Linke Landtagsfraktion unterstützt Waldcamp

Die verkehrspolitische Sprecherin der Linken im hessischen Landtag, Janine Wissler, hat in einer Presseerklärung mitgeteilt, sie sehe den Passagierzuwachs am Flughafen – der auf Kosten der Nachtruhe ginge- , „nicht als Erfolgsmeldung, sondern als Ausdruck einer Fehlentwicklung“ Deshalb unterstütze ihre Fraktion auch den Protest im Wald.

Als Beispiel dieser Fehlentwicklung erwähnt sie den Billigflieger Ryanair: „das Uebertreten von Gesetzen und Regelungen zum Schutz von Menschen und Natur hat Ryanair zum Geschäftsmodell gemacht“

„Jahrelang sei von den Ausbauparteien CDU, SPD und FDP sowie dem Flughafenbetreiber Fraport behauptet worden, ohne den Ausbau komme es zu bedrohlichen Kapazitätsengpässen und der Airport sei dann nicht mehr konkurrenzfähig. Nun werde immer klarer, dass die Billigflieger einen Unterbietungswettbewerb in Gang gesetzt hätten und Fraport genau mit diesen bestehende Ueberkapazitäten auffüllen wolle.“

Die PM erhält am Ende einen Hinweis:

„Seit dem vorletzten Wochenende halten gegen den weiteren Ausbau des Flughafens protestierende Aktivistinnen und Aktivisten Bäume im Treburer Oberwald bei Mörfelden-Walldorf besetzt. Fraport hat den Wald in Besitz, um den Autobahnzubringer zum Terminal 3 und damit einen Flugsteig für die Ausweitung der Billigflieger bauen zu können. Die Linke im hessischen Landtag unterstützt den Protest im Treburer Wald“


0 Antworten auf “Linke Landtagsfraktion unterstützt Waldcamp”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× drei = achtzehn