Was bringt 2020 am Frankfurter Flughafen ?

Der Verkehrsbereich, insbesondere der Flugverkehr, kommt zunehmend in die Diskussion. Das hängt damit zusammen, dass in diesem Sektor in Deutschland die CO.2 Emissionen im letzten Jahr erneut zugelegt haben

Angekündigt sind Aktionen zur „Verkehrswende“. Das sind symbolische Aktionen gegen die Stickoxidbelastung durch Strassenfahrzeuge in den Städten. Auch an grossen Flughäfen könnte es 2020 zu publikumswirksamen Aktionen kommen. Dabei werden besonders die Billigfluglinien im Fokus stehen.

Lauter wird es ab Februar für zahlreiche Flughafen-AnwohnerInnen, wenn die Südbahn -wie bereits vor der Inbetriebnahme der Nordwestbahn- wieder für Starts benutzt werden wird. Dies wird mit dem künftigen Mehrbedarf durch das Terminal 3 begründet. So könne die Kapazität des Frankfurter 4-Bahnen-ystems voll ausgenutzt werden.

Neuer Waldverlust zeichnet sich mit dem (teuren) Bau der „Billigzug zum Billigflug“– Tunnelanbindung für das Terminal 3 ab. Das hessische Verkehrsministerium hat Planungsverträge mit der DB Netz AG abgeschlossen – das Ziel ist es, die sog. S-Bahn Ausschleifung parallel mit der Neubaustrecke Flufhafen-Mannheim zu bauen, deren Planfeststellungsverfahren dieses Jahr eröffnet wird.

Für dieses Projekt sollte es als Minimalforderung keine öffentliche Förderung geben, sondern die Baukosten voll auf die Flughafengbühren umgeschlagen werden.
Politische Grundforderung für 2020 bleibt aber die sofortige Einstellung der Bautätigkeit für das Terminal 3.
Das Gelände ist von den Schäden der Flughafennutzung zu sanieren und wieder zu bewalden.


0 Antworten auf “Was bringt 2020 am Frankfurter Flughafen ?”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben × = neunundvierzig