Stromgier

Alle Welt giert nach Strom, billigem Strom. Im Kommunikationsbereich läuft -gefördert durch Corona- fast nichts mehr ohne ihn, etwa wenn wir uns gegenseitig heranzoomen statt uns leiblich zu treffen. Und auch dieser Blog macht da keine Ausnahme, ohne Strom wäre er mausetot.
Aber auch wer in so einem Blog schreibt, sollte überlegen, ob es sinnvoll ist , eine fette Google Recherche zu betreiben, welche Daten liefert und Unmengen Strom frisst – oder ob die Person nicht doch einfach zu jemensch hinradelt ( per Muskelkraftfahrrad, natürlich) um mündlich Auskünfte zu holen und zu geben.
Wir brauchen eine Kritik der Energienutzung, genau so wie eine Kritik der Wasserverwendung.
Auslöser für diesen Blogbeitrag war die lautstarke Verkündung der Bundesregierung, über eine Solardachpflicht nachzudenken. Das steht aber im Widerstreit mit der Notwendigkeit, versiegelte Flächen verstärkt wieder zu begrünen – auch Dächer.
Sonst geht der ganze schöne Strom in den 40 Grad Sommern wieder für die Klimaanlage drauf….


0 Antworten auf “Stromgier”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− drei = zwei