Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Danni: Vom Baumhaus ins Gasthaus

Mit der Aussage „Wir wollen bleiben“ hat sich der Verein „Gästinnenhaus Jakob e.V.“ an seine Unterstützerinnen und die Öffentlichkeit gewendet. Er arbeitet daran, das Aktions- und Bildungszentrum, das aus der Besetzung hervorgegangen ist, langfristig zu sichern. (mehr…)

Tagebau Garzweiler: Wenn das ewige Licht ausgeknipst wird

In der Kampagne „Alle Dörfer bleiben“ gegen den Ausbau des Tagebaus Garzweiler spielt die basiskirchliche Initiative “ Die Kirche(n) im Dorf lassen“ eine wichtige Rolle. Auf den Beschluss des Bistums Aachen, zum ersten Advent drei Kirchen zu entwidmen, reagierte sie mit einer „Sitzenbleiben“ – Aktion : Gläubige , die aus anderen Gruppen des Anti-Braunkohle-Protests unterstützt wurden, weigerten sich, die Kirchen zum von der Kirchenführung festgesetzten Zeitpunkt zu verlassen. (mehr…)

Bericht von der Free Ella Demo am 26.11. in Frankfurt

Hier folgt eine kleine Zusammenfassung der Free Ella Demo in Frankfurt. Ganz knapp gesagt: Wenig Leute und viel Inhalt. Und sehr kämpferisch-feministisch. (mehr…)

Corona Airlines

Über den Frankfurter Flughafen soll die neue Südafrika-Mutante „Omikron“ des Covid-19 Virus nach Hessen eingeschleppt worden sein. Der Luftverkehr fungiert wieder einmal als Hyperspreader: Je schneller die Fortbewegung ( des Virus) in der Luft , um so sicherer der totale Stillstand am Boden. (mehr…)

November 1981: Wenn sie uns den Wald wegnehmen, werden wir ganz Frankfurt lähmen !

Es ist Montagnachmittag, der 2.11.1981. Über dem Uni-Campus in Bockenheim schwebt ein Hubschrauber. Aus der Luft beobachtet die Polizei, wie sich eine Menschenmenge formiert und sich auf der Grossen Bockenheimer begibt: Protest ! Das Hüttendorf ist geräumt ! Erst sind es nur ca. 500 Menschen, die Richtung Innenstadt loslaufen – aber es werden minütlich mehr…. (mehr…)

Dokumentarfilm „Barricade“ von David Klammer startet

Auf den Internationalen Hofer Filmtagen hatte der abendfüllende Film „Barricade“ über den Dannenröder Wald von David Klammer Premiere. Einen der Preise für die beste Doku gewann er zwar nicht, aber seinen Weg durch die Programmkinos wird er dank seiner atmosphärischen Dichte , bisweilen atemberaubender Bilder und dem unaufgeregten, „menschelnden“ Erzählstil sicher machen. (mehr…)

Ein Wiederbesuch in „Überall“ – Teil 2

Der Blick geht hinunter zum Geländeeinschnitt der Jossklein. Dort war einst das Baumcamp „Überall“, jetzt ist dort eine umfangreiche Baustelle. Ein grosser Kran ist aufgestellt, auf beiden Seiten des Bachlaufs sind mobile Rammen aufgefahren. Ein Betonmischer parkt ein. Hier werden Pfahlgründungen für eine Talbrücke durchgeführt. Entlang der Trasse komme ich rasch voran – und ziehe die Aufmerksamkeit einer Gruppe Bauleiter auf mich. (mehr…)

Programm „40 Jahre Startbahnräumung“

Hier ist das vor kurzem veröffentlichte Programm der Veranstaltungstage. Es ist noch ein wenig dazugekommen, vielleicht passiert auch noch mehr .
Viel dabei zum wieder setzen und wieder stehen.….Bitte auch auf Coronaeinschränkungen achten. (mehr…)

Wanderförster ist nicht begeistert von Bodenverdichtung

Der Marburger Förster Gerald Klamer, führt seit mehreren Monaten zu Fuss eine Bestandsaufnahme der deutschen Wälder durch. Jetzt hat er einen- kontrovers diskutierten – Zusammenhang zwischen Flutwellen, der industrialisierten Holzbewirtschaftung und dem Zustand der Waldböden hergestellt. Dabei geht es insbesondere um die Bodenverdichtung durch den Einsatz von Harvestern. (mehr…)

Warum „Offenbach“ (k)ein Witz ist…

Über Offenbach gibt es viele Witze, auch übers Wasser. (mehr…)

Stromgier

Alle Welt giert nach Strom, billigem Strom. Im Kommunikationsbereich läuft -gefördert durch Corona- fast nichts mehr ohne ihn, etwa wenn wir uns gegenseitig heranzoomen statt uns leiblich zu treffen. Und auch dieser Blog macht da keine Ausnahme, ohne Strom wäre er mausetot. (mehr…)

München: Kiesabbau geht vielen auf den Geist

Im Südwesten Münchens soll eine Kiesgrube erweitert werden – im 800 Hektar grossen Forst Kasten ,einem Naherholungsgebiet der MünchnerInnen. Betreiber dieser Pläne ist die Heiliggeistspitalstiftung. Es gibt sie seit 800 Jahren und ihr Hauptkapital ist der Stiftungswald. Den tun sie nach und nach versilbern, 40 Hektar sind bereits , wie mensch in Bayern sagt, verkiest. Im Stiftungsrat sitzen KommunalpolitikerInnen, und die haben im Sozialausschuss -praktisch in eigener Sache- jetzt grünes Licht für eine neue Auskiesung gegeben. Dagegen regt sich massiver Widerstand. Es kam bereits zu zwei grösseren Besetzungsaktionen. (mehr…)

Teurer Polizeieinsatz im Danni

Auf stolze 31 Millionen Euro beziffert die hessische Landesregierung ihre Kosten für den Polizeigrosseinsatz rund um den Dannenröder Wald. Ein erheblicher Teil der Kosten dürfte auf Erstattungen für im Zuge der Amtshilfe ausgeliehene Fremdpolizeikräfte beruhen. (mehr…)

Akademischer Blick auf die Krisen der Zukunft

Auf welche Krisen müssen wir uns in der Zeit nach Corona einstellen ? Die Universität Marburg hat ihre Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach ihrer Einschätzung gefragt – und es kamen so viele Vorträge zusammen, dass sie einen ganzen Tag – den Samstag, 29. Mai, füllen. (mehr…)

Heusenstammer KommunalpolitikerInnen gegen Hessenforst

Die Kommune Heusenstamm im Kreis Offenbach liegt in einem einst geschlossenen Waldgürtel. Dessen Zustand ist dramatisch. Viele BürgerInnen fragen sich, warum das so ist und was sich dagegen tun lässt. Je mehr sie sich sachkundig machten, um so kritischer wurde ihre Einstellung gegenüber Hessenforst, hier präsent über das Forstamt Langen. Inzwischen ist dies in eine kommunalpolitische Initiative gemündet, welche eine Waldsatzung für Heusenstamm erarbeiten soll. Das vorbei an Hessenforst. Dem Landesbetrieb wird „unsachgemässe Bewirtschaftung“ vorgeworfen. (mehr…)

Klimaschutzgesetz: Bundesverfassungsgericht verlangt Butter bei die Fische

Das Klimaschutzgesetz ist teilweise nicht verfassungsgemäss. Das hat das BVG entschieden und damit KlägerInnen aus den Reihen von Fridays for Future und von Greenpeace recht gegeben, Die Konstruktion des Gesetzes führe dazu, die Freiheitsrechte gerade jüngerer Menschen zu verletzen. (mehr…)

Wald statt Asphalt- Von der Plattform zum Bündnis

Letzten Sommer gründete sich in Dannenrod „Wald statt Asphalt“ als Unterstützungsplattform für den A 49 Protest. Eines der Ergebnisse des jüngsten Klimacamps ist es, „Wald statt Asphalt“ zum Verkehrswende-Bündnis auszubauen. (mehr…)

Unter den Wipfeln ist keine Ruh – oder: Der letzte Tanz

Bwwwt.Bwwt.Bwwt. macht das Handy und vibriert dabei so stark, dass es sich in der Hosentasche wendet. „Scheiss drauf“ denkt Michael, ich bin hier schliesslich in einem Ruheforst, da will ich doch mal für ein,zwei Stunden meine Ruhe haben. (mehr…)

Zufahrt zum Flughafen Bremen blockiert

Am 15. April hat sich eine Kleingruppe von „Extinction Rebellion“ von einer Schilderbrücke abgeseilt und damit die Hauptzufahrt zum Bremer Flughafen blockiert. Die Aktion fand im Rahmen eines Strassenaktionstags anlässlich der Bremer Konferenz der VerkehrsministerInnen statt. (mehr…)

Danni-Klimacamp am Limit

Das Orga Team des Klimacamps im Dannenröder Wald hat zum Wochenende die Notbremse gezogen und einen Anreisestopp ausgerufen. Hauptbegründung ist, dass die Zelt- und Übernachtungskapazitäten erschöpft sind. (mehr…)