Waldbesetzung gegen Autobahn 49

Zwischen Kassel und Giessen wird seit Jahrzehnten an der umstrittenen Autobahn 49 gebaut, welche vor allem dem Schwergüterverkehr und der Verbindung der Ballungszentren dienen soll. Um die Fällung eines intakten Waldgebietes zu verhindern, wurde nun auch hier in Mittelhessen erstmals zur Form der Waldbesetzung gegriffen .
Weitere Infos hier. Die Aktion braucht Unterstützung und Öffentlichkeit, um die erste kritische Phase zu überstehen.

Update 3.10.2019:

Der Wald steht noch, die Besetzung auch, aber es wird damit gerechnet, dass der Baubeginn unmittelbar bevorsteht. Am Feiertag demonstrierten 300 Menschen im Wald.

Update 11.10.2019: Die Rodung ist um ein Jahr auf 2020/21 verschoben worden. Offiziell begründet wird dies mit ausstehenden naturschutzrechtlichen Massnahmen

Update 18.10. 2019: Auf einem Strategietreffen haben die BesetzerInnen beschlossen, die Besetzung trotz ausgesetzter Rodung aufrecht zu erhalten . Die gewonnene Zeit und die Freiräume sollen genutzt werden, um die Kampagne zur Verhinderung der Autobahn zu intensivieren.


0 Antworten auf “Waldbesetzung gegen Autobahn 49”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sieben = zwölf