Archiv der Kategorie 'Aktionen'

Video von Montagsdemo 264

Am zweiten Tag ihres Rhein Main Besuchs war die Bloggerin Anett Selle auf der Montagsdemo.Sie wird auch Kelle-Selle genannt- statt auf einen „Selfie-Stick“ hat sie ihr Aufnahmegerät auf eine Kochkelle montiert. Die wäre viel leichter. Auf der Montagsdemo hat sie etliche Leute interviewt und einiges an Lärm aufgefangen. Aber auch von der Kundgebung selbst ist einiges drauf…. Hier nochmals der Link.

Bericht vom 2. Waldspaziergang

Der Zorn ist verraucht. Was bleibt, ist ein gewisses Gefühl von Leere. Gemeinsam wurde in den Wald gezogen, in kleinen Grüppchen wieder hinaus. Trotz dem- der Spaziergang war ein Erfolg. Schon, das er überhaupt stattgefunden hat…. (mehr…)

Liveblog von Waldspaziergang und Montagsdemo

Gestern war die freie Journalistin Anett Selle beim Waldspaziergang dabei.Vielen ist sie von ihren Blogs aus dem Hambacher Forst bekannt. Besonders an ihr ist wohl, dass sie so ganz normale , aber neugierige Fragen stellt – und dann die Leute reden lässt. Die Wackelvideos sind dabei nur Beigabe und werden ohnehin kaum mehr als auf Samsung- und Huawei-Grösse wahrgenommen… Zum Link geht es hier.

Waldspaziergang zwei gegen Terminal Drei

Mit der Situation unzufrieden? Versuche, sie zu verändern ! Das dachten sich die Leute von der AKU Wiesbaden, als sie mit (zu) Wenigen am Sonntag an den Absperrungen der Fraport standen. So entstand noch im Wald der Plan, am Sonntag, den 18.November, wiederzukommen. (mehr…)

Waldcamp-Räumung war Hauptthema auf der Montagsdemo

Mehrere Rednerinnen und Redner berichteten auf der Montagsdemo am 12.11. von der Räumung des Waldcamps. Darunter war auch Isabell, die mehrere Monate im Camp dabei war und am Dienstag als eine der letzten abgeräumt wurde. Im Terminal berichtete sie von ihren Erlebnissen. (mehr…)

Bericht vom Sonntagsspaziergang

Knapp fünfzig Menschen haben heute am Sonntagsspaziergang in den Treburer Wald -oder das, was von ihm noch übrig ist- teilgenommen. Noch immer liegen Trümmer des Camps im Wald, welches ständig von bis zu 50 Fraport-Securities bewacht wird. (mehr…)

Sonntagsspaziergang Treburer Wald

Der Twitter Account „Treburer Wald im Exil“ ruft für Sonntag, 11.11.2018, um 14 Uhr zu einem Sonntagsspaziergang auf. Geplanter Treffpunkt ist der Wendehammer am Ende der Walldorfer Nordendstrasse nahe der Unterführung der Eisenbahn unter der A 5. Interessierte sollen sich ein Bild von der Lage machen können. Auf der Montagsdemo im Flughafen einen Tag später stehen die Vorkommnisse im Wald im Mittelpunkt. Es wird Berichte von der Räumung geben.

Spontandemo zu den Räumungen in Zeppelinheim und Manheim

Am Donnerstagabend fand eine kleine, aber laute Demo vom Frankfurter Hauptbahnhofsvorplatz zur Hauptwache statt. RednerInnen berichteten über das in einer Blitzaktion geräumte Waldcamp im Treburer Wald und über die heute erfolgte Räumung eines besetzten Hauses in dem Geisterort Manheim am Braunkohletagebau Hambach. Solidarität mit allen Besetzungen für soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz !

Morgen schon ist der Wald weg

Das geräumte Waldcamp wird von Polizei und Security über Nacht gemeinsam abgeriegelt. Mit der Dämmerung wurde die Rodung unterbrochen. Etwa ein Drittel der benötigten 4,5 Hektar sind an mehreren Stellen bereits eingeschlagen. Die Waldwege konnten wieder betreten werden. Unter Flutlicht wurde die Zaunstellung fortgesetzt.

Waldcamp wird gerade geräumt

Seit 7 Uhr 15 wird das Camp im Treburer Wald von der Polizei und Fraport geräumt. Auf den Bäumen wird weiter Widerstand geleistet, etwa 20 Menschen sind geräumt. Gerade hat Fraport begonnen, das Areal von ihrer Security Firma einzäunen zu lassen. Rodungsmaschinen sind aufgefahren.


(mehr…)

Morgen früh Räumung im Treburer Wald?

Die Besetzer*innen im Treburer Wald rechnen mit einer Räumung morgen früh um 07 Uhr. Allen die es einrichten können, legen wir ans Herzen, sich auf den Weg in den Wald zu machen, um im Falle einer möglichen Räumung dem Protest für Klimagerechtigkeit und gegen Flughafenausbau vor Ort Nachdruck zu verleihen.

Ein Besuch im Waldcamp

Es ist Herbst geworden, windig und kalt. Endlich regnet es auch mal etwas. Das sind nicht die optimalen Bedingungen für einen Besuch im Treburer Wald. Aber um Antworten auf die Frage zu bekommen, was sich tut und was die BesetzerInnen bei dem Wetter so machen, lohnt sich der Weg in den Wald.


(mehr…)

Montagsdemo: „BürgerInnen entscheiden sich bei der Wahl für mehr Klimaschutz-jetzt ist die Politik am Zug, das umzusetzen“

Eine Analyse der Wahl und die Forderung nach mehr politischem Gewicht für die Anliegen des Bündnisses Bürgerinitiativen Flughafen standen im Zentrum der jüngsten Montagsdemo. Zu hören war auch das neue „Terminal-Drei-Lied“ von Steve Collins. Zumindest da ging es lautstark auch gegen das T 3.
Nachdem es noch vor zwei Wochen Aufrufe gegeben hatte, die Schwarzen und die Grünen nicht zu wählen, gab es diesmal Appelle an die Grünen (und gegebenenfalls die Linken), im Zuge möglicher Verhandlungen Einsatz für Obergrenzen der Flugbewegungen und ein vollständiges Nachtflugverbot zu zeigen. Die Forderungen des BBI seien faktisch unverändert seit 2012 – hier müssten endlich einmal Erfolge her, sagte der Sprecher der BI.
Auf der Demo waren auch Menschen von der Waldbesetzung dabei. Sie wiesen mit Transparenten auf die drohende Rodung des Treburer Waldes hin. Umweltschutz kommt nur, wenn mensch es selber macht.

Soli-Demo für den Hambi in Frankfurt/M

Heute, Freitag, haben 200-300 Menschen in Frankfurt für einen sofortigen Stopp der Räumungen im Hambacher Forst demonstriert. Ebenso für den Kohleausstieg und für einen Entzug der politischen Unterstützung für RWE. RWE ist auch im Rhein Main Gebiet aktiv. KlimaaktivistInnen in Hambach und auch am Frankfurter Flughafen haben ein gemeinsames Ziel: Die Erderwärmung stoppen. Und lokal die Lebensbedingungen sichern. Ueberall. Organisiert Unterstützungsaktionen für die Menschen im Hambacher Forst, die weiter in den Baumhäusern ausharren ! Sowie: Support your local forest occupation !

Feuer im Waldcamp

Im Waldcamp im Treburer Wald hat es am frühen Abend gebrannt. Das Feuer hat die Küche mit Versammlungsplatz zerstört und die Barrikade am Eingang hat gebrannt. Die zwei Brandherde deuten darauf hin, dass Feuer vorsätzlich gelegt wurde – von wem auch immer. Die Vermutung liegt nahe, dass die Barrikade angezündet wurde um ein Löschen des Brandherdes im Camp zu verzögern.
Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Die Brände wurden von Passanten und Autofahrern gemeldet. Die Feuerwehr aus Neu Isenburg konnte eine Ausweitung des Feuers verhindern. Gegen 23.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Siehe auch den Twitter-account von „trebur bleibt“.

Bannwald-Demo in Wiesbaden

Etwa 50 Menschen verschiedener Initiativen haben am Mittwochmittag am Landtag in Wiesbaden für besseren Bannwald- und Landschaftsschutz demonstriert. An der Kundgebung beteiligten sich auch Landtagsabgeordnete der Linken und der Grünen. (mehr…)

Skill sharing Camp

Für nächsten Monat ist im Wald ein sogenanntes „Skill sharing Camp“ geplant Dort steht der Austausch von Wissen, Fähigkeiten und Ansichten im Vordergrund. Dazu gehört auch, dass das alles auf klima- und kostenneutraler Grundlage stattfindet, soll heissen : ohne Moos viel los. Infos gibt es zuerst immer auf der Website „Trebur bleibt“. Siehe auch den dortigen Veranstaltungskalender.

Solidarität mit der ZAD bei Nantes

Bei Notre Dame des Landes gehen die Auseinandersetzungen um den Weiterbestand der ZAD weiter. Die (meisten) Bewohnerinnen setzen sich in der jetzigen Phase für Verhandlungen auf Augenhöhe statt fortgesetzter Polizeirepression ein. Das Waldcamp im Treburer Wald unterstützt die Forderungen zum Weiterbestand der ZAD. Es wurden zahlreiche Banner -auch an der neuen Rundhütte- aufgehängt. „Gegen den Flughafen und seine Welt“ diese Forderung ist überall auf der Erde aktuell. Dort, wo sowohl gegen Flughafenausbau als auch gegen dessen wirtschaftliche und politische Logik gekämpft wird. Überall, wo Wachstum des Luftverkehrs mit Kapitalwachstum, Bereicherung Einzelner und Wachstum der Umweltzerstörung einhergeht. Aktuelle Infos hier.

Ein erster Zaun ums Waldcamp….

Noch ist es „nur“ ein Krötenzaun, den Arbeiter am Mittwoch um die von Fraport anvisierten 4,5 Hektar – und damit auch um das Waldcamp- gezogen haben. Warten wir ab, ob etwas passiert, wenn Fraport in den Besitz des Geländes kommt. (mehr…)

AFD Parteitag in Flörsheim

Für Samstag, den 14.4. plant die hessische AFD ihren Landesparteitag in der Stadthalle von Flörsheim. Für die rechtspopulistische Partei geht es darum, nach den Landtagswahlen drittstärkste Kraft in Hessen zu werden und die Machtverhältnisse tendenziell nach rechts zu verschieben. (mehr…)