Archiv der Kategorie 'Über den Tellerrand'

Ryanair fordert in Berlin Eingreifen gegen Gewerkschaften

Während dem letzten Bodendienste-Streik Mitte März an den Berliner Flughäfen hat Ryanair die Politik aufgefordert, unverzüglich gegen eine Fortsetzung des Streiks vorzugehen ( immediate action). Das zeigt einmal mehr das Verständnis des Billigfliegers gegenüber Tarifautonomie und auch gegenüber der Rolle der Politik – Ryanair meint, über seine Marktmacht die Politik erpressen zu können. (mehr…)

Wien: Pisten-Freunde erheben Vorwurf der „Freunderlwirtschaft“

Nach einer kurzen Zeit der Schockstarre gehen die Nutzniesser einer möglichen dritten Startbahn am Flughafen Wien nun an die Oeffentlichkeit, um das Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes zu kippen. Dabei nehmen sie einerseits die Richter und ihre persönliche Vita ins Visier, anderersseits wollen sie vor dem Bundesverfassungsgericht Rechtsfehler des Urteils nachweisen. (mehr…)

Waldbesetzung in Bure/Frankreich akut räumungsbedroht

Seit etwa einem halben Jahr existiert in dem Wald, der für den Bauplatz des projektierten Schachts für einen Atomendlager-Standort bei Bure im Departement Meuse gefällt werden soll, eine Besetzung mit Hütten und Baumplattformen. Sie steht gewissermassen „auf tönernen Füssen“,auf einer für die sogenannte Endlagerung geologisch hochproblematischen Bodenstruktur. Die französische nationale Entsorgungsagentur Andra muss baldige Erfolge vorweisen und hat einen Räumungstitel beantragt, über den am 22.2. entschieden wird. Das kann einen sofortigen „Tag X“ bedeuten. Die BesetzerInnen rufen dazu auf, nach Bure zu kommen oder dezentrale Solidaritätsaktionen gegen Atomenergie vorzubereiten.

Wien: Gerichtsurteil verbietet Startbahnneubau aus Klimaschutzgründen

Ein Aufsehen erregendes Urteil des österreichischen Bundesverwaltungsgerichts schockiert die Ausbaubetreiber in Wien. Eine dritte Start- und Landebahn darf dort nicht gebaut werden, weil der Flughafen nicht nachweisen könne, durch eigene Anstrengungen in der Lage zu sein den Ausstoss von Treibhausgasen zu verringern.Zudem sei der Erhalt von Ackerland für die Nahrungsmittelversorgung künftiger Generationen dringend geboten.

Das Erreichen der Klimaschutzziele sei als Rechtsgut höher einzuschätzen als das Recht des Flughafens auf wirtschaftliche Entfaltung und den Beitrag, den eine Expansion für das öffentliche Wohl leiste. (mehr…)

Harte Zeiten für Anti-Fracking-Protest in den USA

Zu den ersten Amtshandlungen des US-Präsidenten Trump gehörte es, die gegen die Pipeline-Neubauten im Norden der USA von seinem Amtsvorgänger erlassenen Dekrete aufzuheben. Es handelt sich um die Northern Dakota Access- und um die Keystone-Pipeline.
Davon betroffen ist auch das Projekt Missouri-Uebergang in Nord Dakota, wo sich seit letztem Jahr eine Platzbesetzung befindet. Diese kämpft aber auch gegen Widrigkeiten im eigenen Lager…. (mehr…)

Hahn: Rheinland Pfalz will den Hahn an Becks Ex- Staatssekretär Englert verkaufen

Zunehmend wandeln sich Verkehrsprojekte in Immobilienentwicklungsprojekte. Das ist jetzt auch mit dem Hahn geplant. Ein Verkauf an das deutsch-chinesische Firmenkonsortium ADC/HNA steht offenbar kurz bevor. Diesem schwebt unter anderem der Bau eines deutsch-chinesischen Dorfes mit fernöstlicher Direktanbindung ohne Nachtflugbeschränkungen vor. (mehr…)

Mammutbaum und Kastanie gefällt

Wie auf dem Blog angekündigt, begannen heute im Stadtpark von Kronberg die Fällungen für die geplante Konzerthalle. Es gab verhaltenen Protest. Die Fällung des Mammutbaumes, die für die Morgendämmerung geplant war, konnte um etwa anderthalb Stunden , die der Kastanie, die für 14 Uhr angesetzt war, um eine halbe Stunde verzögert werden. (mehr…)

Protest gegen geplante Parkzerstörung in Kronberg

Kronberg gilt gemeinhin als sehr edel und teuer. Das bedeutet aber nicht, dass dem Magistrat der Baumbestand lieb und teuer ist und er sich edel verhält, wenn es zwischen Investoren- und AltbewohnerInneninteressen abzuwägen gilt.
Das Areal am Bahnhof soll „entwickelt“ werden, Brachland (eine wunderschöne Streuobstgartenanlage) mit Stadtvillen bebaut und direkt am Bahnhof ein Hotel gebaut werden. Dosenöffner und politische Legitimation für das hochumstrittene Projekt ist der Neubau der sogenannten „Kronberg Academy“ , die sich der Cello- und sonstigen Kammermusik widmet.
Sie soll eine erhabene Position mit Panoramablicken auf Rhein Main Ebene und Burganlage einnehmen – dummerweise stehen dort aber noch Bäume – und was für welche….


(mehr…)

Stuttgart: Starke Beteiligung an 350. Montagsdemo gegen S 21

„Runde“ Zahlen bei periodischen Kundgebungen werden gerne zur Bestandsaufnahme genutzt. In Frankfurt steht uns das mit der 200. Montagsdemo am 30.1.2017 bald bevor. In Stuttgart war es bereits gestern so weit – dort fand die 350. Montagsdemo vor dem Hauptbahnhof statt, was 7 Jahren Protestgeschichte entspricht. (mehr…)

USA: Widerstand gegen die „schwarze Schlange“ und weissen Schnee

Seit dem Sommer existiert in North Dakota /USA ein grosses Widerstandscamp gegen den Bau der „Dakota acccess pipeline“ , mit der gefracktes Oel aus neu zu erschliessenden Quellen 1200 Kilometer weit nach Chicago transportiert werden soll. Die dort lebenden Sioux-Indianer befürchten, dass insbesondere der Missouri River verschmutzt werden könnte, sollte die schwarze Schlange zuschnappen, die Pipeline einmal brechen. (mehr…)

Diskussion um Widerstandsstrategie in Hambach

Auf der Hambach-Website gibt es einen interessanten Kommentar-Austausch , bezogen auf die Meldungen des Aktionstickers. Es geht – nicht zum ersten, und wohl auch nicht zum letzten mal, um eine Gewaltdiskussion.

Rodung „light“ im Hambacher Forst

Im Hambacher Forst fallen Bäume, die Trupps gehen unter Polizeischutz sehr flexibel vor. Das ist möglich, weil sich bislang nur wenige Auswärtige zur Unterstützung der Besetzis in den Weg stellen .
(mehr…)

Notre dame des landes: Baubeginn für Flughafen steht bevor

Die ländliche Region westlich von Nantes, welches als „Hauptstadt des fernen Westens“ von Frankreich gilt, ist gegenwärtig der Schauplatz der wohl erbittertsten Auseinandersetzung um einen Flughafenneubau in Europa. Das 1650 Hektar grosse Baugelände ist besetzt und europaweit als „ZAD“ (zu verteidigende Zone) bekannt. Nach einer verwaltungsgerichtlichen Niederlage der Projektgegner steht der Baubeginn -wieder einmal- unmittelbar an. Er wird auf den Widerstand eines starken Bündnisses von 50 Gruppen (Vereine, Gewerkschaften, politische Bewegungen) treffen. (mehr…)

Braunkohle Hambach: Neue Rodungen treffen auf Widerstand

Jedes Jahr, und das geht nun schon Jahrzehnte so, verschwindet ein Stück des Hambacher Forstes bei Düren um die Abbruchkante des dortigen Tagebaues weiter voran zu schieben. Dieses Jahr soll dem mit der „Aktion rote Linie“begegnet werden. (mehr…)

Kämpfer/Innen gegen Erderwärmung werden sich warm anziehen

Die Wahlen in den USA haben gezeigt, dass Positionen gegen wirksamen Klimaschutz mehrheitsfähig sein können, zumindest hat das Ergebnis gezeigt, dass der Schutz der Umwelt bei der Wahlentscheidung keinen hohen Stellenwert gehabt hat. Aehnliche Erfahrungen gibt es auch hierzulande. (mehr…)

Britische Regierung votiert für den Ausbau von Heathrow

Am 25.Oktober hat die britische Regierung einen Grundsatzbeschluss für den Bau einer neuen Nordwestbahn und eines sechsten Terminals am Flughafen Heathrow gefasst. Bis zu einer bindenden Abstimmung einer Vorlage des Parlaments dürften noch 12-18 Monate vergehen. Begründet wird das Heathrow-Votum unter anderem mit der grossen nationalen Bedeutung des Airports unter den Bedingungen des Brexits.

Stuttgart 24

Nicht 2021, sondern erst 2024 könnte der neue Stuttgarter Hauptbahnhof fertig werden, falls bestimmte Baurisiken eintreten. Das steht in einem Gutachten der Firma KPMG , das der Bahnvorstand für seine heutige Sonder-Aufsichtsratssitzung in Auftrag gegeben hatte.
Transparenz bei öffentlich finanzierten Grossprojekten – ein Thema, das auch beim Frankfurter Flughafenausbau eine wichtige politische Rolle spielt. (mehr…)

Proteste gegen Flughafenausbau überall auf der Welt…

…dokumentiert dieses Video aus Anlass des heute ergangenen ICAO-Beschluss zu Flugverkehr und Klimawandel. Die Internationale Organisation für zivile Luftfahrt hat vor allem das weitere Wachstum des globalen Flugverkehrs abgesegnet, was die deutsche Luftverkehrslobby zu Recht als Erfolg feiert. Ausführliche Informationen zum ICAO-Deal finden sich auf dem Robin Wood-Blog. Wie das Video richtig zeigt, wird es auch in Zukunft nicht auf Gremienbeschlüsse sondern maßgeblich auf Protest und Widerstand vor Ort ankommen:

London: Flughafenblockade gegen „Environmental racism“

Am 6.9. haben 9 AktivistInnen der Menschenrechtsgruppe „Black Lives Matter“ für einen Vormittag die Startbahn des London City Airports lahmgelegt. Bei der international viel beachteten Aktion gelangte die Gruppe per Schlauchboot zur Landebahn , errichtete einen Tripod und verband die Blockierenden mit Ketten. Um 14 Uhr wurde gemeldet, dass der Flugverkehr wieder freigegeben ist. Die Gruppe entrollte ein Banner mit der Aufschrift : „Climate crisis is racist crisis“ (mehr…)

Das Ende der Riesenflieger – Neue Etappe der Riesenairports?

Es ist nur auf den ersten Blick eine gute Nachricht, was dieser Tage durch die Presse geistert: Nachdem bereits Boeing beschlossen hat, die Produktion des Riesenflugzeugs 747-800 deutlich runterzufahren, streicht nun auch Airbus den Bau des A 380 um mehr als die Hälfte zusammen. Die Tage der Riesenflieger sind gezählt, sie sind schlicht unwirtschaftlich.

Die schlechte Nachricht daran: Das das Wachstum der Flugbewegungen nicht so ausfiel, wie von der Fraport und anderen Flughafenbetreibern prognostiziert, lag nicht zuletzt am Trend zu immer größeren Flugzeugen bei steigenden Passagierzahlen. Dieses Argument war nicht nur auf den Montagsdemos im Terminal zu hören, sondern spielt z.B. auch für die Ausbaugegner*innen in München eine Rolle. Mit der mittlerweile zu verzeichnenden Hinwendung zu mittelgroßen Flugzeugen könnte zwar auch das Drehkreuzsystem aufbrechen, in jedem Fall rückt damit aber der Zeitpunkt näher, an dem sich steigende Fluggastzahlen auch wieder in steigende Flugbewegungen übersetzen.
(mehr…)