Archiv für April 2016

Prozesstermin zu Sehring-Aktion in Langen

Das Abholzen von Bannwald gegen die politische Erklärung der Regionalversammlung Rhein Main ist in den Augen der Staatsanwaltschaft völlig rechtskonform. Nicht aber der Aufenthalt in demselben, um dort gegen die Rodung zu protestieren. Das gilt als Hausfriedensbruch . Am Dienstag, den 31.5.2016 findet dazu um 10.45 im Saal D des Amtsgerichts Langen, Zimmerstrasse 29 , ein Prozess mit dem Vorwurf des angeblichen widerrechtlichen Eindringens in ein befriedetes Besitztum zum Nachteil der Firma Sehring statt. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt betont ein „besonderes öffentliches Interesse an der Strafverfolgung“ Ob dem so sei, davon möge sich die Oeffentlichkeit selbst ein Bild machen, der Besuch des Prozesses ist willkommen.

Unterstützt die Montagsdemos !

Es ist noch eine lange Weile hin bis zur 200. Montagsdemo gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens. Um auf dieser Etappe anzukommen, müssen Standpunkt, Standort und Ziel immer wieder neu überlegt und festgelegt werden. Hier ein paar Überlegungen dazu… (mehr…)

Von bemoosten Karpfen und PC Tigern

In Stuttgart fand letzten Montag eine Diskussionsveranstaltung zum Stand der Bewegung gegen Stuttgart 21 statt. Der Berliner Politikwissenschaftler Peter Grottian analysierte und stritt zusammen mit AktivistInnen , KommunalpolitikerInnen und VertreterInnen des
Aktionsbündnisses über Chancen und Grenzen zivilen Ungehorsams. (mehr…)

Ist die Startbahn West schon Geschichte ?

Die Startbahn West ist seit über 30 Jahren Realität für die Menschen im südlichen Flughafenumland. Wenn es nach einigen PlanerInnen der Fraport ginge, würde sie teilwiederaufgeforstet und durch eine effektivere weitere Südbahn ersetzt. Käme das, wäre sie Geschichte.
Hier geht es um was anderes, um die Geschichten die sich um die Startbahn West drehen, ihre Auswirkung auf Lebensgeschichten , Gesellschaft und Politik. – um Geschichtswissenschaft. Ein Projekt des Fachbereichs 07 der Universität Mainz hat sich mit der Frage beschäftigt, ob und wie eine wissenschaftliche Bewertung des Startbahnkonflikts heute möglich ist, obwohl es sich um einen immer noch „heissen“ Konflikt handelt, in dem mensch schnell Bestandteil werden kann…

Vorgestellt werden die Ergebnisse der Aufarbeitung im Herzen (oder Schmerzen ?) der Region, in Rüsselsheim in Zusammenarbeit mit dem dortigen Industrie- und Stadtmuseum. (mehr…)

London: Prozess wegen Tunnelblockade

Nahe London findet am heutigen Dienstag ein Prozess mit dem Vorwurf der „road obstruction“ (Strassenblockade) gegen drei AktivistInnen statt, die letzten November aus Protest gegen die geplante dritte Startbahn in Heathrow den Zufahrtstunnel zum Flughafen mit einem quergestellten Lieferwagen dicht gemacht hatten. (mehr…)

Bericht vom Waldspaziergang in Langen

Etwas über 30 Leute haben die Gelegenheit genutzt, sich die „Abwicklung“ des Langener Stadtwalds -fachkundig erläutert durch Vertreter des BUND- anzusehen. (mehr…)

Verkehrsplaner kritisiert Regionaltangente West

Als nicht dem öffentlichen Interesse dienend hat der Referatsleiter für Eisenbahnpolitik der Landesregierung Rheinland- Pfalz, Georg Speck, die geplante Regionaltangente West bezeichnet. Diese Schienenverbindung soll als Zwitter zwischen Strassenbahn und Eisenbahn betrieben werden und den Flughafen mit dem Umland unter Umgehung von Frankfurts City verbinden. (mehr…)

Waldspaziergang zu Sehring am Samstag, 9.4.2016

Die Ortsgruppe Langen-Egelsbach des BUND ruft für nächsten Samstag zu einem Waldspaziergang zum Sehring-Rodungsgelände auf. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Wasserwerk West am Ende der Paul-Ehrlich Strasse. Das ist etwas weniger als ein Kilometer westlich des S-Bahn-Haltepunkts Langen-Flugsicherung.