Ohne Kerosin nach Berlin

Die „Students for Future“ führen derzeit zum zweiten Mal eine Fahrradsternfahrt nach Berlin durch. Damit soll vor der Bundestagswahl für die Anliegen des Klimaschutzes mobilisiert werden. Heute ist u.a. Aktions- und Pausentag in Dannenrod.

Die Termine und Daten der Tour können auf einer eigenen Website eingesehen werden.

Montag war mittags ein Demo-Tag der Südwest-Sternfahrt in Frankfurt angesetzt.

Immerhin – so eine Fahrradtour ist nur wenig durch Streikpläne der GDL beeinträchtigt. Am Mittwoch ging durch die Berliner Presse, GDL (Gewerkschaft der LokomotivführerInnen)-Chef Weselsky sei am Dienstag -dem zweiten Streiktag- am BER an Bord einer Eurowings-Maschine nach Köln gegangen. Nachvollziehbar, dass er sich nicht von einem nichtstreikenden Lokführer/ einer nichtstreikenden Lokführerin zur Streikkundgebung fahren lassen wollte. Eurowings ist allerdings für einen Gewerkschaftsfunktionär keine besonders gute Wahl. Die Expansion der Linie ist eine Antwort der Lufthansa-Führung auf Streikerfolge der Spartengewerkschaften beim Kranich wie Cockpit und Ufo. Bei der Bahn könnte mittelfristig ähnliches blühen.


0 Antworten auf “Ohne Kerosin nach Berlin”


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


fünf + vier =