Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Al Wazir gründet „AG Nahmobilität“

Diesen Donnerstag findet im House of Logistics and Mobility am Flughafen die feierliche Inauguration der vor zwei Jahren gegründeten „AG Nahmobilität“statt . Offizielles Ziel der Veranstaltung, zu der die BürgermeisterInnen der hessischen Kommunen eingeladen sind, ist die „Gleichberechtigung des Fuss- und Radverkehrs mit dem übrigen Verkehr. Klingt schön -solange bis es ins Detail geht….. (mehr…)

Hambacher Forst 2016

Was ist im Hambacher Forst, der so ziemlich einzigen politischen Waldbesetzung derzeit, los ? Am besten: Selbst hinfahren und sich ein Bild machen. Hier ein Bericht von einem Besuch am 26.Januar… (mehr…)

Vor 30 Jahren: Waldbesetzung Wackersdorf geräumt

Am 7. Januar 1986 räumten Kräfte der Landespolizei Bayern und des Bundesgrenzschutzes die WAA-Bauplatzbesetzung im Taxöldener Forst im Umland von Schwandorf/Oberpfalz. Damit ging eine der erfolgreichsten Waldbesetzungen zu Ende- sie führte zu einem Anwachsen des Widerstandes gegen die Atomenergie. (mehr…)

Hauptsache Egal

Das ist viele Jahrzehnte her, aber so präsent wie gestern, dass irgendso ein Punker/in diesen doofen Spruch an die Innenwand der schönen „Regenbogenhütte“ im „Widerstandsdorf“ auf der Trasse der „Startbahn 18/36 West“ sprühte. So ein Rotz. War wohl nicht einverstanden, dass es sich um eine NichtraucherInnenhütte (wegen Feuergefahr) mit ausnahmegeregelten festen Gemeinschaftskiffzeiten handelte…. Das ist ein Spruch, der bleibt bei einem hängen. Soll er ruhig, so wie auch der Protest 2016. Ein Legales Illegales Ikearegales neues Jahr !

Bahn möchte Nachtzüge einstellen

Wegen Unwirtschaftlichkeit im Betrieb und hohem Investitionsbedarf plant die DB AG, ab nächstem Jahr die verbliebenen Nachtzugverbindungen einzustellen. Dabei sind gerade Nachtzüge als Langstreckenverbindungen die ideale Alternative zu Kurz- und Mittelstreckenflügen (mehr…)

Flugwirtschaft hält ihr Plansoll für uebererfüllt

Auf der jüngsten Montagsdemo stand das Klima-Thema im Vordergrund. Die Luftfahrt ist allerdings der Meinung, man habe die selbstgesteckten Ziele der Schadstoffverringerung mehr als erfüllt. Die sind allerdings besch…. (mehr…)

Auswirkungen von Paris auf die Frankfurter BBI-Montagsdemo ?

Die letzte Montagsdemo war schwach besucht wie lange nicht. Einige TeilnehmerInnen verbinden das -unter anderem- mit den Folgen der Anschläge von Paris. (mehr…)

Klimaparade in Stuttgart

Genau während diese Zeilen geschrieben werden, startet in Stuttgart die „Klimajugendparade“. Ein Bündnis aus DGB-Jugend und zahlreichen Umweltschutzverbänden ruft zur Demo im Vorfeld des Klimagipfels in Paris auf. Eine „noch direktere“ Aktion fand in Berlin statt, dort wurde ein Umladekran für die Kohleversorgung eines Kraftwerks blockiert. (mehr…)

Soli-Aktion am Kölner Dom für in U-Haft befindliche Waldbesetzer

Am Montagnachmittag haben 10 AktivistInnen aus dem Hambacher Forst eine Banneraktion am Kölner Dom durchgeführt, um die Freilassung von drei seit Oktober inhaftierten Waldbesetzern einzufordern. Denen wird Sachbeschädigung; Hausfriedensbruch und Körperverletzung in Zusammenhang mit Go-In-Aktionen im Wald auf RWE-Gelände vorgeworfen. Bei den damaligen Festnamen war es auch zu Uebergriffen von RWE-Sicherheitspersonal gekommen. (mehr…)

Noch immer kein Hain für Hainbuchen

Die 85 Hainbuchensetzlinge, vor mehreren Wochen für eine Baumpflanzaktion gekauft, suchen weiterhin nach einer Anpflanzmöglichkeit. Mehrere Kontaktaufnahmen mit waldbesitzenden Kommunen blieben ergebnislos, berichtete die BI Nordend auf der aktuellen Montagsdemo. (mehr…)

Forstamt Langen ist Waldkiller

Das Forstamt Langen ist seit Jahrzehnten bekannt für ein besonders gewinnorientiertes Verhältnis zu „seinem“ Wald. Viele Jahre streifte ein älterer Mann durch den Wald und schrieb bei jedem Rodungs-Hotspot mit weisser Farbe „Forstamt Langen -Waldkiller“ an die umstehenden Bäume, Mauern oder auch Bänke. Meist direkt auf dem Fuss forgten ihm die Forstamtsmitarbeiter und überstrichen das Ganze mit schwarzer Farbe…. (mehr…)

Filderkraut soll schwäbischer Airport-City weichen

Für den erhöhten Flächenbedarf der Airport-City Stuttgart sollen weitere landwirtschaftlich genutzte Flächen versiegelt werden. UmweltschützerInnen und Anwohnerinnen wehren sich. (mehr…)

Hambacher Forst: Baumbesetzungen

Im Hambacher Forst bei Düren hat sich der Fokus vom Touchieren von Sicherheitszäunen und Arbeitsgerät wieder auf die klassische Baumbesetzung verschoben- was Vorbildfunktion hat und Aufmerksamkeit verdient. Aktuelle Infos derzeit immer auf dem Live-Ticker der Hambacher-Forst-Website.

Montagsdemo: Platz für Buchen suchen

Eigentlich war es nur eine Randnotiz auf der 154. Montagsdemonstration, aber für einen Waldblog ist es Thema: Die 200 Hainbuchensetzlinge, welche die BI Nordend ursprünglich für eine Wiederaufforstungsaktion eingekauft hat, suchen immer noch eine öffentliche Heimat. Die Stadt Frankfurt habe das Ansinnen,-so die BI- die „Beemsche“ auf städtischem Grund anzupflanzen, mit einer recht zweifelhaften ökologischen Begründung abgelehnt. Der Hintergrund ist wohl eher, dass sie das dahinterstehende politische Anliegen nicht wirklich wertschätzt…… (mehr…)

Die ungeliebte Kiefer….

trotzt der Hitze und der Dürre im Frankfurter Stadtwald am besten. Buchen hätten sich in diesem Jahr kaum fortpflanzen können, die Eckern seien verdorrt.

Das ergaben flächendeckende Untersuchungen des Baumzustandes im Frankfurter Stadtwald im Auftrag des Magistrats. Die
von Biologen oft als nicht angestammt bezeichnete Kiefer kommt auch mit sandigen , vertrockneten Böden zurecht. Nach dem Bau der A- 380 Halle und der Nordwestbahn hatte die Fraport für das Fällen von Kiefern und den Ersatz durch Buchensetzlinge sogenannte Oekopunkte als Ausgleich und Kompensation der grossflächigen Abholzungen kassiert. (mehr…)

Stuttgarter fighten um einen einzelnen Baum

Erst wirkt es als Aufreger ein bischen komisch, als wenn es keine anderen Probleme gäbe. Aber die riesige Trauerweide am Bahnhof Stuttgart-Feuerbach ist wirklich etwas Besonderes. Jetzt soll sie für eine temporäre Baustelleneinrichtungsfläche fallen – obwohl die Bahn den Erhalt ursprünglich zugesagt hatte. S-21 GegnerInnen haben eine Petition an Grube verfasst und unter dem Baum ein Cafe eingerichtet. Verkehrsgünstig gelegen ist es ist es auf jeden Fall ! Bilder von dem ulkigen Baum gibt es auf Schäferwelt.

Starrer Bulle und bewegliche Polizistin

Zum vierten Jahrestag der Landebahneröffnung hatte sich die Bürgerinitiative Sachsenhausen etwas Besonderes einfallen lassen: Zahlreiche Denkmäler im Innenstadtbereich wurden mit Sprüchen versehen, um auf die Unvereinbarkeit von bürgerlichem Kulturstreben und Fluglärm hinzuweisen. Das ging überall glatt, nur bezeichnenderweise an der Börse nicht. (mehr…)

Hambacher Forst: Rodungssaison hat begonnen

Am Tagebau Hambach hat Mitte letzter Woche der diesjährige Waldeinschlag begonnen. Es gibt einen Aufruf, sich den Rodungen entgegenzustellen. Es kommt immer wieder zu Kleingruppenaktionen, die teilweise mit enormer Brutalität und auch mit Inhaftierung beantwortet werden.
Wiederholt wurden in den letzten Tagen Grossbagger und die Schienen der Kohlebahn besetzt.
(mehr…)

Kassel-Calden : Schwierige Lage

Nach Berichten von HR 1 sind vom Flughafen Kassel-Calden in den letzten Wochen Abschiebeflüge, vermutlich Richtung Balkan, gestartet. Derzeit sei man dabei die Situation in dem auf dem alten Flughafen aufgebauten Aufnahmelager mit Erfolg zu stabilisieren. (mehr…)

Tarek-Al-Wazir flüchtet vor Spatenstich

Früher reichte das Aussitzen von Problemen, im Zeitalter der Hypermobilität nicht mehr: Der grüne Wirtschaftsminister bewegt sich seitwärts 500 Kilometer nach Berlin, wenn am 5. Oktober der grosse Fraport-Festakt zum Terminal 3 -Spatenstich steigt. (mehr…)