuhalten. Vor allem aber durch Gesellschaft.
Also, bis bald im Wald, bis um drei dabei !

Wegbeschreibung: Viele werden den entlegenen Zipfel rhein-mainischer Waldlandschaft gar nicht kennen. Er befindet sich südlich vom Waldsee, gegenüber vom Strandbad. (mehr…)

Sehring-Rodung , Tag 4

Dies ist nun der vierte Teil vom „Kies-Blog“ Heute ist -fast- der ganze Rest vom Wald gefallen. Das Ende vom Ende bekam der Schreiber aber nicht mehr mit – „Hausverbot“. Wie und warum, ist hier nachzulesen….. (mehr…)

Kunstaktion- Mit Bannern für Bannwald – am Samstag beim Sehring

An der Kiesgrube flattern bunte Banner im Wind und sind Ausdruck vom Protest, dass hier Bannwald für wirtschaftliche Privatinteressen gerodet wird. Sehr lange werden sie sicher nicht hängen, aber am Wochenende sollen es einmal so richtig viele werden: Entlang dem Waldrand soll eine richtige Bildgalerie entstehen, die entdeckt und abgewandert werden will. Dazu ist es natürlich nötig, dass möglichst viele Leute eigene Kreationen mitbringen – und ausdrücken, was sie individuell bewegt.
Die Kunstaktion beginnt am Samstag, 27.2.2016 um 15 Uhr . Sie findet an der Südseite der Kiesgrube zwischen Walldorf und Langen statt, an der Stelle wo die Mitteldicker Allee die Steingrundschneise kreuzt.

Sehring-Rodung, dritter Tag

Auch heute war die Mahnwache an der Wegekreuzung wieder besetzt. Die Rodungen haben sich nicht so schnell fortentwickelt wie gestern, aber es werden nicht mehr als ein Fünftel der Bäume sein, die den Abend noch erlebt haben….


(mehr…)

Milde Urteile für „Heathrow 13″

Statt drei Monate Knast drei Wochen unbezahlte gemeinnützige Arbeit: Nach dem Theaterdonner bei der Schuldigsprechung -es ging um eine mögliche Inhaftierung- hat das Londoner Gericht ein weiteres Register aus dem justizpädagogischen Repertoire gezogen… (mehr…)

Die Hälfte vom Wald ist abgeholzt

Am späten Nachmittag waren an der Langener Kiesgrube bereits mehr als die Hälfte der betroffenen Bäume abgeholzt. Nach vorliegenden Informationen hat der BUND darauf verzichtet, per Eilentscheidung die Rechtsgültigkeit des Sofortvollzuges anzufechten, da die Erfolgsaussichten niedrig wären und bis zu einem Entscheid wohl ohnehin kein Baum mehr stünde…. (mehr…)

Sehring-Rodung hat begonnen

Heute morgen um acht begannen zwei Harvester mit der Rodung von 4,3 Hektar Wald an der Südseite des Langener Waldsees.
Dabei befand sich eine „betriebsfremde“ Person im Wald, die den Ablauf kurz verzögerte. Sie wurde vorübergehend festgenommen.


(mehr…)

RP beschliesst Planergänzung und ordnet Sofortvollzug für die Sehring-Rodung an

So steht es in einer Presseerklärung, die das RP heute mittag herausgegeben hat.

Sehring-Rodung nur am 30.Februar!!!

Sch(m)erz beiseite: Es wird zeitlich eng für die Abholzer, denn zumindest heute -Montag-morgen standen die Bäume noch. Zeit ist noch – es gäbe denn eine grüne Ausnahmegenehmigung- bis Ende des Monats. Vieles spricht aber dafür, dass es nur noch wenige Tage oder auch Stunden sind, bis Handsägen-Fällkommando und Harvester anrücken.

Internationale Kampagne für Heathrow-AktivistInnen

Am Mittwoch , den 24.2 findet vor einem Londoner Amtsgericht die Strafmassverkündung im Prozess gegen 13 Plane-Stupid-AktivistInnen statt. Die Umweltorganisation ruft für diesen Tag zu Unterstützungsaktionen und für den Samstag, 27.2. zu einem Flashmob gegen „foolish flying“(unsinnige Flüge) auf. (mehr…)

Der dritte Flughafen in Istanbul wächst- der Widerstand dagegen auch….

Es ist eines der großzügigsten, aber auch dreistesten Bauprojekte in Europa: Der Neubau einer Flughafenstadt im Norden der Weltmetropole Istanbul. Im Juni 2014 war Grundsteinlegung und Baubeginn, im Sommer 2015 liefen die umfangreichen Erdarbeiten, die Baustelleneinrichtung und die Einzäunung dann voll an.
Eher zaghaft, aber gut begründet und stets mit dem Verweis darauf, rechtsstaatliche Normen einzuhalten und Transparenz und Bürgerbeteiligung zu gewährleisten, begann sich mit dem Bau auch der Protest dagegen zu artikulieren…. (mehr…)

Sehring-Update

Noch steht der Bannwald bei der Sehring-Grube – eingezäunt zwar, aber intakt. Auf den Protest gegen die geplante Abholzug -Sehring möchte diese bis Ende Februar durchgezogen haben- deuten ein paar Banner hin, die im Wind flattern. Mehr tut sich derzeit im Saal: das Bergamt des Regierungspräsidiums ist mit dem Planergänzungsverfahren beschäftigt. (mehr…)

Rosenmontag 2016 in Mainz

Dieses Jahr wurde der Rosenmontagsumzug in Mainz wetterbedingt abgesagt. Wie darauf wohl Offizielle, Behörden und vor allem das karnevalistische Fussvolk reagieren würden ? Hier ein Erlebnisbericht. Übrigens: Die Klamotten sind inzwischen wieder trocken. (mehr…)