Archiv für März 2018

Ein grosses Dankeschön…

an die Vielen, die zum Gelingen des „Unplugged“ Info-Konzerts im Treburer Forst beigetragen haben. Mit im guten Sinne bodenständiger Musik wurde ein symbolträchtger Ort bespielt. „Humus-Blues“ in einem öffentlich zugänglichen Wald. Einem Ort, dem kurzfristig die Einzäunung und dann die Fällung für private und zudem auch schädliche Interessen droht. (mehr…)

Vorbereitungen für das Konzert im Waldcamp laufen

Im Waldcamp wird an einer Bühne für das Unplugged-Konzert am Sonntag gearbeitet. Angesichts der vorhergesagten milderen Temperaturen wird auch für Bänke und Tische gesorgt sein. Das Camp ist von Walldorf und Zeppelinheim aus gut zu erreichen.

Rodungssaison verlängert

Auch in der letzten Woche wurden -etwa im Forst Zeppelinheim- noch massiv Bäume gefällt. Privatleute dürften das nicht, wohl aber Hessenforst. Die haben sich über das Regierungspräsidium bzw. Umweltministerium eine Verlängerung der Fällerlaubnis bis Ende März geholt. Gerade jetzt, wo höhere Temperaturen einen Wachstumsschub in der Natur auslösen dürften, wären weitere Fällungen absolut umweltschädlich.

2018: Mehr Flugbewegungen – Mehr Widerstand?

Letzte Woche gab die Fraport bekannt, für dieses Jahr von satten 9% mehr Flugbewegungen für 2018 auszugehen. Das ist ein Paukenschlag. (So auch die FNP und die BI Raunheim.) Denn seit der Eröffnung der NordWest-Landebahn 2011 sind die Flugbewegungen Jahr für Jahr gesunken und erstmals im letzten Jahr leicht gestiegen. Dabei sind die Passagierzahlen in diesem Zeitraum deutlich gestiegen. Da aber immer größere Flugzeuge eingesetzt wurden, ging da auch ohne mehr Flieger. Es gibt Anzeichen, dass dieser Trend zu Ende gehen könnte. So ist der Flugzeugbauer airbus im Begriff, tausende Stellen in mehreren europäischen Ländern abzubauen – weil sich das Großraumflugzeug A380 nicht wie erwartet verkauft. In Frankfurt kommt der steigende Anteil an Billigfliegern hinzu, die eher kleine Maschinen einsetzen. Das Schulte jetzt dementiert, dass es sich bei dem Anstieg um einen langfristigen Trend handelt, war absehbar. Ob er recht behält, bleibt abzuwarten.

Für die Ausbaugegner*innen kommt diese Nachricht zu einem ungünstigen Zeitpunkt. (mehr…)

Waldfest am Sonntag, den 25.3.

Inzwischen gibt es eine grosse Anzahl Organisationen und Bürgerinitiativen, die das Unplugged-Fest und damit den Widerstand im Wald gegen das Terminal 3 unterstützen. Los geht es um 14 Uhr, mit der Musik wohl ein wenig später. Aber es gibt auch Raum zur Information, zu Baumanmal-Aktionen und zur Stärkung an der veganen Kuchentheke. Parkplätze sind recht knapp, eventuell in Zeppelinheim West oder Walldorf Nord parken, oder gleich mit der Bahn oder dem Bike kommen.

Warum es immer noch kein Imagevideo vom Waldcamp gibt…

Heutzutage steht alles auf You Tube, und sei es ein pummeliger Labrador, der einen Grill plündert. Und fast alle stehen drauf. Hauptsache es ist schräg, “ Quality follows number of Klicks“. Das wollen und können wir doch auch, wenn es der guten Sache dient… So ein tolles Video, das alle rumerzählen, linken, liken und glotzen. Nach einem ersten Versuch im Februar gab es diesen Sonntag nun den zweite Anlauf zur Produktion. Ein Dreh war organisiert und vorbereitet, die ProtagonistInnen zur Stelle.Es wurde aber wieder nichts. Warum, erfahrt Ihr in diesem Beitrag…. (mehr…)

Wo laufen sie denn…wenn Langener Bürger/innen für den Bannwald auf die Strasse gehen wollen…

Am Samstag haben 90 Menschen in der Langerner Innenstadt gegen die Sehring-Rodungen, für eine schnelle Rekultivierung verwüsterter Flächen und gegen die Untätigkeit zuständiger politischer Stellen demonstriert. Es wurde auch vom Aktionsbündnis zur Solidarität mit den Besetzerinnen des Treburer Oberwaldes aufgerufen. Allerdings durfte nicht auf der Strasse demonstriert werden – der Zug musste sich über die Bürgersteige winden. (mehr…)

Fraport: Jobmotor stottert

Bei Fraport ruckt und muckt der „Jobmotor“ . Es fehlt schlicht und ergreifend der Treibstoff. Die Arbeitsplätze dort gelten als unattraktiv – jetzt soll eine Rekrutierungs- und Imagekampagne helfen, 1800 unbesetzbare Stellen zu füllen. (mehr…)

Dreieich: Holzfäller pflügen Amphibienschutzteich

Eine lange schwarze Schleifspur zog sich vor einigen Tagen vom Buchschlager Wald bis zum Nordrand von Langen. Vermutete Ursache: Um an den Stamm einer über hundert Jahre Jahre alten Eiche zu kommen, bahnten die Holzfäller ihre Rückegasse durch einen Amphibienschutzteich. Diesen hatte der einstige Buchschlager Revierförster vor Jahrzehnten als Habitat für Kröten und Feuersalamander unter Mithilfe der Waldjugend angelegt. (mehr…)

Sonntägliches Waldcafe mit Kuchenstand geht weiter

Auch im Monat März wird an den Sonntagen ab 14 Uhr zum Informationsaustausch im Wald eingeladen. Wir freuen uns natürlich genauso, wenn Ihr an anderen Tagen einmal vorbeischaut. Dann könnt ihr Euch davon überzeugen, dass das Camp und seine BewohnerInnen die Kälteperiode gut überstanden haben. Am 25. 3. findet dann die Wald-Musikveranstaltung statt.

Bericht von der Info-Veranstaltung zum Bannwald in Langen- Ausblick auf die Demo am 17.3.

Voll besetzt war den Clubraum in der Stadthalle in Langen bei der Info-Veranstaltung zur Zukunft des Bannwaldes. Dies war schon einmal ein schöner Erfolg für das Bündnis Bannwald. Der war auch mehr als nötig. In den Vortagen hatte es enorme Turbulenzen um das Bündnis gegeben. (mehr…)

Politischer Sonntagsspaziergang zur Startbahn West zum Thema „Geschichte(n) der Repression“

Am Sonntag, den 11.3.2018 startet um 14 Uhr in Walldorf, SKG-Heim ein Sonntagsspaziergang zur Startbahn 18 West, mit dem an Ereignisse vor 30 Jahren erinnert werden soll: Damals gab es eine bundesweit relevante Kampagne zur Aussageverweigerung im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen Bildens einer terroristischen Vereinigung um den 2.11.. Sie hiess, auffordernd und warnend, knapp und prägnant : „Anna und Arthur halten das Maul“. (mehr…)

Sehring droht Klage gegen Aktionsbündnis auf Unterlassung an

Einige Mitglieder des Aktionsbündnisses für den Bannwald Langen haben kürzlich unliebsame Post von einem Rechtsanwaltbüro bekommen. Im Auftrag ihres Mandanten Sehring fordern die Anwälte, eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Täte man das nicht fristgerecht, würde eine Vertragsstrafe von 5000 Euro fällig. Ein Flugblatt, welches das Bündnis als Werbung für die Saalveranstaltung am 5 März verteilt, soll „falsche Tatsachen“ behaupten. (mehr…)

Neu Isenburg: Wald soll für Flughafenparkplatz fallen

Das Flughafeninfrastrukturprojekt „Regionaltangente West“, welches Dreieich, Eschborn und Höchst umsteigefrei auf der Schiene mit dem Flughafen-Regionalbahnhof verbinden soll, geht in die „heisse Planungsphase“ . Teilweise konsumiert die Trasse auch Waldflächen. Und da sie in Neu Isenburg auf der Bahnhofs-Westseite auch die Fläche eines Parkplatzes beansprucht, soll für dessen Neuanlage angrenzender Wald gerodet werden. (mehr…)

Treburer Wald ungerodet und unplugged: Musikveranstaltung am Sonntag, 25.3.

Schon mal vormerken: Am Sonntag,den 25.3.2018, findet ab 14 Uhr im Treburer Oberwald ein Solidaritätskonzert für die dortigen BesetzerInnen statt. Auftreten werden -akkustisch und unplugged- Protest-Urgestein Bodo Kolbe, Ralf Baitinger und Bernd Pirner. Organisator ist die IGF (Interessengemeinschaft zur Bekämpfung des Fluglärms Rhein Main ) .