„Ausgestrahlt“ warnt vor Stromlücke

Die Anti-Atom-Initiative „Ausgestrahlt“ aus Hamburg warnt davor, dass schon bald Anti-Kohle und Anti-Atom-Initiativen gegeneinander ausgespielt werden könnten.

„Ausgestrahlt“, welches aus der Kampagne „X-tausendmal quer“ hervorgegangen ist und als derzeit kompetenteste NGO in der Diskussion um Vermeidung und Lagerung von Atommüll gilt, fürchtet in wenigen Jahren eine neuerliche Diskussion um eine Laufzeitverlängerung der deutschen Atomkraftwerke.

Dies könne passieren, wenn eine grosse Zahl Kohlekraftwerke abgeschaltet würden , die Menge des Stromverbrauchs durch die Umstellung auf E-Mobilität und andere Massnahmen aber gleichzeitig massiv ansteigen würde.

Das „Aus“ für Kohle und Atomkraft müsse immer zusammen gedacht werden, und die Substituierung fossiler Antriebe durch Elektrizität muss mit einem entsprechenden Ausbau regenerativer Energien gekoppelt werden.

Sprich: Ein E-Bike mit Sauberstrom, welches Muskelkraft ersetzt und durch Strom-Mehrverbrauch Altkraftwerke am Leben hält, ist alles andere als öko.


1 Antwort auf “„Ausgestrahlt“ warnt vor Stromlücke”


  1. 1 Franziska 12. Dezember 2017 um 22:41 Uhr

    Was heißt hier Stromlücke?

    1. Die Braunkohle muss weg.

    2. Atomstrom muss weg.

    Und wenn dann zuwenig Strom da ist, dann müssen wir alle sparen. Es gibt überall Einsparpotentiale.

    Und wenn dann immernoch zu wenig Strom da ist, dann muss mehr Geld und mehr Forschung in die Erneuerbaren Energien investiert werden.

    Ich ziehe mir lieber zuhause die Strickjacke an, als die Zukunft unserer Kinder zu verheizen. Und ich fahre lieber mit dem Muskelkraftfahrrad, als die Zukunft unserer Kinder zu verstrahlen.

    Ist doch ganz einfach.

    Warum sagen es nicht alle?

    Die Gesellschaft hat ihr Herz verloren. Es schlägt – weggedrängt am linken Rand – z.B. im Hambacher Forst, wo dünne junge Menschen sich seit Jahren bemühen, der Gesellschaft ihren Herz-Verlust klarzumachen.

    Es wird Zeit, dass die Gesellschaft in den Wald zurückkehrt, und sich dort hinstellt, wo ihr verlorenes Herz ist. Unter den Bäumen. Neben den Menschen. Für die Zukunft. Für die Kinder.

    Viele Grüße,

    Franziska

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + eins =