Archiv der Kategorie 'Sehring'

Sehring will im Winter 2017/18 wieder Bannwald roden

Am Langener Waldsee haben vorbereitende Massnahmen für den nächsten Auskiesungsabschnitt begonnen. In der Waldabteilung 26 sollen im Planabschnitt 2 in wenigen Monaten erneut 8,14 Hektar Laubwald gefällt werden. Ein neuerrichteter Krötenzaun macht die Abmessungen des Vorhabens deutlich. (mehr…)

Sponsorenlauf für Klage gegen Sehring

Diesen Sonntag, den 19.6.,findet von 10 bis 13 Uhr im Langener Stadtwald (Treffpunkt ist ab Wasserwerk ausgeschildert) ein Benefizlauf zur Finanzierung der Berufungsklage des BUND gegen den Sehring-Planfeststellungsbeschluss statt. TeilnehmerInnen
spenden dabei ihre selbst festgesetzten Startgelder. Die Runde ist erträgliche 4 Kilometer lang und führt auch an der aktuellen Abholzungsfläche vorbei.

Verfahren zu Sehring-Go-In eingestellt

Mit einer Einstellung bei einer Geldauflage von 500 Euro endete der Prozess gegen einen Dreieicher Umweltschützer vor dem Langener Amtsgericht. Die Staatsanwaltschaft hatte ursprünglich im Strafbefehl eine Geldstrafe über 40 Tagessätze beantragt. (mehr…)

Prozess (nicht nur) um Wollfäden in Langen

Im Vorfeld des Hausfriedensbruchsprozesses , der am Dienstagvormittag am Langener Amtsgericht stattfindet, gab es jetzt Unterstützung für den Betroffenen durch die Bundesgeschäftsstelle von Robin Wood. „Robin Wood unterstützt örtliche Initiativen für den Erhalt des klimaschützenden Bannwalds und gegen die Ausweitung des klimaschädlichen Flugverkehrs seit über zehn Jahren“ heisst es aus Hamburg. Die Presseerklärung ist weitgehend in einem Bericht der Zeitung Offenbach Post wiedergegeben. So hat das „Go-In“ im Langener Wald -ausgelöst durch die Reaktion der Firma Sehring darauf- nun doch noch ein grösseres Echo gefunden.

Rot-Grüner Hauskrach um Kiesabbau in der Regionalversammlung Südhessen

Die SPD in Südhessen rückt von ihrer Position, den Kiesabbau in Langen über eine Aenderung des Regionalplanes zu stoppen, ab. Sie möchte jetzt mit der Firma Sehring über eine Kompromisslinie verhandeln. Die Grünen sind über den Ausstieg aus der gemeinsamen Linie enttäuscht. Die SPD sieht in ihrem Schritt die Konsequenz aus der pragmatischen wirtschaftsfreundlichen Politik der hessischen Grünen „Wenn das Wirtschaftsministerium den Abbau nicht wollte, hätte es längst in das Verfahren eingreifen können, ebenso das grüne Regierungspräsidium“ (mehr…)

Prozesstermin zu Sehring-Aktion in Langen

Das Abholzen von Bannwald gegen die politische Erklärung der Regionalversammlung Rhein Main ist in den Augen der Staatsanwaltschaft völlig rechtskonform. Nicht aber der Aufenthalt in demselben, um dort gegen die Rodung zu protestieren. Das gilt als Hausfriedensbruch . Am Dienstag, den 31.5.2016 findet dazu um 10.45 im Saal D des Amtsgerichts Langen, Zimmerstrasse 29 , ein Prozess mit dem Vorwurf des angeblichen widerrechtlichen Eindringens in ein befriedetes Besitztum zum Nachteil der Firma Sehring statt. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt betont ein „besonderes öffentliches Interesse an der Strafverfolgung“ Ob dem so sei, davon möge sich die Oeffentlichkeit selbst ein Bild machen, der Besuch des Prozesses ist willkommen.

Bericht vom Waldspaziergang in Langen

Etwas über 30 Leute haben die Gelegenheit genutzt, sich die „Abwicklung“ des Langener Stadtwalds -fachkundig erläutert durch Vertreter des BUND- anzusehen. (mehr…)

Waldspaziergang zu Sehring am Samstag, 9.4.2016

Die Ortsgruppe Langen-Egelsbach des BUND ruft für nächsten Samstag zu einem Waldspaziergang zum Sehring-Rodungsgelände auf. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Wasserwerk West am Ende der Paul-Ehrlich Strasse. Das ist etwas weniger als ein Kilometer westlich des S-Bahn-Haltepunkts Langen-Flugsicherung.

Holzköppe und Plastik-Dickschädel

….gab es heute bei der Aktion „Banner für Bannwald – Kunst am Bau(m)zaun zu sehen. Mit ihnen wurde die Aufmerksamkeit der Passanten auf das gelenkt, was hinter dem Zaun passiert ist… (mehr…)

Bis gleich im Wald !

Das Wetter spielt mit – kein Sturm der die Banner, Plakate, Bilder und Installationen wegblasen könnte… nur ein Sturm der Entrüstung, der sie hinträgt…. zumindest ein bisschen.
Wer will, kann auch etwas zu essen und trinken mitbringen um sich zu stärken – der Blick auf das „Nichts“ (Michael Ende) ist dann leichter auszuhalten. Vor allem aber durch Gesellschaft.
Also, bis bald im Wald, bis um drei dabei !

Wegbeschreibung: Viele werden den entlegenen Zipfel rhein-mainischer Waldlandschaft gar nicht kennen. Er befindet sich südlich vom Waldsee, gegenüber vom Strandbad. (mehr…)

Sehring-Rodung , Tag 4

Dies ist nun der vierte Teil vom „Kies-Blog“ Heute ist -fast- der ganze Rest vom Wald gefallen. Das Ende vom Ende bekam der Schreiber aber nicht mehr mit – „Hausverbot“. Wie und warum, ist hier nachzulesen….. (mehr…)

Kunstaktion- Mit Bannern für Bannwald – am Samstag beim Sehring

An der Kiesgrube flattern bunte Banner im Wind und sind Ausdruck vom Protest, dass hier Bannwald für wirtschaftliche Privatinteressen gerodet wird. Sehr lange werden sie sicher nicht hängen, aber am Wochenende sollen es einmal so richtig viele werden: Entlang dem Waldrand soll eine richtige Bildgalerie entstehen, die entdeckt und abgewandert werden will. Dazu ist es natürlich nötig, dass möglichst viele Leute eigene Kreationen mitbringen – und ausdrücken, was sie individuell bewegt.
Die Kunstaktion beginnt am Samstag, 27.2.2016 um 15 Uhr . Sie findet an der Südseite der Kiesgrube zwischen Walldorf und Langen statt, an der Stelle wo die Mitteldicker Allee die Steingrundschneise kreuzt.

Sehring-Rodung, dritter Tag

Auch heute war die Mahnwache an der Wegekreuzung wieder besetzt. Die Rodungen haben sich nicht so schnell fortentwickelt wie gestern, aber es werden nicht mehr als ein Fünftel der Bäume sein, die den Abend noch erlebt haben….


(mehr…)

Die Hälfte vom Wald ist abgeholzt

Am späten Nachmittag waren an der Langener Kiesgrube bereits mehr als die Hälfte der betroffenen Bäume abgeholzt. Nach vorliegenden Informationen hat der BUND darauf verzichtet, per Eilentscheidung die Rechtsgültigkeit des Sofortvollzuges anzufechten, da die Erfolgsaussichten niedrig wären und bis zu einem Entscheid wohl ohnehin kein Baum mehr stünde…. (mehr…)

Sehring-Rodung hat begonnen

Heute morgen um acht begannen zwei Harvester mit der Rodung von 4,3 Hektar Wald an der Südseite des Langener Waldsees.
Dabei befand sich eine „betriebsfremde“ Person im Wald, die den Ablauf kurz verzögerte. Sie wurde vorübergehend festgenommen.


(mehr…)

RP beschliesst Planergänzung und ordnet Sofortvollzug für die Sehring-Rodung an

So steht es in einer Presseerklärung, die das RP heute mittag herausgegeben hat.

Sehring-Rodung nur am 30.Februar!!!

Sch(m)erz beiseite: Es wird zeitlich eng für die Abholzer, denn zumindest heute -Montag-morgen standen die Bäume noch. Zeit ist noch – es gäbe denn eine grüne Ausnahmegenehmigung- bis Ende des Monats. Vieles spricht aber dafür, dass es nur noch wenige Tage oder auch Stunden sind, bis Handsägen-Fällkommando und Harvester anrücken.

Sehring-Update

Noch steht der Bannwald bei der Sehring-Grube – eingezäunt zwar, aber intakt. Auf den Protest gegen die geplante Abholzug -Sehring möchte diese bis Ende Februar durchgezogen haben- deuten ein paar Banner hin, die im Wind flattern. Mehr tut sich derzeit im Saal: das Bergamt des Regierungspräsidiums ist mit dem Planergänzungsverfahren beschäftigt. (mehr…)

Bergbehörde stoppen !

CDU und Grüne loben ihre Koalition in Hessen. Die Landesgrünen behaupten in einer Agitprop-Kampagne, die wohl den Kommunalwahlkampf unterstützen soll, sie hätten den „Wald wirksam“, so gut wie nie zuvor, geschützt. Dabei ist eigentlich eher das Gegenteil der Fall- ein paar Überlegungen am Fall Sehring – es hätte auch Kali und Salz oder die Fraport sein können- warum das so ist….. (mehr…)

Unbekannte bauen Sehring-Zaun wieder ab

Auf indymedia erschien dieser Tage der Text einer anonymen Gruppe, die angibt, den Zaun um die Rodungsfläche bei Sehring in einer nächtlichen Aktion abgebaut zu haben. Man wolle den Wald erhalten und so der Öffentlichkeit wieder zurückgeben, zumal die Sehring unnütze Großprojekte des Kapitals wie die Landebahn NW, das Terminal 3 aber auch den Neubau der EZB im Frankfurter Ostend beliefere. Letzteres kann übrigens auch direkt bei der Sehring nachgelesen werden. Wir dokumentieren im Folgenden den bei indymedia erstveröffentlichten Text: (mehr…)