Trebur: FWG wird nervös

Am Freitag ist in Trebur Gemeinderatsversammlung. Die FWG sorgt sich um das Schicksal der von ihr durchgesetzten Zusätze im Verkaufs-Stadtverordnetenbeschluss, welche per halb-freiwilliger Vereinbarung Flughafengeld in die Kasse der finanziell klammen Gemeinde spülen sollten. Die Freien Wähler möchten vom Magistrat Auskunft über den Sachstand haben. Fraport war auf das Substrat an Verhandlungsvorschägen und -bedingungen, das sie wohl als eine Art Erpressungsversuch sah, nicht eingegangen und hatte am 11.9 einen Enteignungsantrag gestellt.
Dieser wurde am 5.12 verhandelt und sollte der Fraport einen sofortigen Vollzug der Rodung ab Anfang Januar sichern.

Leute, legt schon mal Eure Thermo-Unterwäsche raus…..


0 Antworten auf “Trebur: FWG wird nervös”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf × sechs =