Archiv für September 2020

Polizei: Rodungen für A 49 beginnen pünktlich zum 1.10

Heute kamen die Kontakter der Polizei in den Wald und es gab auch eine Polizei-Pressekonferenz. Ab morgen, Sonnenaufgang, sollen die Rodungen für die A 49 beginnen. (mehr…)

Was wird aus dem grünen Landesparteitag ?

Für den 24.10. 2020 haben die Grünen Hessen eine Landesmitgliederversammlung angesetzt. Es gibt aber bislang keine Information über die Durchführungsart (Präsenz oder digital) , über Ort und Zeit und die Möglichkeiten der Antragstellung. (mehr…)

Danni kurz vor der Räumung ?

In den Waldbesetzungen auf der Trasse der A 49 wird mit einer baldigen Räumung gerechnet. Sie könnte bereits morgen, Mittwoch den 30.9., mit einer Absperrung des Areals beginnen. (mehr…)

FFF F und der Danni

Wer am Freitag in Frankfurt auf die Fridays for Future Kundgebungen gegangen ist, konnte den Eindruck bekommen, dass gegenwärtig keine Aktionen zivilen Ungehorsams zu Umweltthemen stattfinden. (mehr…)

Sicherheitsgesetze in Hessen

Bevor es im Danni richtig losgeht, lohnt es sich rechtskundig zu machen. Das gilt nicht nur für das Strafrecht und das Versammlungsrecht, sondern besonders auch für die Sicherheitsgesetze. Sie sind in jedem Bundesland unterschiedlich geregelt. (mehr…)

Allgemeinverfügung des Vogelsbergkreises gegen Waldbesetzung

Der Kreis Vogelsberg hat eine ordnungspolizeiliche Allgemeinverfügung gegen die Besetzung im Dannenröder Wald erlassen. Es darf demnach nicht mehr gebaut werden, auch keine Barrikaden. Die Besetzis sollen bis Freitagnacht ihre persönlichen Sachen entfernen . Anderenfalls behält sich der Vogelsbergkreis vor, dies ab Samstag selbst zu tun. Ab Donnerstag in einer Woche, dem 1.10. , wird eine Ersatzvornahme angedroht Das bedeutet, dass der Kreis ab diesem Datum die Strukturen in seinem Auftrag zerstören lassen darf. Es wird angedroht, Menschen, denen die Strukturen zugeordnet werden können, für die Räumung kostenpflichtig zu machen. Das dürfte allerdings schwierig werden. In einem Twitter Account der Besetzung wurde dem Kreis geantwortet: Danke, aber ganz klar „Nein Danke“. (mehr…)

Nabu fordert Verzicht auf A 49

Der Naturschutzbund Hessen fordert einen Verzicht auf den Bau der A 49. Die Argumentation ist, dass ein intakter Wald für künftige Generationen wichtiger ist als eine weitere Verbesserung der Strasseninfrastruktur. (mehr…)

Aus für A 380 in Frankfurt

Trauer bei den Planespottern. Die Lufthansa will in einer so genannten Flottenbereinigung den A 380 sofort und den 747-400 („Jumbo-Jet“) etwas später einmotten und gegebenfalls ausmustern. Damit entfällt der Sinn für den einst umkämpften und nur halb ausgeführten Klotz „A 380-Halle“. Start Frei, die Nachbarschaftspostille der Fraport, titelte dazu einst: „Jeder Vogel braucht ein Nest- Frankfurt freut sich auf den A 380 “. Jetzt wird er nach gerade 10 Jahren aus dem Nest geschmissen. Gerüchte, wonach die Fläche wieder aufgeforstet werden soll, hat Fraport bisher nicht bestätigt. Mehr noch: Mit dem Ende der Grossraumflugzeuge bei Lufthansa wird die gesamte Argumentationskette für den Generalausbauplan 2000 hinfällig. Für die kleineren Maschinen des halbstaatlichen Konzerns braucht es keinen Mega Hub. Dessen bundesweite Bedeutung war bei der Interessenabwägung der Gerichte die wichtigste Legitimation für den Ausbau. Das Terminal 3- Gelände könnte vor seiner Renaturierung als temporäres Technikmuseum der Lufthansa genutzt werden. Mit dem Fahrrad unter den Luftdinos rumkurven, ich freu mich drauf.

Cop Barrio Azkaban

Im „Danni“ nennen sich die einzelnen Baumhausdörfer „Barrios“. Jetzt kommt gerade noch ein Neues dazu: Die Polizei lässt in der Nähe von Schweinsberg eine Waldwiese, die Rudolfswiese, planieren. Was sie dort genau baut, wollte der blaugewandete Communicator der hessischen Polizei nicht verraten: Irgendwas für die Secus oder die Polizei halt. Die Besetzis haben da so ihre Ahnungen. Sie tauften das Projekt in Anlehnung an die Harald-Töpfer-Erfolgsserie von Joanne K. Rowling „Azkaban“. (mehr…)

Danni: Räumungsgefahr steigt

Am Samstag wurde im Dannenröder Wald weiter intensiv gewerkelt. Die Schwerpunkte haben sich aber verschoben – auf die Erwartung weiterer Räumungen hin. (mehr…)

Dannenröder Wald: Hebebühnenvermietfirma zieht Arbeitsgerät ab

Die Firma Wiesecker aus der Nähe von Giessen war nicht erfreut, als eine ihrer Hebebühnen formatfüllend in den Aufnahmen der Tripod-Räumung vom letzten Mittwoch auftauchte und hat Konsequenzen gezogen. (mehr…)

Zwist bei den Grünen um A 49

Die Bundestagsfraktion der Grünen und die grüne Jugend Deutschland fordern in einem Antrag an das Parlament den Baustopp und Bauverzicht der A 49. Das bringt die hessischen Grünen in eine brisante Lage – auch wenn der Bundesantrag ein Schaufensterantrag sein sollte. Im Dannenröder Wald gab es heute eine Schaufensterräumung – Barrikaden und Tripods wurden unter Hilfestellung einer Einsatzhundertschaft beseitigt. (mehr…)

Demo Wiesbaden Poetry Slam

Einer der beeindruckensten Momente bei der Kundgebung in Wiesbaden war der Auftritt der Studentin Miy, die im Sprechgesang zwei aktuelle Texte vortrug. Hier die Dokumentation eines der Gedichte: (mehr…)

Neue Entwicklungen um den Danni

Am Freitag stand eine Kundgebung am Landtag im Mittelpunkt des Protestes gegen die A 49. Das Geschehen verlagerte sich aber schnell wieder nach Mittelhessen. Es gab Streit um die Genehmigung der Protestcamps. In diesem Zusammenhang kam es zu einer „Bewohnung“ der B 62 und zu einem ersten grösseren Polizeieinsatz. (mehr…)

Danni Camp startet am Wochenende- Aktion in Wiesbaden findet statt

Die bundesweite Aktionswoche zum Widerstand gegen die A 49 ist in vollem Gang. Die Freitagsaktion in Wiesbaden wurde modifiziert. Zum Abschluss gibt es am Sonntag einen Anfang: Das Camp für den Erhalt der Wälder am nördlichen Vogelsberg wird vorgestellt. (mehr…)

Neue Videos aus dem Dannenröder Wald

Der Dannenröder Wald rückt zunehmend ins öffentliche Interesse. Das bedeutet, dass mehr kommuniziert wird und dass es mehr mediale Beachtung gibt . Die Berichte darüber werden auch von mehr Leuten beachtet . So soll es ja auch sein. (mehr…)

Bauwut in der Tornado Alley

Tornado Alley ? So bezeichnet der Volksmund nach amerikanischem Vorbild den mittleren und südlichen Teil vom Kreis Offenbach, nachdem hier zweimal schwere Sommerstürme durchgezogen sind.
Einen Bogen um dieses Gebiet will Wohnungsbauminister Tarek al Wazir nicht machen. Mit seinem „Grossen Frankfurter Bogen- Projekt“ will er die Stadt Frankfurt mit Landesmitteln dabei unterstützen, einer weiteren eigenen Verdichtung vorzubeugen und sich Bauland in der Umgebung zu sichern. Gemeinden, die sich darauf einlassen, lockt er mit Vergünstigungen. Mitte August lancierte seine Pressestelle eine Sommerloch- Meldung mit der Schlagzeile „Hessen fehlen Hundertausende Wohnungen“. Was dort zu lesen war, erschien nicht besonders der Ökologie verpflichtet . In den nächsten 20 Jahren soll ganz massiv und konventionell gebaut werden. Der Bericht basierte auf der Vorstellung einer Bedarfsabschätzungsstudie. „Waldbesetzung.de“ ist dem einmal nachgegangen…. (mehr…)

Schutz der Buchenwälder

Immer wieder haben die Förster von Hessenforst heruntergebetet: Wir müssen die schlagreifen Buchen fällen, damit junge Bäume nachwachsen können. Dabei wussten sie selber, dass das nicht stimmt. Buchen müssen sich gegenseitig beschatten. In Rheinland Pfalz zieht mensch aus diesem Sachverhalt Konsequenzen. Sicher hat auch der aktuell niedrige Holzpreis dazu beigetragen.
Hier der Link zur Presseerklärung.

Problemsommer 2020

Der Sommer 2020 war eigentlich ein ganz normaler Sommer. Und das ist das eigentlich Schlimme. Die neue Normalität zeigt schonungslos auf, welche Auswirkung der Klimawandel mit der Verschiebung der Klimazonen hat, mehr aber noch, wie sich der regional unterrschiedliche Grad der Zerstörung der Naturressourcen konkret auswirkt. (mehr…)

Eine Frage an Katy Walther

Katy Walther ist seit Anfang 2019 Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen in Hessen. Sie ist ausgebildete Journalistin, hat aber im Landtag das Amt der grünen Sprecherin für Strassenbau und Lärmschutz geerbt. Um den Kontakt zur Basis zu halten, veranstaltet sie in Kürze eine digitale Sprechstunde. Die Fragen will sie aber vorher haben, um sich „vorbereiten“ zu können . „Waldbesetzung de.“ hat eine Frage formuliert. (mehr…)