Archiv für Juni 2021

Waldcamp gegen Schnellstrasse bei Trier

In der Nähe von Trier soll für eine vierspurige Schnellstrasse, den Moselaufstieg, ein 26 Hektar grosser Abschnitt Hochwald gerodet werden. Etwa 10 Aktivistis haben seit Mai bei Zewen und Igel ein Camp mit Baumstrukturen eingerichtet und fordern „Besch bleibt“. (mehr…)

Grüne setzen voll auf Terminal 3

Die Grünen Hessen dürfen sich getrost als Väter und Mütter des Terminal 3 bezeichnen. Diese Elternrolle nehmen sie mehr als vorbildlich wahr. Gerade jetzt, wo über eine Beschränkung der Luftverkehrskapazitäten unter das vorhandene Mass diskutiert werden muss, um das 1,5 Grad Ziel einzuhalten, starten sie mit dem Projekt Schienenanbindung T 3 voll durch.

(mehr…)

Stromgier

Alle Welt giert nach Strom, billigem Strom. Im Kommunikationsbereich läuft -gefördert durch Corona- fast nichts mehr ohne ihn, etwa wenn wir uns gegenseitig heranzoomen statt uns leiblich zu treffen. Und auch dieser Blog macht da keine Ausnahme, ohne Strom wäre er mausetot. (mehr…)

München: Kiesabbau geht vielen auf den Geist

Im Südwesten Münchens soll eine Kiesgrube erweitert werden – im 800 Hektar grossen Forst Kasten ,einem Naherholungsgebiet der MünchnerInnen. Betreiber dieser Pläne ist die Heiliggeistspitalstiftung. Es gibt sie seit 800 Jahren und ihr Hauptkapital ist der Stiftungswald. Den tun sie nach und nach versilbern, 40 Hektar sind bereits , wie mensch in Bayern sagt, verkiest. Im Stiftungsrat sitzen KommunalpolitikerInnen, und die haben im Sozialausschuss -praktisch in eigener Sache- jetzt grünes Licht für eine neue Auskiesung gegeben. Dagegen regt sich massiver Widerstand. Es kam bereits zu zwei grösseren Besetzungsaktionen. (mehr…)