Archiv für Mai 2017

Schulte verteidigt Billigflug

Flughafenboss Schulte hat auf der Hauptversammlung seine Billigflugpläne verteidigt: „Einem Marktsegment von inzwischen europaweit 40 Prozent könne man sich in Frankfurt nicht verschliessen“. Man brauche jetzt unbedingt schnell das Billigterminal. Durchaus zu schaffen macht ihm der Gegenwind der Lufthansa. Frankfurt ist nun mal nicht typisch für Europa. Lufthansa überdenkt derzeit ein Eurowings-Engagement in Frankfurt. Das Lufthansa-Frankfurt-Geschäft lebt derzeit vom Zusammenspiel von Zubringerflügen mit Langstrecken. Das könnte man mit parallelen billigeren Eurowings-Flügen selbst untergraben.

Noch ein Blog….

In Stuttgart gibt es einen Blog, der sich um die Aelteren der zumeist ohnehin alten „klassischen“ Oekopaxe kümmert. Erstaunlich, was die so alles drauf haben. Drin ist es im Webblog „Der Aeltestenrat“ .

Neuer Anti-Ausbau-Blog

Bereits bei Redaktionsschluss des zweiten Bandes der geplanten Trilogie „50 Jahre Protest“ stand fest, dass es keinen dritten Band geben würde. Der war ursprünglich zum Thema „Protestkultur“ geplant. Stattdessen wurde von den InitiatorInnen der Publikationsreihe auf der
letzten Montagsdemo das Projekt eines „diskursiven Blogs“ vorgestellt.
Dieser soll sich mehr mit Hintergrundthemen denn mit aktueller Mobilisierung beschäftigen und auch für GastautorInnen offen sein. Zu erreichen ist er auf wöörldwaidwepp unter dem Namen Flughafen/diskurs/region

Interessant – auch im Hinblick auf Trebur- ist der Beitrag über den Waldverkauf von Flörsheim im Jahr 1980 von Frank Wolf aus Eddersheim.

Fraport-Hauptversammlung

Morgen, Dienstag , ist es wieder so weit: Fraport präsentiert sich den AktionärInnen und der Oeffentlichkeit. Kleinaktionäre noch aus der Zeit, wo Fraport als Flughafen AG beinahe ein gemeinwirtschaftliches Unternehmen war, freuen sich auf den Hauch der grossen freien Welt und die Gratis-Bockwurst. Die BI mobilisiert wieder für eine Mahnwache ab 9 Uhr.
Fraport-Boss Schulte lässt seinen Rechenschaftsbericht des Vorstandes als Stream simultan über das Internet verbreiten. Das werden die kritischen Aktionärsfragen, etwa zu der Globalisierungs- und Schuldenpolitik des Unternehmens, wohl nicht.
Auf die Rolle des Grünen-Vertreters im Aufsichtsrat, Frank Kaufmann, darf mensch gespannt sein. Was er sagt, und gerade auch wenn er nichts sagt, ist ein Politikum…

Was wird aus dem Treburer Wald ?

Seit der Veränderung der Mehrheitsverhältnisse im Treburer Gemeinderat ist es schwerer geworden, an verlässliche Informationen über den Status des Treburer Waldes bei Zeppelinheim zu kommen. Aktuell scheint aber immer noch der Verkaufsabsichtsbeschluss vom Sommer letzten Jahres gültig zu sein – der Wald ist demnach noch nicht verkauft. (mehr…)

Fraport-Hort des Neoliberalismus

Fraport-Finanzchef Matthias Zieschang hat der Börsen-Zeitung ein Interview gegeben. Darin stellt er die Leitlinien einer aggressiven Wachstumspolitik vor. Fraport ist gleichzeitig Treiber und Getriebener – und es wird verständlich, warum Widerstand gegen die Expansion Fraports so schwierig aber auch so nötig wie nie zuvor ist… (mehr…)