Mobilitot

Es ist auffällig: Nie gab es so viele Meldungen „Totes Tier auf der Autobahn“ wie jetzt. Die Koronakrise war für die Tierwelt ein echtes Ostergeschenk.

Nach Jahrzehnten war es den Wildtieren wieder möglich, ihre traditionellen Wildwechsel zu benutzen. Jetzt, wo wieder auf Teufel komm raus gefahren wird, ist es erneut gefährlich. Die Strassen sind mit Tierleichen gepflastert.
Überhaupt- das Auto erlebt als Mittel gesellschaftlicher Distanzhaltung und persönlicher Protektion eine wahre Renaissance. Je dicker, desto besser. Autokino, Autokonzert, sogar Autogottesdienst sind angesagt und werden als „hip“ vermarktet. Dabei ist es eigentlich ziemlich sch………

Noch freuen sich die AnwohnerInnen der Flughäfen über weitgehende Krachabstinenz. Damit dürfte es- Startschuss 15. Juni- bald vorbei sein. Dann werden auch die neuen Flugrouten ins Bewusstsein kommen, welche im Frühjahr still und halt auch leise eingeführt worden sind.
Der Flughafen Kassel Calden erdreistete sich, die Wiederaufnahme des Verkehrs zu vermelden und hofft auf freundliche Aufnahme dieser Mitteilung. Wegen zwei Flügen pro Woche ausgerechnet nach Sylt wird der Flughafen wieder angeschmissen. Wie hoch jeder Sitzplatz dieser systemrelevanten Trips subventioniert wird, das mag niemand wirklich wissen.

Massentransport, Massenunterkunft, Massentierhaltung. Korona ist (k)ein guter Indikator, wo am System etwas hakt. Es geht jetzt darum die Fallzahlen zu drücken, wirkliche Abhilfe wird nicht geschaffen. Die Fleischfabriken produzieren weiter und die Massenunterkünfte werden nur vorübergehend evakuiert, sobald sie Hotspots sind..

Schon wieder ist es viel zu warm und die Regenmenge der wenigen Tiefdruckgebiete liegt bisher weit unter den bisherigen Erfahrungswerten. Es ist Zeit, die Verursacher stärker in die Pflicht zu nehmen. Nach den Erfahrungen von zwei Downbursts im Jahresabstand muss diesen Sommer ein regionales Monitoring her, das mit wissenschaftlichen Methoden Ursachen- und Verursacherforschung betreibt, sobald eine kritische Wetterlage entsteht. Liebe Landesgrüne, da könnt ihr Euch mal profilieren.