Archiv der Kategorie 'Flughafen & Region'

Öko-Rioting

SoziologInnen warnen schon lange davor, dass durch die Hitzeeinwirkung die Zahl von gewalttätigen Ausbrüchen steigen könnte. Dabei geht es auch um den Streit um knappe naturbelassene Ressourcen. Am privat betriebenen Raunheimer Strandbad versuchten zuletzt 200 Menschen das Gelände zu belagern und ansatzweise zu stürmen. Der Zugang zum Bad war zuvor wegen Überfüllung geschlossen worden. Es kam zu einzelnen Steinwürfen in Richtung der Securities und zu einem Alarmeinsatz der Polizei mit bis zu 10 Streifenwagen. Auch jetzt am Samstag ist das Bad bereits ab Mittag voll. Da empfiehlt es sich, lieber daheim zu bleiben. Das Seewasser verspricht bei 23-25 Grad auch keine wirkliche Abkühlung mehr.

Ein Sport Dome für die Airport City ?

Direkt an der A 3 am Flughafen,wo heute noch Wald steht, will der kanadische Investor Katz Group einen Sport Dome errichten. Hintergrund könnte eine „eiskalte Leidenschaft“ sein: Globalisierter Sport, internationales Eishockey. (mehr…)

Fahrradschnellweg eröffnet

„Willst Du hier wirklich stänkern ?“ fragt mich ein Freund, „ich muss mich ja für Dich fremdschämen ! “ Nun, irgendjemand muss den Job übernehmen, bei der Eröffnung des „Fahrradschnellweges“ dafür zu mahnen, dass der Naturschutz nicht auf der Strecke bleibt…. (mehr…)

Robin Wood Flosstour zum Thema Luftverkehr startet Ende August in Frankfurt- im- Main

Auch dieses Jahr wird es wieder eine Robin Wood Flosstour geben. Es geht -ab dem Freitag den 30.8.- von Frankfurt nach Köln. Freitag ist Programm in Frankfurt, am 1.9. geht es dann auf die erste Etappe mainabwärts. Für die Strecke, welche sowohl Flieger als auch Hochgeschwindigkeitszug in einer knappen Stunde bewältigen, sind auf dem Wasser gut zwei Wochen eingeplant. Viel Zeit zur Entschleunigung also. Viel Zeit zum Diskutieren wie die Verkehrswende beschleunigt werden kann. Neben der Konzentration beim Navigieren gibt’s auch Entspannung beim Kochen, Klönen, Musizieren…… (mehr…)

„Fridays for Future“auf der Fraport- Hauptversammlung

Neben der Kohleverstromung rückt zunehmend auch der ungebrochene Verbrauch von Erdölkraftstoffen im Verkehrsbereich in die Kritik. Vor den Fraport-Aktionären forderte ein Sprecher von „Fridays for Future“ eine grundlegende Verkehrswende weg vom CO.2. (mehr…)

Fraport und die bodenseitige Anbindung des Terminal 3

Im Süden des Flughafens beginnen nun die Hochbauarbeiten am Terminal 3. Das gilt auch für die verkehrliche Anbindung. Bereits im November wurde das Waldcamp im Treburer Wald geräumt, obwohl dies für die Bauplanung nicht vor Ende Februar dieses Jahres notwendig gewesen werde. Man befürchtete wohl ein „Überschwappen“ der Proteste aus dem Hambacher Forst. (mehr…)

Gewerkschaft Ver.Di gestaltet Montagsdemo am Flughafen

Am Montag, den 13.5.2019 übernahm die Fachgruppe Luftverkehr der Vereinigten Dienstleistungsgesellschaft die Gestaltung der Montagsdemo am Frankfurter Flughafen. Sie warb für einen Schulterschluss von Politik, Beschäftigten und FlughafenkritikerInnen. Es wurde deutlich dass es eine Schnittmenge, aber auch deutliche Interessensgegensätze gibt. (mehr…)

Nicht hingehen ist auch keine Lösung

Tarek Al Wazir hat sich bei der feierlichen Grundsteinlegung für das Terminal 3 für die Nullvariante entschieden. Er ist nicht auf die Feier gegangen, aber halt auch nicht auf die Gegendemonstration. Statt dessen schickte die Landesregierung den Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) auf die Feier , auf die Mahnwache
im Terminal 1 offiziell offenbar niemand. Damit waren die Verhältnisse eigentlich wieder klar: Die Grünen haben sich in der Flughafenfrage als Anhängsel der CDU erwiesen. (mehr…)

Aktiv für den Rückbau

Der Druck auf die Wirtschaft, sich wegen der erkennbaren volkswirtschaftlichen Schäden durch den Klimawandel „grüner“ aufzustellen, wächst. Der Frankfurter Flughafen hat -verglichen mit anderen,vergleichbar grossen Unternehmen-eine besonders schlechte Umweltbilanz. Fest steht: Wenn er sich nicht ändert, kann er nicht bleiben. Es wird Zeit, dass wir als AnwohnerInnen uns mehr einmischen. (mehr…)

Grundsteinlegung für Terminal 3

Am Montag, den 29. April, findet die feierliche Grundsteinlegung für das Hauptgebäude von Terminal 3 statt. Parallel wird um 11 Uhr im Terminal 1 eine angemeldete Gegenveranstaltung der Bürgerinitiativen stattfinden. (mehr…)

Grün geführtes Regierungspräsidium stellt sich hinter Sehring

Vor anderthalb Woche fanden in Langen eine Pro-Bannwald-Demo mit 250 TeilnehmerInnen statt. Dort wurde ein Stopp des Waldverlusts durch den Kiesabbau gefordert. Jetzt haben das Regierungspräsidium Darmstadt, welches die Genehmigungen erteilt hat und die Stadt Langen, welcher der zu rodende Wald gehört, in einer gemeinsamen Presseerklärung auf die Kritik reagiert. (mehr…)

Anti-Kies-Demo am 16.3.- Rede des Bündnisses für den Bannwald auf der Montagsdemo am Flughafen

Gestern stand die Demo für den Bannwald, die am Samstag um 11 Uhr am Langener Bahnhof startet, im Mittelpunkt der Montagsdemo im Terminal 1. Dabei wurden die Parallelen und Schnittmengen aufgezeigt, die zwischen dem Kampf gegen die Flughafenerweiterung und dem Kampf gegen die Kiesgrubenerweiterung bestehen. Nachzulesen ist die Rede -wie üblich- auf der „Flughafen-BI“– Website des Anti-Ausbau-Bündnisses. Erinnert wurde auch an den parallelen Kampf um den Atomausstieg – und an die “ Fridays for Future“– Demos diesen Freitag. In Frankfurt starten sie um 12 Uhr zeitgleich an der Bockenheimer Warte und -für die Auswärtigen- am Hauptbahnhof.

Q-Sand in Dietzenbach plant die Rodung von bis zu 76 Hektar Wald

„Q-Sand Dietzenbach GmbH“ ist eine 2018 gegründete Garagenfirma. „Q“ steht für Quarz, aber eigentlich für Quatastrophe. Auf einer Fläche von 76 Hektar möchte man bis zu 20 Meter tief Sand schürfen, und das in einem mischwaldbestandenen Vogelschutzgebiet. Dabei sucht man Unterstützung von der finanziell ständig klammen Stadt Dietzenbach und hofft auf eine Kooperation mit dem „grünen“ Umweltministerium und dem „grünen“ Regierungspräsidium.. (mehr…)

Sehring bereitet neuerliche Waldrodung für den Spätsommer vor

Bautrupps der Firma Sehring sind derzeit dabei, einen Amphibienschutzzaun um einen Waldabschnitt entlang der Brunnenschneise bis zur Einzelheckschneise im Langener Wald zu errichten. Dies ist eine rodungsvorbereitende Massnahme, um die Kiesgrube -sollte nicht dagegen geklagt werden oder anderer Protest erfolgreich sein- weiter nach Osten um mindestens 5 Hektar zu erweitern. Das könnte schon ab dem ersten September dieses Jahres sein. (mehr…)

Vor 10 Jahren: Räumung des Waldcamps Kelsterbach

Manche werden es kaum glauben, dass es wirklich erst 10 Jahre her ist, seit das Camp gegen den Bau der Nordwestbahn geräumt wurde. Leider hatten die Leute, die seit Mai 2008 dort ausgeharrt hatten, damals noch nicht die Anti-Fluglärm Bewegung im Rücken. Die gab es damals erst in rudimentären Ansätzen. Und ob sie überhaupt mehrheitlich unterstützt hätten ? Geschichte wiederholt sich – Im November 2018 hätten wir die „Friday for Future“-Bewegung montags bei der Räumung im Treburer Wald gut brauchen können – aber die entstand erst einen Monat später.
Hier die Dokumentation von ein paar Texten u.a. aus der BesetzerInnenszene von damals. (mehr…)

Dröhnende Drohnen drohen

In Zusammenarbeit mit dem Bruchsaler Technologieunternehmen „Velocopter“ möchte die Fraport in das Elektro-Leichtflugzeuggeschäft einsteigen. Bereits in 10 Jahren möchte man ein Lufttaxi-System mit zweisitzigen Leichthubschraubern anbieten. Sie funktionieren ähnlich wie eine Drohne. Dem Flughafenumland „drohnt“ damit neues Ungemach. (mehr…)

Mauer-Fotos in Walldorf

Am Donnerstag, den 14. Februar gibt es neben roten Rosen (Valentinstag) auch jede Menge Beton zu sehen. Im Walldorfer Rathaus wird um 18 Uhr eine Fotoausstellung von Walter Keber zur Geschichte der Startbahn West – Mauer eröffnet. (mehr…)

Und wenn alles den Bach runtergehen sollte

kann vermutlich nur Liebe uns retten. Das ist der Kehrreim von dem neuen „Ja zu Fra Song“, den der Frankfurter Rapper Caser Nova in Zusammenhang mit der Abteilung Unternehmenskommunikation der Fraport AG produziert hat. (mehr…)

Es ist höchste Zeit für eine Sägepause

Heute wird der Waldzustandsbericht 2018 vom Hessischen Umweltministerium vorgestellt. Dafür gibt es extra einen Pressetermin im Taunus. Vorab wurde informiert, dass der Wald durch Sturmereignisse, Insektenbefall und insbesondere durch die anhaltende Trockenheit enorm gelitten hat. Es ist an der Zeit, dass nicht nur mehr zum Schutz der Waldflächen, sondern insbesondere zum Schutz des Baumbestandes getan wird. Eine Sofortmaßnahme, welche nicht einmal Aktivität, sondern nur den Verzicht auf eben diese erfordert: Der Beschluss, in den Bannwäldern in diesem Winter kein Produktionsholz einzuschlagen. (mehr…)

Blues gegen Blaue

Am Dienstag, 4.9. 2018 veranstaltet die AfD-Kreistagsfraktion Gross-Gerau eine Info-Veranstaltung, die sich mit der Religionsgemeinschaft Ahmadiya befassen will. Das Treffen findet im Bürgerhaus Mörfelden statt. Dort ist die AfD vor diesem Landtagswahlkampf bislang wenig in Erscheinung getreten ist. Eine Aktion „Blues gegen rechts“ , die u.a. von Teilen des DGB getragen wird, soll dagegen Flagge zeigen, dass die AfD und ihre Positionen sich nicht mit der bisherigen politischen Kultur in der Doppelstadt vertragen. (mehr…)