Danni lebt – Neue Website am Start

Der A 49 Widerstand sortiert sich neu. Da war das Banner „Danni lebt“ , das Ende Dezember über die gerodete Trasse im Herrenwald gespannt wurde. Es dient als Stichwortgeber und Auftaktsignal für neue Aktivitäten im Jahr eins nach der grossen Trassenbesetzung. Dafür gibt es jetzt eine neue Website.

Der kontinuierliche gewaltfreie Protest, der von den „Parents for future“ mitkoordiniert wird, soll Aktivitäten vor Ort und auf der Fläche bündeln, veröffentlichen und kampagnenfähig machen, um wieder mehr Druck für einen Baustopp und Alternativen zur gegenwärtigen Bauplanung zu machen. Es soll auch die Popularität des Danni für die Fortsetzung des Kampfs für eine umfassende Verkehrswende eingebracht werden. Was passiert ist, wird aufgearbeitet und für die Zukunft nutzbar gemacht . Es soll eine offene Plattform sein, wo jede und jeder sich einbringen kann.

Das wird natürlich nicht die Strukturen in Dannenrod ersetzen, die weiterlaufen. Wie lange, ist noch unklar und auch von der weiteren Entwicklung abhängig. Es kann sie aber unterstützen und Impulse geben.

Es ist an eine Reihe Solidaritätsaktionen unter gemeinsamen Dach gedacht. Die können auch Ansätze aus der „heissen Phase“ aufgreifen, etwa die Kampagne gegen das Monopol der LKW Logistik bei Grossfirmen wie Ferrero oder Amazon. Und die können und sollen landauf landab auch Gruppen und Einzelpersonen mittragen, die Protest im Homeoffice organisieren wollen oder müssen.
Kontakte und Infos gibt es über die neue Website der Kampagne „Danni Lebt“.


0 Antworten auf “Danni lebt – Neue Website am Start”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× eins = sechs