Sehring beginnt mit Rodungen im Planabschnitt 2a trotz ausstehendem VGH-Beschluss

Heute morgen hat die Firma Sehring mit Harvestern die umstrittene Rodung am Waldsee aufgenommen. Damit hatte bei den KlägerInnen eigentlich niemand gerechnet, da der BUND noch im November einen Hängebeschluss beim VGH beantragt hatte, ein Verbot von Rodungen bis zum ausstehenden Gerichtsentscheid anzuweisen.

Sehring nutzte das vorläufige Ausbleiben des Beschlusses, um wieder einmal -wie vor fünf Jahren- vollendete Tatsachen zu schaffen. Es ist zu hoffen, dass das Gericht dies Sehring nicht durchgehen lässt……


0 Antworten auf “Sehring beginnt mit Rodungen im Planabschnitt 2a trotz ausstehendem VGH-Beschluss”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ neun = achtzehn