Samstag 3.2. Solidaritätstag für die Inhaftierten von der Besetzung im Hambacher Forst

Am 22.1 kam ein Grossaufgebot Polizei in den Hambacher Forst bei Düren um dort Barrikaden zu schleifen. Das dies mit klaren politischen Absichten geschah , zeigt sich daran, dass dem Einsatz eine grössere Gruppe Parlamentarier beiwohnten. Ein Einsatz zur akuten Gefahrenabwehr hätte anders ausgesehen. Es ging weniger um das Freimachen von Rettungswegen, sondern um die Inbesitznahme von Gelände. Hier wurde provoziert mit dem Ziel, „polizeiverwertbare Reaktionen“ auszulösen.

Nun — im Laufe des Einsatzes wurden 11 Personen festgenommen, die sich weigerten, die Wege freiwillig freizumachen. Neun Leute sitzen seit Dienstag mit dem Vorwurf des „Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte“ in Untersuchungshaft.

Die meisten, weil sie sich auf Tripods (Dreibein) Monopods (Einbein) oder anderweitig angekettet hatten. Für die „Hambi 9″ soll es jetzt am Samstag, den 3.2.2018 einen Aktionstag geben. Bundesweit, und darüber hinaus. Solidaritätsadressen kamen beispielsweise schon aus Bure in Frankreich, wo es eine Besetzung gegen ein geplantes Atommüll-Endlager gibt.

Der Aktionstag soll Oeffentlichkeit schaffen- Infostand, Banner-Drop,Solifoto – einiges ist möglich. Bilder und Texte sollen auf die sozialen Medien. Näheres findet sich auf der Hambach-Seite.


0 Antworten auf “Samstag 3.2. Solidaritätstag für die Inhaftierten von der Besetzung im Hambacher Forst”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = fünf