Archiv der Kategorie 'Aktionen'

Sommercamp gestartet – Proteste bei Sehring


(Foto: M. Flörsheimer, übernommen von Robin Wood)

Unter großem Medieninteresse ist im rodungsbedrohten Treburer Oberwald das Sommercamp für Flughafenrückbau und gegen Terminal 3 gestartet. Nachdem gestern die Delegiertenversammlung des BBI im Camp tagte, wurde heute der Firma Sehring ein Besuch abgestattet. Morgen -bei besten Wetter- erwartet die Besucher ein breites inhaltliches Programm und am Sonntag der traditionelle Kuchenstand.

Wegbeschreibung zum Sommercamp

Morgen beginnt das Sommercamp für Flughafenrückbau statt -ausbau und speziell gegen das Terminal 3. Hier nochmal ein Verweis auf das Wochenend-Programm.
Das rodungsbedrohte Waldstück in dem wir uns treffen, gehört zu jenen Teilen der Region, die im Windschatten der Hypermobilität liegen. Es läuft in Gefahr, zerschnitten durch Flughafen, Bahngleise und Autobahn, zum Niemandsland gemacht zu werden. Daher lohnt es sich, sich ganz bewusst auf den Weg dorthin zu machen. Hier ist er:
(mehr…)

BBI kündigt Delegiertenversammlung im Sommercamp an

Die monatliche Delegiertenversammlung des Bündnisses Bürgerinitiativen gegen die Flughafenerweiterung Rhein Main findet am Donnerstagabend, den 27.8, im Sommercamp von Robin Wood statt. Falls es regnen sollte, werden Bedeckungen aufgebaut, die das Blätterdach ergänzen… Die Bürgerinitiative möchte damit zeigen, dass sie zum Erhalt des Treburer Oberwaldes steht.

BI Neu-Isenburg unterstützt Waldcamp

Die Bürgerinitiative Neu Isenburg gegen Fluglärm und Schadstoffbelastung hat sich mit den Zielen der symbolischen Waldbesetzung solidarisiert und ruft zum Besuch des Camps auf. (mehr…)

(Vorläufiges) Wochenend-Campprogramm

Hier sind die Programmpunkte für Samstag, den 29.8. und Sonntag den 30.8 im Treburer Oberwald-Sommercamp .

Es gibt ökologie, widerständige Politik, angestammte Kultur, Sportliches (Klettern) – und auch zu Essen und zu Trinken- Ihr seid herzlich eingeladen ! (mehr…)

Noch zwei Wochen bis zum Sommercamp!

Die Witterung ist heiß, aber auch die Vorbereitungen für das Sommercamp im Treburer Wald gehen in die heiße Phase.
Auch dieses Jahr gilt es, eine Infrastruktur zu schaffen die ein Forum für den Austausch ermöglicht und gleichzeitig unsere Intention aufzeigt, den Wald nicht nur zu nützen , sondern auch zu schützen.
Wir zeigen, dass wir weiter gegen das Terminal 3 aktiv sind – Es gibt immer mehr Grün(d)e dafür.
In Arbeit ist inzwischen das Informations- und Veranstaltungsprogramm. Wir werden an dieser Stelle bald aktuell berichten. (mehr…)

27. bis 30. August: Sommercamp für Flughafenrückbau statt –ausbau

Ende August wird es wieder ein Camp im Treburer Oberwald geben. Das zweite Sommercamp gegen den Bau des 3. Terminals soll zeigen, dass wir den Wald der Fraport nicht überlassen werden! Ob Jung oder Alt, aus dem Nachbarort oder von weiter her, ob für eine Stunde am Tag oder nachts im eigenen Zelt – stellen wir uns gemeinsam dem ungebremsten Flughafenausbau in dem Weg!

Der Aufruf zum Camp findet sich hier und kann gerne weiterverbreitet werden.

Terminal versus Kaisersaal

„Die wichtigen Leute sind heute beim Empfang im Frankfurter Römer“ witzelte nicht ohne Ironie der Sprecher der Montagdemo bei deren 139. Auflage gestern im Terminal. Manche Demonstrierende hatten sich schon gewundert, warum der Besuch der Demo noch einmal deutlich unter dem der vorangegangenen Wochen lag. Dass OB Feldmann für seinen „Dialog über Fluglärm“ gerade einen Montagabend gewählt hatte, und die Terminwahl in den eigenen Reihen akzeptiert wordern war,verärgerte viele. (mehr…)

Montagsdemo und BI´s im Zeichen von Blockupy

Der Fraport ist klarer als so mancher BI, auf welcher Seite sie bei Blockupy steht. Denn während der Blockupy-Aufruf einiger BIs zu einer unschönen Debatte im BBI geführt hat (dokumentiert bei der BI Raunheim unter „Aktuelles“), gewährt die Fraport der von überall anrückenden Polizeiarmada unter anderem auf dem früheren Ticona-Gelände Gastfreundschaft. Auf der gestrigen Montagsdemo wurde aber deutlich, dass sich ein großer Teil der aktiven AusbaugegnerInnen nicht als der bessere Fraport-Aufsichtsrat sieht und eher solidarisch zu Blockupy steht. (mehr…)

Aufruf einiger Bi´s zu Blockupy

Verschiedene Bürgerinitiativen gegen Flughafenerweiterung – für ein Nachtflugverbot von 22-06 Uhr beteiligen sich an den Protesten gegen die EZB Eröffnung und rufen zur Teilnahme daran auf.
Als politisch aktive Menschen sehen wir Protest und Widerstand gegen die seit Jahrzehnten andauernde Flughafenerweiterung im Zusammenhang mit anderen ökologischen und sozialen Bewegungen. Wir suchen die Vernetzung und den gemeinsamen Nenner mit diesen Bewegungen und sind solidarisch mit denjenigen, die sich gegen die Politik der Troika wehren. Seit über 30 Jahren wird der Flughafenausbau gegen Proteste und Widerstand der Bevölkerung durchgedrückt. Das existenzielle Recht auf Gesundheit und ökologische Notwendigkeiten wie z.B. der Erhalt des Waldes oder der Trinkwasserschutz stehen einer auf Profit und Wachstum fußenden kapitalistischen Verwertung diametral gegenüber.
(mehr…)

„Niemand hat die Absicht, ein Terminal zu bauen“

Einen Vergleich mit Walter Ulbricht musste Latzhosenträger Tarek-Al Wazir auf dem Mainzer Rosenmontagszug über sich ergehen lassen. Und der kam gar nicht von den Alternativen Karnevalisten oder den Ausbaugegnerinnen – der professionell gestaltete Motivwagen war aus der Werkstatt des Mainzer Carneval Vereins von 1838 . (mehr…)

Auf den Punkt gebracht

„Statt Abschiebeterminal – schieb ab, Terminal 3 !“

Zitat aus der satirischen Büttenrede von Friedrich Semmler alias „Phil Sagnix“, Pressesprecher der „Faport Event-ConsumerMarketing Services“, auf der aktuellen Montagsdemo.

124. Montagsdemo im Zeichen von (No-)Fragida

Geschätzte 400 TeilnehmerInnen kamen zur dritten Montagsdemo nach der Winterpause. Mitgeprägt wurde die Demo von den zeitgleich stattfindenden Aktionen gegen den geplanten „Pro Grundgesetz“ Marsch der Pegida AnhängerInnen in der Frankfurter Innenstadt. (mehr…)

Eindrücke von der Weihnachtsfeier des BBI


Allen ihre Weihnachtsveranstaltung, so auch dem Bündnis der Bürgerinitiativen. Jetzt im vierten Jahr in Fraport ihr`m Wohnzimmer. Besinnlichkeit und Freundlichkeit untereinander standen im Zentrum der letzten Montagsdemo des Jahres… (mehr…)

Video von der Samstagsdemo

Der letzte und das letzte: „Renntag des Flughafens“

Am 24.8. demonstrierten ca. 30 Leute vor den Toren der Niederräder Pferderennbahn dagegen, dass die Fraport dort einen Renntag sponsort. Dabei hätte gerade die Rennbahn allen Grund, die Fraport weit weit weg zu wünschen. Denn bald ist sie es. (mehr…)

„Erst eine politische, dann eine unternehmerische Entscheidung“

Bei der letzten Sommermahnwache verteidigte der Grünen-Politiker Frank Kaufmann die Position der Grünen in der aktuellen Debatte um T3 und Lärmpausen. Dabei stieß er auf emotionalen und inhaltlichen Widerstand einiger Demo-TeilnehmerInnen. (mehr…)

Bericht von der 4. Sommermahnwache am 18.8.2014

Nach der Baugenehmigung für das Terminal 3 war für diesen Termin kurzfristig massiv mobilisiert worden. Ueber 400 Ausbaugegner kamen. Es gab zwei Höhepunkte: Ein Mainzer CDU-Politiker rief zum verschärften Widerstand auf. Und es gab eine „Warnschuss“-Spontandemo, die den Verkehr auf der Abflugebene kurzzeitig zum Erliegen brachte.

(mehr…)

Dritte Sommermahnwache am 11.8.2014

Fast familiär ging es bei der dritten Mahnwache zu, die vom „Mainzer Süden“ organisiert wurde. Ohne die Unterstützung aus den Gebieten westlich des Rheins wäre die Kontinuität der Montagsdemo kaum denkbar. Dass dort der Widerstand besser aufgestellt ist als manch anderswo, hat gute Gründe…. (mehr…)

Bericht von der 2. Sommermahnwache am 4.8.

Die zweite Sommermahnwache wurde von der Umweltschutzorganisation „Robin Wood“ organisiert. Dabei ging es um Protestformen – um die Analyse der Missstände, die zum Protest führen und um die angemessenen Protestformen, um die Missstände abzuschaffen. (mehr…)