Energiewende und Verkehrswende gehören zusammen…

lautet das Statement von Petra Schmidt, der Sprecherin der Flughafen-Bürgerinitiative Mörfelden Walldorf. Nötig sei eine Vernetzung der Umweltschutzbewegungen – es ist (d)ein Klima. Die Energiewende sei angeschoben, die Verkehrswende hinke noch hinterher. Deshalb sei die Verbindung, welche die AktivistInnen der Waldbesetzungen gegen umweltschädliche Braunkohle im Hambacher Forst und gegen umweltschädlichen Flugverkehr in Frankfurt zögen, exemplarisch.

Zur Montagsdemo war auch eine Gruppe von vier WaldbesetzerInnen gekommen. Andere hielten derweil auf den Bäumen die Stellung . Auch Monika Wolf aus Nauheim begrüsste die Waldbesetzung und die WaldbesetzerInnen. Am Donnerstag habe man Baumaterial in den Wald gebracht, um die Voraussetzungen für eine bessere Versorgung am Boden zu schaffen. Sie tief die ca. 300 TeilnehmerInnen der ersten Montagsdemo in diesem Jahr auf, die Besetzung mit Rat und Tat zu unterstützen.

Der Wortlaut der Reden kann auf der BBI-Seite nachgelesen werden.

Auch im Wald wurde gestern „Verkehr verkehrt“ diskutiert. Eine Reporterin bemerkte: „Ist ja ganz schön laut hier“ Darauf ein Besetzi: „Das Grundrauschen der Autobahn hört nie auf. Und oben in den Bäumen ist es noch lauter. Und da höre ich auch den Flughafen mehr“ Zur Untermalung belebte dann noch ein vorbeifahrender ICE die Szene.

Eine Aktivistin: „Immer mehr, immer schneller, immer billiger. Wohin das führt, sehen wir hier: Eine kaputte Landschaft. Eingeschnürt in Transit-Verkehrswege, welche den Menschen, die direkt daran leben müssen, nur Belastung bringen. Insofern ist das hier ein symbolischer Ort“

Ein am Montag gedrehter Beitrag von RTL-Hessen findet sich hier. (Video Nummer 7 )


0 Antworten auf “Energiewende und Verkehrswende gehören zusammen…”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ zwei = fünf