Archiv der Kategorie 'Über den Tellerrand'

Das plötzliche Ende des Lachzimmers

„Superhuman“ schoss die Traverse entlang und tunnelte das Transpi „Mit Lachgummi stirbt die Welt.“ Das war die Waldbesetzung Steinhäuser Wald. Und ist es weiterhin, denn am Morgen des 6. Januars wurde sie (nur) teilgeräumt. (mehr…)

Verfassungsbeschwerde soll Osterholzer Wald bei Wuppertal retten

Die Baustofffirma Oertelshofen hat die verwaltungsrechtliche Genehmigung zur wirtschaftlichen Nutzung und Rodung von 5 Hektar Hochwald im Bergischen Land zwischen Wuppertal und Haan erhalten. Damit droht unmittelbar die Räumung der dortigen Waldbesetzung. Anfang der Woche waren PolizistInnen zum „Scouten“ da. Mit einer juristischen Massnahme soll der bevorstehende Baubeginn weiter verzögert und möglichst gestoppt werden. (mehr…)

Demo gegen Autobahnbegleitflächenfrass

Jetzt am Samstag, den 11. Dezember findet um 14 Uhr in Alsfeld eine Demo gegen Pläne zum Bau eines gigantischen Industrieparks für autobahnaffines Gewerbe statt. Auf 440.000 Quadratmetern sollen sich Amazon, DHL und Co. nieder lassen können. (mehr…)

Fitnessstudio dicht und kalt ? Komm doch lieber in den Wald !

Die Waldbesetzung „Heibo (Heidebogen) bleibt“ im Nordosten Sachsens hat sich viel vorgenommen: Naturschutz, Klimagerechtigkeit, Bauwende und so ganz nebenbei auch noch die Überwindung des Kapitalismus. Dafür braucht es viele Leute – und um welche anzulocken, eine nachhall-tige Werbekampagne. (mehr…)

Free Ella Demo am 26.11.in Frankfurt

Am Freitag, den 26.11.2021 findet vor der Justizvollzugsanstalt Frankfurt-Preungesheim um 18 Uhr eine Solidaritätsdemo für die seit einem Jahr inhaftierte Umweltaktivistin „Ella“ statt. (mehr…)

Morgen Sonntagsdemo gegen die A 49 im Maulbach bei Homberg/ Ohm

Morgen , Sonntag den 7.11. 2021 , lädt das Aktionsbündnis gegen den Bau der A 49 zu einem Trassenspaziergang in Maulbach ein. Treff ist um 14 Uhr am Sportplatz. Dabei soll der Baufortschritt und mit ihm die krasse Veränderung der Landschaft in Augenschein genommen werden. Besucht wird auch der durchschnittene Maulbacher Wald, wo es weiter Abstandsfällungen und Baumbeschneidungen gegeben hat.

Veranstaltung zum Zusammenhang von Abholzungen in Brasilien und Deutschland

Noch bis Samstag findet das Semana Latina Festival in Marburg statt. Heute abend ist eine Diskussionen über Zusammenhänge von Naturzerstörung im Amazonas und im Danni. Nähere Infos auf der Facebook Seite des Festivals.

Demo gegen Flughafenausbau in Barcelona

Weltweit wird an vielen Orten gegen den Ausbau von Flughäfen protestiert, doch das gegen eben erst auf Eis gelegte Pläne für den Ausbau eines Flughafens noch einmal über zehntausend Menschen demonstrieren und es damit landesweit in die Medien schaffen, dürfte es bisher noch nicht gegeben haben. So geschehen am vergangenen Sonntag in Barcelona. (mehr…)

Ein Wiederbesuch in „Überall“

Bald jährt sich die grosse Räumung der Waldbesetzung gegen den Bau der A 49 im Dannenröder-, Maulbacher- und Herrenwald. Es ist zu hören, dass der Bau der Autobahn planmässig und zügig vorangeht. Viele wollen das lieber nicht sehen. Ich schon…. (mehr…)

Aktionstage im Danni

Am Samstag, den 28.8.2021 findet in Dannenrod ein grosser Aktionstag statt. Es wird eine Bestandsaufnahme „1 Jahr Widerstand – was ist jetzt, was bleibt und was ist in Zukunft“ geben. Beginn ist um 14 Uhr, zahlreiche Fahrradsternfahrten aus der Region starten bereits 2 Stunden früher. (mehr…)

Kindern den Wald erklären

Gerald von „Waldbegeisterung“ war zusammen mit Eric, einem Reporter des ZDF-Kinderprogramms „Pur“, zwei Tage im Bayrischen Wald unterwegs. Auch für Gewachsene interessant, warum die Bäume nicht mehr so richtig anwachsen. (mehr…)

Klimaschutz von unten

Klimaschutz von unten – das ist die Website, die diesen Blog schon immer inspiriert hat. (mehr…)

Wanderförster ist nicht begeistert von Bodenverdichtung

Der Marburger Förster Gerald Klamer, führt seit mehreren Monaten zu Fuss eine Bestandsaufnahme der deutschen Wälder durch. Jetzt hat er einen- kontrovers diskutierten – Zusammenhang zwischen Flutwellen, der industrialisierten Holzbewirtschaftung und dem Zustand der Waldböden hergestellt. Dabei geht es insbesondere um die Bodenverdichtung durch den Einsatz von Harvestern. (mehr…)

Vom Verhältnis von Mensch und Natur

Kein anderes Grossprojekt seit dem Anti AKW Widerstand und der Startbahn West wurde so stark theologisch begleitet und beeinflusst wie Stuttgart 21. Das gilt für die Befürworter- aber viel mehr noch für die KritikerInnenseite. Dort hat sich schon vor über zehn Jahren die Initiative „Theologinnen und Theologinnen gegen S 21″ gebildet – Protest auf höchstem akademischen Niveau. (mehr…)

Grossdemo gegen die Financiers der klimaschädlichen Grundindustrie in Frankfurt am Main

Freitag, der 13 August könnte ein schwarzer Tag für einige Grossbanken werden, die immer noch Investitionen in Kohle- Öl – und Gasunternehmen tätigen. Fridays for Future ruft für den Nachmittag um 15 Uhr am Opernplatz zu einem bundesweiten Zentralstreik auf: „Zukunftsfeindliche Investitionen müssen zu einem unkalkulierbaren Risiko für die Banken werden.“, heisst es im Aufruf. (mehr…)

Nachtblockade Frachtdrehkreuz Leipzig

Am 10.7. haben etwa 80 Menschen der Aktionsgruppe „Cancel LEJ“ die Hauptzufahrt des DHL-Frachtzentrums am Flughafen Leipzig-Halle blockiert. Ihre Forderung war eine Beschränkung des Lufverkehrs und eine Einstellung der nächtlichen Frachtflüge. Es kam zu einer heftigen Reaktion der Polizei mit Räumung , langfristiger Ingewahrsamname und Verunglimpfung. Mit Nötigungsverfahren muss gerechnet werden. (mehr…)

Waldcamp gegen Schnellstrasse bei Trier

In der Nähe von Trier soll für eine vierspurige Schnellstrasse, den Moselaufstieg, ein 26 Hektar grosser Abschnitt Hochwald gerodet werden. Etwa 10 Aktivistis haben seit Mai bei Zewen und Igel ein Camp mit Baumstrukturen eingerichtet und fordern „Besch bleibt“. (mehr…)

München: Kiesabbau geht vielen auf den Geist

Im Südwesten Münchens soll eine Kiesgrube erweitert werden – im 800 Hektar grossen Forst Kasten ,einem Naherholungsgebiet der MünchnerInnen. Betreiber dieser Pläne ist die Heiliggeistspitalstiftung. Es gibt sie seit 800 Jahren und ihr Hauptkapital ist der Stiftungswald. Den tun sie nach und nach versilbern, 40 Hektar sind bereits , wie mensch in Bayern sagt, verkiest. Im Stiftungsrat sitzen KommunalpolitikerInnen, und die haben im Sozialausschuss -praktisch in eigener Sache- jetzt grünes Licht für eine neue Auskiesung gegeben. Dagegen regt sich massiver Widerstand. Es kam bereits zu zwei grösseren Besetzungsaktionen. (mehr…)

Demo für den Schutz des Trinkwassers vor dem RP Giessen

Am Mittwoch, den 19- Mai um 16 Uhr veranstaltet „Parents for Future“ eine Kundgebung vor dem Regierungspräsidium in Giessen unter dem Namen“Gift auf dem Weg ins Grundwasser?“ Damit soll auf die Gefährdung des Trinkwassers auch für für die Region Rhein Main durch Nitroverbindungen hingewiesen werden, die bei mangelhafter Altlastensanierung im Zuge der Erdarbeiten für die A 49 bei Stadtallendorf freigesetzt werden könnten. (mehr…)

Buschbesetzung gegen die Küstenautobahn A 20

Es sind zwar auch Büsche dabei, aber eigentlich ist es ein ausgewachsener Wald, der in der Nähe von Bad Zwischenahn besetzt worden ist: Die sogenannten Garnholter Büsche („Garni“). Hier soll eine neue Autobahn zwischen Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern entstehen, deren Herzstück ein fünf Kilometer langer Tunnel unter der Elbe werden soll. (mehr…)