Archiv der Kategorie 'Flughafen & Region'

Grüne setzen voll auf Terminal 3

Die Grünen Hessen dürfen sich getrost als Väter und Mütter des Terminal 3 bezeichnen. Diese Elternrolle nehmen sie mehr als vorbildlich wahr. Gerade jetzt, wo über eine Beschränkung der Luftverkehrskapazitäten unter das vorhandene Mass diskutiert werden muss, um das 1,5 Grad Ziel einzuhalten, starten sie mit dem Projekt Schienenanbindung T 3 voll durch.

(mehr…)

Heusenstammer KommunalpolitikerInnen gegen Hessenforst

Die Kommune Heusenstamm im Kreis Offenbach liegt in einem einst geschlossenen Waldgürtel. Dessen Zustand ist dramatisch. Viele BürgerInnen fragen sich, warum das so ist und was sich dagegen tun lässt. Je mehr sie sich sachkundig machten, um so kritischer wurde ihre Einstellung gegenüber Hessenforst, hier präsent über das Forstamt Langen. Inzwischen ist dies in eine kommunalpolitische Initiative gemündet, welche eine Waldsatzung für Heusenstamm erarbeiten soll. Das vorbei an Hessenforst. Dem Landesbetrieb wird „unsachgemässe Bewirtschaftung“ vorgeworfen. (mehr…)

Das Baumcamp am Günthersburgpark in Frankfurt

Am Dienstag, den 30. 3. 2021 war es so weit. Schon länger pfiffen es die Spatzen von den Dächern der Schrebergartenbuden, das in der „Grünen Lunge“ was im Busch ist. An diesem späten Märztag wurde die Besetzung des Wilde-Gärten-Areals öffentlich gemacht. (mehr…)

Schaafheim: Hausdurchsuchungen bei KiesgegnerInnen

Die Auseinandersetzung um den Kiesabbau in Südhessen wird schärfer. Vor ca. 10 Tagen haben zwei vierköpfige PolizistInnenteams frühmorgens die Privatwohnungen der zwei Vorsitzenden der BI Schaafheim durchsucht. BeobachterInnen vermuten einen politischen Einschüchterungsversuch. (mehr…)

Forstamt Langen reagiert auf Kritik an Buchenfällungen

Im Januar und Februar dieses Jahres wurden im Bereich des Forstamts Langen massiv Buchenbestände eingeschlagen – oftmals regelrecht im Roundup, kaum ein Baum blieb blieb stehen. Grosse Holzstapel an den Wegen alarmierten die Öffentlichkeit. Die Wogen in den sozialen Netzwerken gingen hoch. (mehr…)

Dicke Luft am Flughafen

Das Bundesumweltamt hat eine Studie veröffentlicht, die aussagt, dass die Feinstoffbelastung durch den Luftverkehr nicht primär in der Luft, sondern am Boden stattfindet. Das ist ein bisschen damit vergleichbar wie eine Automotor im Leerlauf zu betreiben. FlughafenanwohnerInnen sollten die Studie zum Anlass nehmen, mehr Schutz vor den schädlichen Auswirkungen einzufordern. Und wo das nicht geht: Die Verursacher zu drosseln oder abzustellen. (mehr…)

Beim Wasser haben wir keine Wahl- Aktion von Lebenslaute in Frankfurt

Anfang März fand die letzte Frankfurter Stadtverordnetensitzung vor der Kommunalwahl im Stadtwerke -Gebäude statt. Vor dem Eingang hatte sich ein Ensemble des aktionspolitischen Orchesters „Lebenslaute“ eingefunden. Das Ziel: Die KommunalpolitikerInnen zu einer Resolution und zum Handeln gegen den Bau der A 49 in Mittelhessen zu bringen. (mehr…)

Langen: Vorbereitende Massnahmen für neuerliche Sehring-Rodung haben begonnen

Sehring hat Mitte Februar im Langener Stadtwald wieder Amphibienschutzzäune gestellt. Hier im Langener Stadtwald plant die Sehring GmbH demnächst wieder etwa 6 Hektar Wald für die Erweiterung der Kiesgrube einzuschlagen. Damit wird im Herbst gerechnet. Es wäre bereits die fünfte Teilrodung nach dem aktuellen Rahmenbetriebsplan. (mehr…)

Ohrenekel in Egelsbach

Egelsbach ist die Boomtown-Kommune im südlichen Kreis Offenbach. Es ist schön grün hier und es gibt Platz für schicke neue Familienhäuser. Hier ist ein tolles Vereinsleben, das NeubürgerInnen integriert. Vom grossen Flughafen hört mensch nur ein fernes Grummeln und die Startbahn West Abflüge finden trotz neuer kurzer Amtix -Route meist viel weiter statt, nämlich in grösserem Abstand über Weiterstadt.

Wenn da nicht der eigene kleine Flughafen wäre…. (mehr…)

Ohrensausen in Obertshausen

Wenn es denn so sei, dass der Flughafenwiderstand in Rhein Main mit dem Kampf gegen neuen Fluglärm an- und abschwillt, so ist demnächst wieder mehr Dampf im Kessel zu erwarten. Der Grund: Ab dem ersten März geht die Südumfliegung Offenbach ( bei Westwind) und die Südumfliegung Mainz ( bei Ostwind ) in den ganztägigen Probebetrieb . Bisher wehren sich die Magistrate betroffener Kommunen wie Neu Isenburg, Heusenstamm oder Rüsselsheim. Da es ab Montag vielerorts lauter werden sollte, sind auch BürgerInnenproteste zu erwarten. (mehr…)

Eiche statt Leiche

….das steht mit Edding geschrieben auf einem der vielen zum Abtransport bereit liegenden Baumstämmen im Langener Stadtwald. Mehrere hundert teils hundertjährige Buchen und Eichen hat Hessen Forst während der kurzen Frostperiode schlagen lassen. Wenn es schon bald wieder heiss wird, werden sie bitter fehlen. (mehr…)

BUND verliert Berufungsklagen gegen Sehring-Ausbau

Am 18.2. 2021 hat in zweiter Instanz der Verwaltungsgerichtshof in Kassel entschieden, dass der vom BUND Umwelt- und Naturschutz beklagte Planfeststellungsbeschluss zur Erweiterung der Sehring Kiesgrube rechtmässig ist und nicht gegen das Wasser- und Naturschutzrecht verstösst. Jetzt drohen in mehrjähriger Folge die Fällungen von weiteren 40 Hektar Wald. Für einen ersten Abschnitt, der noch dieses Jahr fallen soll, haben die vorbereitenden Massnahmen bereits begonnen. (mehr…)

Vor 40 Jahren: Erstürmung der Stadtverordnetenversammlung in Flörsheim

Der Advent 1980 war im Rhein Main Gebiet für viele Menschen keine besinnliche Zeit. Besonders wenig im Hüttendorf gegen die Startbahn West. Es wurde ständig mit einer Räumung gerechnet. Das Dorf stand in einem Waldstück, welches der Gemeinde Flörsheim gehörte. Die hatte nun mit der Flughafen AG einen Deal ausgehandelt, denen ihren Wald zu verkaufen. Das sollte auf einer Stadtverordnetenversammlung am 12.12.1980 beschlossen werden. Es kam zu einer Saalschlacht und zu einem Beschluss. Aber das Hüttendorf blieb. (mehr…)

Geplante Abseildemo an der A 5 in Zeppelinheim beschäftigt Bundesverfassungsgericht

Viele Menschen in der Rhein Main Region kennen die FussgängerInnenbrücke über die Autobahn 5 bei Zeppelinheim. Von der schmalen Brücke aus gibt es einen Blick über acht Spuren Autobahn und auf die Flugzeuge in der Endphase des Landeanflugs. Ein Symbolort für immer noch ausbleibende Verkehrswende also. Für den 8.12 sollte hier eine einstündige Abseildemo angemeldet werden, um gegen die anhaltende Inhaftierung von AbseilaktivistInnen und für eine Verkehrswende zu demonstrieren. Sie wurde ohne Auflagen generell verboten und darauf der Klageweg beschritten. (mehr…)

Soli Aktionstag für Verhaftete wegen A 49 Aktionen am 6.11.2020

Am Freitag, den 6.11.2020 findet ein dezentraler Solidaritätsaktionstag für acht Aktivisti statt, die sich nach den Autobahn-Bannerprotesten vom 26.10. weiterhin in U- Haft befinden. Ihnen wird gemeinschaftliche Nötigung vorgeworfen. Die U- Haft wird damit begründet, dass es wahrscheinlich wäre, dass sie sich ansonsten einem Strafprozess entziehen würden. (mehr…)

Sehring- Klage des BUND vor dem OVG Kassel am 11.11.2020

Am Mittwoch, den 11.11.2020 soll vormittags die mündliche Urteilsverkündung zur Berufungsklage des BUND Umwelt- und Naturschutz gegen den Hauptbetriebsplan der Kiesgrubenerweiterung Langener Waldsee stattfinden. Er sieht u.a. die Rodung von 62,5 Hektar Bannwald vor, welche schon zu mehr als einem Drittel über Sofortvollzüge erfolgt ist.Es wird ab 10 Uhr eine Mahnwache vor dem Gebäude geben, zu der das Langener Aktionsbündnis Bannwald aufruft. (mehr…)

Inforadtour gegen Kiesabbau am 25.10 in Babenhausen

Der Abbau von Kies und Quarzsand hat sich nach den Rodungen für die Nordwest- Landebahn zum Top Waldkiller in der Rhein Main Region entwickelt. Gefördert wird dies durch das Bergrecht, welches eigentlich die Versorgung der Volkswirtschaft mit elementaren Bodenschätzen sicherstellen soll. Mit dem Sand aus der Region wird aber mit überregionaler Vermarktung vor allem individueller Profit gemacht – „Ich mache Kies mit Kies“, so der Unternehmer Sehring. (mehr…)

Demo gegen Flughafenausbau in Frankfurt

Neben der A 49 ist der Bau des Terminal 3 am Frankfurter Flughafen derzeit die zweite grosse „Baustelle gegen das Klima“ in Hessen. Am Mittwoch, den 21.10.202o findet um 17 Uhr auf dem Paulsplatz in Frankfurt/Main eine Kundgebung anlässlich des 9. Jahrestages der Inbetriebnahme der Nordwestbahn statt. (mehr…)

FFF F und der Danni

Wer am Freitag in Frankfurt auf die Fridays for Future Kundgebungen gegangen ist, konnte den Eindruck bekommen, dass gegenwärtig keine Aktionen zivilen Ungehorsams zu Umweltthemen stattfinden. (mehr…)

Aus für A 380 in Frankfurt

Trauer bei den Planespottern. Die Lufthansa will in einer so genannten Flottenbereinigung den A 380 sofort und den 747-400 („Jumbo-Jet“) etwas später einmotten und gegebenfalls ausmustern. Damit entfällt der Sinn für den einst umkämpften und nur halb ausgeführten Klotz „A 380-Halle“. Start Frei, die Nachbarschaftspostille der Fraport, titelte dazu einst: „Jeder Vogel braucht ein Nest- Frankfurt freut sich auf den A 380 “. Jetzt wird er nach gerade 10 Jahren aus dem Nest geschmissen. Gerüchte, wonach die Fläche wieder aufgeforstet werden soll, hat Fraport bisher nicht bestätigt. Mehr noch: Mit dem Ende der Grossraumflugzeuge bei Lufthansa wird die gesamte Argumentationskette für den Generalausbauplan 2000 hinfällig. Für die kleineren Maschinen des halbstaatlichen Konzerns braucht es keinen Mega Hub. Dessen bundesweite Bedeutung war bei der Interessenabwägung der Gerichte die wichtigste Legitimation für den Ausbau. Das Terminal 3- Gelände könnte vor seiner Renaturierung als temporäres Technikmuseum der Lufthansa genutzt werden. Mit dem Fahrrad unter den Luftdinos rumkurven, ich freu mich drauf.