Robin Wood Flosstour kommt langsam in Fahrt

Was ist da floss los ? Das fragt sich neben den SucherInnen und BesucherInnen des Aktionsflosses auch die Wasserschutzpolizei. Das Floss „Robina Wald“ war in den letzten Tagen selten da, wo es nach dem veröffentlichten Fahrplan sein sollte, aber es war immer dort, bis wo es umständehalber kommen konnte. In Kürze soll es nach Mainz gehen. Dienstagmittag lag das Floss noch am Anleger in Rüsselsheim. Die einen wollen weg, die anderen bleiben: 200 Meter weiter am Rathaus demonstrierten Mitglieder der IG Metall gegen geplante Entlassungen bei einem Automobilzulieferer. Von dem eigenem Rahmenprogramm ( Auftaktaktion am Eisernen Steg, Info- Veranstaltungen und -stände , Auftritt auf der der Montagsdemo) wurde das meiste umgesetzt. Die Stimmung der Flosscrew ist denn auch gar nicht so schlecht und es gab einigen Besuch. Auch von der Polizei, welche sich fragt ob hinter dem geänderten Aktionsablauf irgendeine polizeirelevante Absicht steckt…Ist aber nicht. Es gilt: „Die wollen bloss fahren“.
Für (zivile) Infos den Flossblog besuchen, für einen Besuch das Bootstelefon (0151/24694009) anrufen.


0 Antworten auf “Robin Wood Flosstour kommt langsam in Fahrt”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier + = elf