Archiv für Juli 2019

Temperaturrekord am Flughafen

Der Frankfurter Flughafen gilt zusammen mit einigen Frankfurter City-Betonschluchten sowie Wetterauer Ackerwüsten als heissester Ort Hessens. Am Donnerstag, den 25.7.2019 wurden hier erstmals 40,0 Grad gemessen. Bei der vorangegangenen Hitzewelle war Frankfurt Airport mit 39,3 Grad sogar wärmster Ort Hessens. Der Flughafen mit seiner beständigen Expansion ist nicht nur unverträglich gegenüber der Raumplanung und der Umwelt, sondern zunehmend auch als Aufenthalts- und Arbeitsort un(v)erträglich. (mehr…)

Erfolg für Bürgerinitiative gegen Kiesabbau in Dietzenbach

Nach einer Mitteilung der Stadt Dietzenbach hat sich der dortige Magistrat mit der Geschäftsführung der Firma Q-Sand darauf geeinigt, die Pläne für einen grossflächigen Quarzsandabbau nicht weiterzuverfolgen. (mehr…)

Kerosinsteuer- nicht mehr als ein Anfang

Seit vielen, vielen, Jahren fordern die Umweltschutzverbände eine Besteuerung von Flugbenzin. Die gesetzlichen Grundlagen für Regelungen im nationalen Bereich liegen seit 2003 vor. Nun ist Bewegung in die Diskussion gekommen – Österreich möchte ein nationales Gesetz beschliessen, die französische Regierung schlägt eine EU-weite Regelung vor.
Sicher wären solche Regelungen ein Fortschritt. Doch es scheint, dass die Kerosinsteuer erst dann eingeführt wird, wenn -und weil- sie zu diesem Zeitpunkt kaum noch Wirkung hat. (mehr…)

Wasserverknappung wird Thema

In der Diskussion um die Risikoabschätzung der Temperaturerwärmung rückt derzeit das Problem „Wassermangel“ nach vorne. Zwar wird beteuert, die Trinkwasserversorgung sei auch langfristig sicher, aber auf welchen Grundannahmen beruht die Prognose ? (mehr…)