Archiv für Mai 2016

Verfahren zu Sehring-Go-In eingestellt

Mit einer Einstellung bei einer Geldauflage von 500 Euro endete der Prozess gegen einen Dreieicher Umweltschützer vor dem Langener Amtsgericht. Die Staatsanwaltschaft hatte ursprünglich im Strafbefehl eine Geldstrafe über 40 Tagessätze beantragt. (mehr…)

Prozess (nicht nur) um Wollfäden in Langen

Im Vorfeld des Hausfriedensbruchsprozesses , der am Dienstagvormittag am Langener Amtsgericht stattfindet, gab es jetzt Unterstützung für den Betroffenen durch die Bundesgeschäftsstelle von Robin Wood. „Robin Wood unterstützt örtliche Initiativen für den Erhalt des klimaschützenden Bannwalds und gegen die Ausweitung des klimaschädlichen Flugverkehrs seit über zehn Jahren“ heisst es aus Hamburg. Die Presseerklärung ist weitgehend in einem Bericht der Zeitung Offenbach Post wiedergegeben. So hat das „Go-In“ im Langener Wald -ausgelöst durch die Reaktion der Firma Sehring darauf- nun doch noch ein grösseres Echo gefunden.

Schulte braucht mehr Billigflieger-wir nicht !

Flughafen-Chef Schulte möchte den Frankfurter Flughafen für Billigflieger attraktiver machen. Grund: Der Anteil der Low-Cost-Carrier ist bundesweit bereits auf 30 Prozent angewachsen und nur in diesem Bereich sind in den nächsten Jahren grössere Zuwächse zu erwarten. Auf Wachstum ist Fraport angewiesen, damit sich die Investitionen in die erweiterten Kapazitäten durch Nordwestbahn und das geplante Terminal 3 wirtschaftlich rechnen. (mehr…)

Erfolgreiche Massenaktion gegen Kohle und Klimawandel in der Lausitz

Was in der Frage des unbeschränkten, kerosingestützten Flugverkehrs -noch- undenkbar scheint, geht bei der Kohle: In der Lausitz fanden am Pfingstwochenende die lange geplanten Aktionen für einen sofortigen Ausstieg aus der Braunkohle, gegen den Betrieb des Kraftwerks „Schwarze Pumpe“ und gegen den Verkauf des Braunkohleabbaus an einen tschechischen Investor statt. Etwa 3000 Menschen nahmen teil. (mehr…)

Das Banner am Mörfelder Wasserturm soll bleiben !

In Mörfelden-Walldorf hat sich eine Koalition aus SPD, Freien Wählern und FDP gebildet. Eine ihrer ersten Aktivitäten war eine Vorlage für die nächste Stadtverordnetenversammlung, die Protestbanner und Aufsteller für Nachtflugverbot und gegen Flughafenausbau zu entfernen. Betroffen ist auch das große Banner am „Merfeller“ Wasserturm – ein Symbol, das es sich zu verteidigen lohnt. (mehr…)

Mahnwache bei der Hauptversammlung der Fraport AG

Aktion bei den Aktionären: Nächsten Freitag, den 20 Mai, ruft das BBI wieder zum Protest gegen die Geschäftspolitik der Fraport AG im Rahmen der „ordentlichen Hauptversammlung“ auf, die erneut in der Jahrhunderthalle in Frankfurt-Höchst stattfindet. (mehr…)

Rot-Grüner Hauskrach um Kiesabbau in der Regionalversammlung Südhessen

Die SPD in Südhessen rückt von ihrer Position, den Kiesabbau in Langen über eine Aenderung des Regionalplanes zu stoppen, ab. Sie möchte jetzt mit der Firma Sehring über eine Kompromisslinie verhandeln. Die Grünen sind über den Ausstieg aus der gemeinsamen Linie enttäuscht. Die SPD sieht in ihrem Schritt die Konsequenz aus der pragmatischen wirtschaftsfreundlichen Politik der hessischen Grünen „Wenn das Wirtschaftsministerium den Abbau nicht wollte, hätte es längst in das Verfahren eingreifen können, ebenso das grüne Regierungspräsidium“ (mehr…)

Leipziger FluglärmgegnerInnen scheitern vorm BVG

Die IG Nachtflugverbot Leipzig-Halle, die seit zwölf Jahren gegen die unbegrenzte Nachtflugerlaubnis für den dortigen Flughafen kämpft, hat vor dem Bundesverwaltungsgericht bei dem Versuch, den Planfeststellungsbeschluss teilweise aufzuheben zu lassen, eine Niederlage erlitten (mehr…)