„Fridays for Future“auf der Fraport- Hauptversammlung

Neben der Kohleverstromung rückt zunehmend auch der ungebrochene Verbrauch von Erdölkraftstoffen im Verkehrsbereich in die Kritik. Vor den Fraport-Aktionären forderte ein Sprecher von „Fridays for Future“ eine grundlegende Verkehrswende weg vom CO.2.

Sprecher des BBI wandten sich gegen eine Volumen-Wachstumsstrategie der Fraport, man müsse sich auf die Bereiche konzentrieren, die bei möglichst wenig Belastung hohe Wertschöpfung generierten. Dazu gehöre ( was auch bei FlughafenausbaugegnerInnen sehr umstritten ist ) das Geschäft der Betreibung ausländischer Flughäfen.

Der Vertreter von „Fridays for Future“ wandte sich auch gegen das Konzept von Terminal drei. Nachzuhören ist der Redebeitrag auf einem You Tube Video.

Das Thema „Flugverzicht“ ist inzwischen auch in den klassischen Medien angekommen. Ein Gastartikel zum Thema wurde bereits mehr als 600mal kommentiert.


0 Antworten auf “„Fridays for Future“auf der Fraport- Hauptversammlung”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins + sechs =