Und gleich der Gegenzug: RP ordnet Sofortvollzug an

Die Darmstädter Regierungspräsidentin B. Lindscheid hat den Sofortvollzug für den Sehring-Betriebsrahmenplan 2019-21 genehmigt. Er sieht neben einigen Auffüll-Auflagen die neuerliche Rodung von 4,6 Hektar Wald vor. Es wird erwartet, dass der BUND für Umwelt- und Naturschutz jetzt gegen diese Massnahme vor dem Verwaltungsgericht Einspruch einlegen wird, welcher aufschiebende Wirkung hätte. Vielleicht haben die Gerichte offenere Ohren für das Anliegen des BUND, seine in Kassel anhängige Berufungsklage nich völlig substanzlos werden zu lassen.
So schnell kann es gehen. Nach den offenbar wenig eindrucksvollen Bittbriefen und Petitionen an Darmstadt und das Umweltministerium in Wiesbaden sind nun wieder die üblichen Protestformen vor Ort angesagt……


1 Antwort auf “Und gleich der Gegenzug: RP ordnet Sofortvollzug an”


  1. 1 Obeliks vom Donnersberg, DER SCHRECKEN ALLER SPINNER 21. September 2019 um 10:21 Uhr

    Wenn der Wald vernichtet wird, bleibt dann als Trinkwasserspeicher der appetitliche FRA Flughafen-Untergrund?

    Obeliks vom Donnersberg, DER SCHRECKEN ALLER SPINNER

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei + neun =