La Liga Klimakiller

Die spanische Premium- Fussballklasse( „LaLiga“) will sich globalisieren und in den nächsten 15 Jahren pro Saison zumindest ein Pflichtspiel in den USA austragen. Den spanischen Fans sollen die um 3000 Kilometer verlegten Heimspiele mit Gratis-Flugtickets schmackhaft gemacht werden.

Erstes derartiges Match soll im Januar 2019 ein Spiel zwischen den Clubs FC Barcelona und Girona sein, welches in Miami ausgetragen wird. Girona will den DauerkarteninhaberInnen 1500 Gratis-Flüge spendieren. Sie müssen 600 Euro Anzahlung leisten, die bei Absolvierung des Flugs rückerstattet werden.

Bei dem Auslagerungsprojekt handelt es sich um eine Kooperation zur Markterschliessung. Verantwortlich zeichnet das US-Sportunternehmen Rolevent. Zielgruppe ist die stark anwachsende Bevölkerung spanisch-stämmiger US-AmerikanerInnen mit grosser Fussballbegeisterung. Mit den Spielen in den USA soll Werbung für die Major Soccer League gemacht werden, welche ein attraktives Investionsfeld für Sportausstatter und Merchandising-Aktivitäten darstellt.

Der Deutsche Fussball Bund (DFB) lehnt es bislang ab, Bundesliga-Fussballspiele dort auszutragen, wo am meisten dafür bezahlt wird.

Ähnliche Ansätze gibt es aber auch hier. Der Aviation-Manager Hans Nolte plant in Kooperation mit der SGE Eintracht Frankfurt nahe Langen eine deutsch-chinesische Fussballakademie und möchte dafür einen regionalen Grünzug zubauen. Die Standortwahl erklärt sich aus der Nähe zum Frankfurt Airport.

Eins steht fest: Es sind allein Kapitalinteressen, welche einen solchen Reisezirkus denkbar und realisierbar machen. Und es ist nur billige Mobilität, welche ihn finanzierbar und in den Augen der Fans sozial akzeptabel macht. Spanien hat gerade wieder einen Dürresommer durchgemacht. Mehr Flüge ist das letzte, was der Klimastabilität dient. Es ist zu hoffen, dass sich die AnhängerInnen der spanischen Clubs gegen die Auslagerung stellen.


0 Antworten auf “La Liga Klimakiller”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins × neun =