Archiv der Kategorie 'Flughafen & Region'

Programm „40 Jahre Startbahnräumung“

Hier ist das vor kurzem veröffentlichte Programm der Veranstaltungstage. Es ist noch ein wenig dazugekommen, vielleicht passiert auch noch mehr .
Viel dabei zum wieder setzen und wieder stehen.….Bitte auch auf Coronaeinschränkungen achten. (mehr…)

Veranstaltungsreihe „40 Jahre Räumung des Startbahn West Hüttendorfs

Ab Ende Oktober wird es in Mörfelden Walldorf eine Reihe von Veranstaltungen geben, mit denen an die gewaltsame Räumung des Hüttendörfs im Flörsheimer Wald erinnert werden soll. Dabei geht es auch um die Frage, wie die damaligen Ereignisse die Menschen und die Gesellschaft geprägt und verändert haben. (mehr…)

NGO- Aufträge an die Luftfahrtpolitik der nächsten Bundesregierung

Acht Nichtregierungungsorganisationen aus dem Umweltbereich haben ein Massnahmenpaket zum Luftverkehr vorgestellt. Sie haben Massnahmen benannt, welche die Luftfahrt endlich mit dem 1,5 Grad Ziel und den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts in Einklang bringen soll. Das Paket ist als Aufforderungen an die Parteien in Koalitionsverhandlungen gedacht. Vorher kann es auch als eine Art Sammlung von Wahlprüfsteinen dienen , mit dem das interessierte Volk die Wahlprogramme der Parteien abgleichen kann. (mehr…)

Ohne Kerosin nach Berlin

Die „Students for Future“ führen derzeit zum zweiten Mal eine Fahrradsternfahrt nach Berlin durch. Damit soll vor der Bundestagswahl für die Anliegen des Klimaschutzes mobilisiert werden. Heute ist u.a. Aktions- und Pausentag in Dannenrod. (mehr…)

Kultur auf dem Wagenplatz Rüsselsheim am 28.8.

Der Wagenplatz in Rüsselsheim war zusammen mit dem Freiwerk immer ein Stück sozio-kulturelles Rückgrat des Anti-Ausbau Widerstands der letzten 15 Jahre. Und die Gegenkultur ist keineswegs am Ende. Nächsten Samstag -am 28.8.-ist um 20 Uhr das „Good Times Cabaret“ zu Gast. Es wird auch authentische Infos zum Danni geben – Du musst also nicht umbedingt zum Danni, der Danni kommt auch zu Dir. (mehr…)

Erfolgreiche Bannwald-Demo in Langen

Etwa 150 Menschen haben heute mittag an einer Demonstration für den Erhalt des Langener Stadtwaldes teilgenommen. Besucht wurde auch die Ostgrube des Sehring Kiesabbaus. Hier wurden die Probleme der Naturierungsbemühungen anschaulich vor Augen geführt. (mehr…)

Hüttendorf-Sommer 1981

„Wenn es erst warm wird und falls wir im Sommer noch da sind, wird das hier eine Riesen Sache“ So dachten wir BewohnerInnen des Startbahn-West Hüttendorfs, wenn wir im Spätwinter 1981 über den leeren Dorfplatz zogen…… (mehr…)

Licht und Schatten-Die Novellierung des hessischen Bannwaldgesetzes

CDU und Grüne werden voraussichtlich in der September- Sitzungswoche des hessischen Landtages eine Änderung des Waldgesetzes abstimmen lassen. Das soll nach Intention der Grünen dem Bannwaldschutz dienen und den Kiesabbau im Wald ausbremsen. Allerdings möchten die Grünen den bestehenden Bannwaldschutz zur Umsetzung ihrer Pläne für eine Verkehr- und Energiewende auch in mehreren Punkten aufweichen. So bleibt letztlich ungewiss, ob die Novelle dem Bannwald wirklich etwas bringt oder ihm überwiegend schadet. (mehr…)

Kiesabbau Langen: BUND geht in die letzte Instanz

Ende Juni hat der BUND für Umwelt- und Naturschutz die schriftliche Urteilsbegründung für die Ablehnung der Berufung im Rechtsstreit Kiesabbau Waldsee zugestellt bekommen.
Nach einiger Überlegung hat er entschieden, das Bundesverwaltungsgericht anzurufen. (mehr…)

Grossdemo gegen die Financiers der klimaschädlichen Grundindustrie in Frankfurt am Main

Freitag, der 13 August könnte ein schwarzer Tag für einige Grossbanken werden, die immer noch Investitionen in Kohle- Öl – und Gasunternehmen tätigen. Fridays for Future ruft für den Nachmittag um 15 Uhr am Opernplatz zu einem bundesweiten Zentralstreik auf: „Zukunftsfeindliche Investitionen müssen zu einem unkalkulierbaren Risiko für die Banken werden.“, heisst es im Aufruf. (mehr…)

Neue Bannwald-Demo gegen Kiesabbau in Langen

Am Samstag, den 21.8. startet um 11 Uhr im Langener Nordwesten ( Neurott/ Verlängerung der Paul Ehrlich Strasse , Höhe Haus 59a, Richtung Wasserwerk) eine Wander-Demo gegen neuerliche Rodung von 7 Hektar Wald für den Kiesabbau. (mehr…)

Lufthansa will ins Urlaubsgeschäft

Die Lufthansa beginnt sich für den Flugmarkt nach Corona aufzustellen. Dafür hat sie eine weitere Gesellschaft gegründet – eine Untergesellschaft von Eurowings ( die mit den schlechteren Löhnen) . Das Ganze nennt sich „Eurowings Discover“ (die mit den noch schlechteren Löhnen) . So richtig schlechte Aussichten sind das für die AnwohnerInnen der Drehkreuze München und Frankfurt. (mehr…)

Hessengrüne wollen Bannwaldschutz aufweichen

Nach Informationen der Zeitung Offenbach-Post bereitet das hessische Umweltministerium eine Einschränkung des von ihm selbst initiierten Bannwaldgesetzes vor. Grund : Das hessische Verkehrsministerium möchte über vier Meter breite, beleuchtete Asphaltstrassen durch den Bannwald bauen. Das geht nach der gegenwärtigen Rechtslage so nicht. (mehr…)

Interessengemeinschaft gegen Fluglärm hat sich aufgelöst

Auf ihrer Mitgliederversammlung im Juni hat sich die IGF nach 57 Jahren aufgelöst. Sie war eine der ersten modernen Umwelt-Bürgerinitiativen in Deutschland und hat massgeblich zum erwachenden Umweltbewusstsein der 1970er Jahre und dren Folgeauseinandersetzungen beigetragen. (mehr…)

Flughafen summt, brummt noch nicht

Er ist zwar wieder lauter geworden, „unser“ Flughafen, aber so richtig brummen und brüllen tut er immer noch nicht. Trotz anrollender Urlaubswelle war die Nutzungsfrequenz im Juni immer noch nur ein Viertel vom Stand 2019. Wenn keine neuen Konzept und vor allem Regelungen kommen ist es aber nur eine Frage der Zeit, bis der/die Urlaubsdeutsche die Chemietoilette im Wohnmobil wieder mit den glänzenden Armaturen im Karibik-Kreuzfahrtschiff tauschen wird. Im Zweifel wird auf die Umwelt immer noch gesch……

Strabag baut Langener Fahrradautobahn

Der Grosskonzern Strabag, (bekannt durch den Bau der A 49) , baut den 2,3 Kilometer langen Streckenabschnitt von Egelsbach nach Langen der Fahrradautobahn Darmstadt-Frankfurt. Die verantwortliche Regionalpark Rhein Main GmbH mit ihrem Geschäftsführer Manfred Ockel (bekannt durch den Waldverkauf Kelsterbacher Wald an die Fraport) lud letzten Freitag zum Spatenstich. (mehr…)

Grüne setzen voll auf Terminal 3

Die Grünen Hessen dürfen sich getrost als Väter und Mütter des Terminal 3 bezeichnen. Diese Elternrolle nehmen sie mehr als vorbildlich wahr. Gerade jetzt, wo über eine Beschränkung der Luftverkehrskapazitäten unter das vorhandene Mass diskutiert werden muss, um das 1,5 Grad Ziel einzuhalten, starten sie mit dem Projekt Schienenanbindung T 3 voll durch.

(mehr…)

Heusenstammer KommunalpolitikerInnen gegen Hessenforst

Die Kommune Heusenstamm im Kreis Offenbach liegt in einem einst geschlossenen Waldgürtel. Dessen Zustand ist dramatisch. Viele BürgerInnen fragen sich, warum das so ist und was sich dagegen tun lässt. Je mehr sie sich sachkundig machten, um so kritischer wurde ihre Einstellung gegenüber Hessenforst, hier präsent über das Forstamt Langen. Inzwischen ist dies in eine kommunalpolitische Initiative gemündet, welche eine Waldsatzung für Heusenstamm erarbeiten soll. Das vorbei an Hessenforst. Dem Landesbetrieb wird „unsachgemässe Bewirtschaftung“ vorgeworfen. (mehr…)

Das Baumcamp am Günthersburgpark in Frankfurt

Am Dienstag, den 30. 3. 2021 war es so weit. Schon länger pfiffen es die Spatzen von den Dächern der Schrebergartenbuden, das in der „Grünen Lunge“ was im Busch ist. An diesem späten Märztag wurde die Besetzung des Wilde-Gärten-Areals öffentlich gemacht. (mehr…)

Schaafheim: Hausdurchsuchungen bei KiesgegnerInnen

Die Auseinandersetzung um den Kiesabbau in Südhessen wird schärfer. Vor ca. 10 Tagen haben zwei vierköpfige PolizistInnenteams frühmorgens die Privatwohnungen der zwei Vorsitzenden der BI Schaafheim durchsucht. BeobachterInnen vermuten einen politischen Einschüchterungsversuch. (mehr…)