Archiv für November 2020

Grüne Erfüllungsgehilfen von Andreas Scheuer ?

Die Auseinandersetzungen um die Rettung des Dannenröder Waldes vor der A 49 gehen ihrem Höhepunkt entgegen. Während dies geschrieben wird, beginnt gerade der Versuch der Räumung des „Highpods“ , dem Monopod auf dem Baum. Das ist die letzte Struktur, die von „Nirgendwo“ übrig ist. Den Grünen im Landtag passt solcher Protest nicht. Mathias Wagner, der Grünen Fraktionsvorsitzende im Landtag spricht den Menschen, die solchen Protest machen, ziemlich direkt die Legitimation ab, für eine gute Sache zu kämpfen – schon sobald sich jemand bewusst selbst gefährdet. (mehr…)

Danni: Überall wird geräumt, auch „Nirgendwo“

Heute früh hat die Polizei mit der lange erwarteten Räumung der zentralen Bereiche des Barrios „Nirgendwo“ begonnen. Sie setzte drei Hebebühnen ein und kam überraschend schnell voran – trotz massiven passiven Widerstands, wie das Anketten in einem massiven Betonblock. Oder die Besetzung eines Leichtbaumhauses, dass an extrem dünnen Seilen abgespannt ist ( sogenannte Suicide-Box ) . Übrig geblieben sind nach diesem Räumungstag vor allem die höher aufgehängten Baumhäuser. Das Barrio war weiträumig abgeperrt und nur mit Presseausweis oder BeobachterInnenstatus betretbar. Gegenwärtig sieht es so aus, dass in allen noch vorhandenen Barrios einzelne Räumungsschritte laufen – auch in Oben, wo einige bodennahe Strukturen zerstört wurden. Damit -und mit dem Verlust der Verbarrikadierung der Waldwege- ist die Verteidigung des Waldes immens schwierig geworden. (mehr…)

Boden Support im Danni Teil 2

Im Barrio „Nirgendwo“ beginnt am letzten Freitagmorgen die Teilräumung. Die Polizei hat einen Bereich abgesperrt und wartet auf das Räumungsgerät. Im zentralen Bereich des Barrios kehrt wieder ein wenig normales Leben ein. Aber nicht für lange…. (mehr…)

Boden Support im Danni

Ein Tag Bodenunterstützung am Barrio Nirgendwo. Ein Erfahrungsbericht. (mehr…)

Autobahnbau für die A 49 könnte per Moratorium gestoppt werden, wenn….

…..die Grünen in der Landesregierung sich damit durchsetzen wollten, eine Klage gemäss EU-Recht einzureichen. Zu diesem Schluss kommt der klagende Landesverband des BUND nach einer Auswertung der schriftlichen Urteilsverkündung aus Leipzig. (mehr…)

Danni: Polizei räumt Zwischendurch

Heute wurden die Räumungsarbeiten wieder aufgenommen – gerodet wurde sehr wenig. Betroffen waren die Barrios „Drüben und -überraschend- „Zwischendurch“. Das nahegelegene Barrio „Nirgendwo“ wurde dabei – im wahrsten Sinne des Wortes- links liegen gelassen. Mittags gab es einen Zwischenfall auf der Kreuzung von Mawa- Hogwarts Road und der Schweinsberg-Lehrbach- Strasse.
(mehr…)

Ende Gelände Aktion im Danni

Am heutigen Sonntag hat eine Ende Gelände Aktion im Danni stattgefunden, an der sich etwa 200 Leute beteiligten. Da heute nicht gerodet wurde, kam es zur Behinderung von Aufräumarbeiten im Bereich “ Ex- Durchzug“.
Hier noch ein Link zu einem interessanten Podcast „Leben im Danni“.

Danni : Sturz und Bestürzung

Erneut hat es im Süden des Danni zwischen „Morgen“ und der Rodungskante gestern einen schweren Zwischen-Fall gegeben. Ein Mensch stürzte fünf Meter tief rückwärts auf den Boden und verletzte sich schwer, als die Aufhängung eines Skypods nachgab. (mehr…)

Morgen könnte Räumung von „Morgen“ beginnen

Die Barrios „Morgen“ und „Nirgendwo“ stehen unmittelbar vor der Räumung. In „Nirgendwo“ hat heute die Räumung und Rodung der nördlichen Vorposten begonnen. Mittags kamen Polizeioffiziere zum Camp und beratschlagten, wie sich die zentralen Strukturen – die sich um das Vorratshaus gruppieren- am besten räumen lassen. Das wird nicht einfach, denn praktisch alle Bäume sind durch Traversen verbunden. In Dannenrod sorgte die Vorfahrt eines Wasserwerfers für Aufregung.
Die Polizei wollte ein festgefahrenes Einsatzfahrzeug herauseisen. Am Ende hatte sie Mühe, nicht nur das Fahrzeug, sondern auch die zur Hilfe gekommenen Räumpanzer und Wasserwerfer wieder zurück zu führen. Ausführlicher Bericht folgt. Am Sonntag ist ab 14 Uhr Programm auf der Bühne, ab 15.30 soll der Polizei mit einem als „regional“ deklarierten Laternenumzug heimgeleuchtet werden. Es gibt wieder Shuttlebusse von Stadtallendorf.

Polizei verbreitet bewusst Falschmeldungen

Der Kampf um den Danni ist in starkem Masse ein Kampf um die Schaffung von Akzeptanz und Unterstützung in der Öffentlichkeit. Das hat auch die Polizei begriffen, die gezielt Social Media Kanäle und Ptresseinfos nutzt, um ihr Vorgehen im Konflikt zu legitimieren. (mehr…)

Danni Update

Die Barrios Drüben (im Norden des Danni) und Durchzug (im Süden des Danni ) sind heute komplett geräumt worden. Südlich von Drüben wurde grossflächig abgesperrt und mit 2 Harvestern gerodet. (mehr…)

Danni: Polizei räumt jetzt auch sonntags

„Am Volkstrauertag, dem Tag an dem die Bürgerschaft und der Staat zum Innehalten aufgerufen ist, räumt die Polizei mit der Folge, dass ein Mensch abstürzt und sich verletzt“ Am Mittag sprach eine zornige Barbara Schlemmer zu einigen Hundert Demonstranten am Sportplatz Dannenrod. (mehr…)

Warum steht -und fährt- ein Reisebus in Dannenrod ?

Schon zum zweiten Mal ist jetzt in der ersten Novemberhälfte ein Reisebus an der Mahnwache in Dannenrod stationiert. Am Freitag versuchte er Leute zur Kundgebung nach Frankfurt zu bringen, zum Sonnenaufgang bringt Aktivisti zur Aktion, am Sonntag soll er noch einmal eine Shuttle-Verbindung zwischen Stadtallendorf und Dannenrod herstellen: Wer ? Der Soli-Bus und sein Team. (mehr…)

Bäume in der Stadt

Die Stadt Hanau stellt durch ihren Betriebshof 26 zehn Meter hohe , abgehackte Fichten in der City auf. Sie sollen „zusätzliches Flair“ während dem „coronisierten“ Advent verbreiten.
(mehr…)

Dannenrod: Räumungen gehen auch heute in verschärftem Tempo weiter

Die Polizei geht von zwei Seiten im Dannenröder Wald vor. Seit heute morgen ist die Polizei am Barrio „Nirgendwo“ aktiv. „Nirgendwo“ gilt vielen als das schönste Barrio im Danni ,es ist auf mehreren Ebenen in den lichten Wald gehängt. (mehr…)

Heute nachmittag Solidemo an der JVA Preungesheim

Aktuell noch ein Nachtrag zu den heutigen Aktionen: Ab 17 Uhr findet in Frankfurt eine Soliaktion für die Menschen statt, die in der JVa Preungesheim wegen der Autobahnaktion in U Haft sitzen. Nähere Infos hier.

Shower to the people (aktualisiert mit Wochenendterminen)

Am Mittwoch wurde die Räumung des Barrios „Drüben“ fortgesetzt. Die Polizei kommt nur langsam voran, da viele Strukturen über Nacht wieder aufgebaut wurden… (mehr…)

Urteilsverkündung zu Sehring in Kassel fällt aus

Angeblich wegen Corona hat der VGH Kassel seine für morgen anvisierte mündliche Urteilsverkündung zur Klage des BUND gegen die Sehring Kiesgrube auf den Spätwinter verschoben. Folglich findet dort auch keine Mahnwache des Bündnisses für den Bannwald statt.

Danni Räumung startet verhalten- Das Ringen hat begonnen

Wie Viele befürchtet haben, begannen heute Räumungen zur Vorbereitung der Rodung im Dannenröder Wald. Betroffen was „nur“ das Barrio „Drüben, welches etwa im Bereich des südlichen Widerlagers der geplanten Gleental-Hochbrücke liegt. Der Rest des Waldes blieb zugänglich. (mehr…)

Polizei kündigt Danni-Räumung an

Am heutigen Montag hat es eine Online-Pressekonferenz der Polizei gegeben. Darin kündigte sie an, in den nächsten Tagen mit den Vorarbeiten für die Räumung der Baumhausdörfer im Danni zu beginnen. Heute belagerte die Polizei das Barrio „Opa lebt und überlebte überall“ ( oder wie sollen wir`s nennen, die zwei letzten Baumhäuser vom Barrio „Überall“ im Herri halt ) (mehr…)