COP 23 beginnt….

…und mehrere zehntausend TeilnehmerInnen, JournalistInnen und wohl auch einige DemonstrantInnen fliegen nach Köln-Bonn ein. Oder nach Frankfurt, und nehmen dann den kaum umweltschonenderen Hochgeschwindigkeits-ICE.

Kohlestrom lässt sich relativ leicht substituieren. Kerosin als Flugzeugantrieb nicht. Trotzdem müssen wir einen Ansatz fordern, der mittelfristig ohne erdölverbrennende Flugzeugmotoren auskommt. Deshalb ist ja der extrem stromfressende ICE 3 auf der Rampe von Idstein nach Limburg immer noch besser als ein öko-optimierter A 321 in der Luft.

Der COP 23 darf sich nicht darum drücken, dem Flugverkehr klare Vorgaben zu machen. Schade, dass der Gipfel nicht auf den Fidschi-Inseln stattfindet. Dort wäre das Spannungsverhältnis zwischen dem Ziel – dem Schutz der Umwelt- und der unmittelbaren Wirkung – der Erzeugung eines massiven globalen Verkehrsaufkommens – deutlich mehr aufgefallen. Und die Teilnehmenden des Gipfels wären gegenüber der dortigen Bevölkerung einem stärkerem moralischen Druck ausgesetzt, das Herumfliegen in der Welt durch positive Verhandlungsergebnisse zu rechtfertigen….


0 Antworten auf “COP 23 beginnt….”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − eins =