Archiv für August 2017

Nein zum Fraport -Bauantrag

Die Gesamt-BI, also das Bündnis der Bürgerinitiativen gegen die Flughafenerweiterung, hat sich bislang nicht zum Politikum Billig-Flugsteig „G“ geäussert. Eine ablehnende Stellungnahme gibt es aber von der Bürgerinitiative in Mörfelden-Walldorf.

Protestphoto – Photoprotest

Wir alle kennen es: Websites werden zunehmend für die Oberflächen von zigarettenschachtelgrossen „Endgeräten“ produziert. Mit knalligen Bildern, über deren künstlerische und handwerkliche Qualität gestritten werden kann. Hier gibt es aus technischen Gründen -leider- nur wenig Bilder. Da kann nur auf die klassische „Papierzeitung“ und auf andere Seiten verwiesen werden, die sehenswerte Aufnahmen veröffentlichen: Eine , die sich auf das Zeigen von Bildergalerien spezialisiert hat, ist „mutbuergerdokus“.

Was wird aus dem Schmutzwasser aus der Terminal 3 – Baugrube ?

Das ehemalige Air-Base-Gelände, auf dem sich jetzt die Terminal-3-Baustelle befindet, ist das am stärksten bodenkontaminierte Gelände am Frankfurter Flughafen. Hier das Grundwasser anzugraben, wie es für die Fundamentierung des Terminals nötig ist, bedeutet ein grosses Risiko, die Verunreinigung auszuweiten. (mehr…)

Protestcamp Bialowieza in Polen

Der Bialowieza -Wald an der polnisch/weissrussischen Grenze ist der letzte Flachland-Urwald in Europa. Sein Schutzstatus wurde von der neuen nationalkonservativen Regierung in Polen aufgeweicht. Jetzt ist massiver kommerzieller Waldeinschlag erlaubt. Die von regionalen und nationalen UmweltschützerInnen ausgehenden Proteste dagegen haben europaweite Resonanz gefunden. Eine Folge ist die Einrichtung eines für internationale AktivistInnen offenen Protestcamps in einem Dorf am Nationalpark. Von dort gehen direkte Aktionen aus, mit denen der Waldeinschlag gestört wird.

Aktion gegen Billig-Flugsteig

AktivistInnen der Robin Wood-Regionalgruppe Rhein Main haben bei der letzten Montagsdemo gegen den neuen Flugsteig G demonstriert ( „Nicht recht, sondern einfach nur billig“) Zu lesen ist der Blogbeitrag darüber auf der Seite von Robin Wood unter „Was gibt es Neues“.

Terminal 3: Billig zu fliegen kommt teuer zu stehen

Fraport setzt seine Terminal 3-Lokomotive momentan mächtig unter Dampf. Der Konzern hat beim Bauamt in Frankfurt den Bauantrag für den Fertigteil-Flugsteig G eingereicht. Dass man den für eine reine Formalität hält, zeigt man auch gleich: In ihrer Pressemitteilung gibt Fraport an, dass sie die Arbeiten dafür bereits europaweit ausgeschrieben hat.
Da ist es höchste Eisenbahn, dass wir Bürgers auf die Waggons steigen und die Bremsen anziehen…. (mehr…)

Air Berlin ist pleite

Von vielen war es seit langem erwartet worden: Air Berlin ist insolvent. Dazu kam es, weil der Hauptgesellschafter, die Etihad, die laufenden Verluste nicht mehr ausgleichen will.
Zwischen der Lufthansa und den Billigfliegern war kein Platz (mehr) für das Projekt einer zweiten grossen deutschen Airline. Vielleicht sollte dies auch als Warnung gesehen werden, dass ein weiteres Wachstum des Luftverkehrsmarktes nicht mehr realisierbar und auch nicht sinnvoll ist. Inzwischen überwiegen die Verteilungskämpfe- zwischen den Airlines und auch unter den Flughäfen. Derzeit wird von einer Teilübernahme durch Lufthansa gesprochen – ein Vorgang, der aber noch mit den Kartellbehörden in Brüssel abzustimmen ist. Ryanair fordert, dass es keine staatlichen Subventionen für eine Uebernahme durch den Kranich geben darf.
Als wenn Ryanair nicht durch die EU protegiert und subventioniert würde……