Archiv Seite 2

Dreieich: Naturschutz auf den Hund gekommen

In Dreieich ist ein bizarrer Streit um eine Anleinpflicht für Hunde im Aussenbereich während der Brut- und Setzzeit im Gange, der in einem „Showdown“ auf der Stadtverordnetenversammlung am 15.Mai kulmulieren soll. Im Kern geht es um die Frage, ob die persönliche Freiheit und Selbstverwirklichung von Hund und HundehalterIn zugunsten des Schutzes von Widtieren eingeschränkt werden darf.
Das ist sicher kein Kernthema für diesen Blog. Doch wer sich Gedanken darüber macht, warum der Widerstand gegen die Auswirkungen des Flughafenausbaus zur Randerscheinung wird, muss sich damit beschäftigen was die uns fehlenden möglichen Mitstreiterinnen tatsächlich emotional und politisch beschäftigt. (mehr…)

Solidarität mit der ZAD bei Nantes

Bei Notre Dame des Landes gehen die Auseinandersetzungen um den Weiterbestand der ZAD weiter. Die (meisten) Bewohnerinnen setzen sich in der jetzigen Phase für Verhandlungen auf Augenhöhe statt fortgesetzter Polizeirepression ein. Das Waldcamp im Treburer Wald unterstützt die Forderungen zum Weiterbestand der ZAD. Es wurden zahlreiche Banner -auch an der neuen Rundhütte- aufgehängt. „Gegen den Flughafen und seine Welt“ diese Forderung ist überall auf der Erde aktuell. Dort, wo sowohl gegen Flughafenausbau als auch gegen dessen wirtschaftliche und politische Logik gekämpft wird. Überall, wo Wachstum des Luftverkehrs mit Kapitalwachstum, Bereicherung Einzelner und Wachstum der Umweltzerstörung einhergeht. Aktuelle Infos hier.

In eigener Sache

Beiträge die nicht auf diesem Blog erscheinen, aber für sich in Anspruch nehmen, von in den letzten Jahren hier tätigen Autor*innen zu stammen, sind nur dann authentisch, wenn sie hier erstveröffentlicht oder verlinkt werden. Außerdem halten alle hier Schreibenden einen solidarischen Umgangston innerhalb gemeinsamer sozialer Bewegungen für unbedingt notwendig.

Stadtparlament Kronberg beschliesst Zerstörung der Schillergärten

Nach dem Willen der Mehrheit der Stadtverordnetenversammlung Kronberg sollen die Schillergärten – eine einzigartige, verwaldete Streuobstwiese mitten in der Stadt – einer verdichtenden Bebauung weichen. Dagegen gibt es massiven Widerstand.


(mehr…)

Nächste Montagsdemo thematisiert Räumung der ZAD bei Nantes

Vermittelt über Robin Wood, welche Mitglied im Bündnis Bürgerinitiativen ist, wird am Montag, den 16.4. eine Aktivistin über die aktuelle Situation um die ZAD auf der Montagsdemo berichten. (mehr…)

Ein erster Zaun ums Waldcamp….

Noch ist es „nur“ ein Krötenzaun, den Arbeiter am Mittwoch um die von Fraport anvisierten 4,5 Hektar – und damit auch um das Waldcamp- gezogen haben. Warten wir ab, ob etwas passiert, wenn Fraport in den Besitz des Geländes kommt. (mehr…)

Räumung der ZAD bei Nantes

Nach Ablauf eines Ultimatums, das autonome Territorium nahe Nantes zu verlassen, hat die französische Bereitschaftspolizei Anfang der Woche mit 2500 Mann begonnen, einzelne Höfe, die sie als „besonders radikal“ einschätzt, nach und nach zu räumen. Es kam zu bürgerkriegsähnlichen Situationen, die Zerstörungen halten an. Es gibt Solidaritätsaktionen in ganz Frankreich und darüber hinaus. Die Räumung der ZAD, die sich auch dem Frankfurter Flughafenwiderstand verbunden fühlt, könnte auch Thema auf der nächsten Montagsdemo werden.
Es existiert ein Appell der Bewohnerinnen der ZAD zur Solidarität.

Trebur bestätigt Waldverkauf an Fraport

Die Gemeinde Trebur hat sich mit der Fraport über den Verkauf der für den Autobahnanschluss benötigten 4,5 Hektar Wald geeinigt. Dort befindet sich auch das Waldcamp. Der Kaufpreis soll etwa das Doppelte der ursprünglich gebotenen Summe betragen. Die von Fraport ebenfalls angefragte angrenzende Wald-Ausgleichsfläche wird vorerst nicht verkauft. (mehr…)

AFD Parteitag in Flörsheim

Für Samstag, den 14.4. plant die hessische AFD ihren Landesparteitag in der Stadthalle von Flörsheim. Für die rechtspopulistische Partei geht es darum, nach den Landtagswahlen drittstärkste Kraft in Hessen zu werden und die Machtverhältnisse tendenziell nach rechts zu verschieben. (mehr…)

Ein grosses Dankeschön…

an die Vielen, die zum Gelingen des „Unplugged“ Info-Konzerts im Treburer Forst beigetragen haben. Mit im guten Sinne bodenständiger Musik wurde ein symbolträchtger Ort bespielt. „Humus-Blues“ in einem öffentlich zugänglichen Wald. Einem Ort, dem kurzfristig die Einzäunung und dann die Fällung für private und zudem auch schädliche Interessen droht. (mehr…)

Vorbereitungen für das Konzert im Waldcamp laufen

Im Waldcamp wird an einer Bühne für das Unplugged-Konzert am Sonntag gearbeitet. Angesichts der vorhergesagten milderen Temperaturen wird auch für Bänke und Tische gesorgt sein. Das Camp ist von Walldorf und Zeppelinheim aus gut zu erreichen.

Rodungssaison verlängert

Auch in der letzten Woche wurden -etwa im Forst Zeppelinheim- noch massiv Bäume gefällt. Privatleute dürften das nicht, wohl aber Hessenforst. Die haben sich über das Regierungspräsidium bzw. Umweltministerium eine Verlängerung der Fällerlaubnis bis Ende März geholt. Gerade jetzt, wo höhere Temperaturen einen Wachstumsschub in der Natur auslösen dürften, wären weitere Fällungen absolut umweltschädlich.

2018: Mehr Flugbewegungen – Mehr Widerstand?

Letzte Woche gab die Fraport bekannt, für dieses Jahr von satten 9% mehr Flugbewegungen für 2018 auszugehen. Das ist ein Paukenschlag. (So auch die FNP und die BI Raunheim.) Denn seit der Eröffnung der NordWest-Landebahn 2011 sind die Flugbewegungen Jahr für Jahr gesunken und erstmals im letzten Jahr leicht gestiegen. Dabei sind die Passagierzahlen in diesem Zeitraum deutlich gestiegen. Da aber immer größere Flugzeuge eingesetzt wurden, ging da auch ohne mehr Flieger. Es gibt Anzeichen, dass dieser Trend zu Ende gehen könnte. So ist der Flugzeugbauer airbus im Begriff, tausende Stellen in mehreren europäischen Ländern abzubauen – weil sich das Großraumflugzeug A380 nicht wie erwartet verkauft. In Frankfurt kommt der steigende Anteil an Billigfliegern hinzu, die eher kleine Maschinen einsetzen. Das Schulte jetzt dementiert, dass es sich bei dem Anstieg um einen langfristigen Trend handelt, war absehbar. Ob er recht behält, bleibt abzuwarten.

Für die Ausbaugegner*innen kommt diese Nachricht zu einem ungünstigen Zeitpunkt. (mehr…)

Waldfest am Sonntag, den 25.3.

Inzwischen gibt es eine grosse Anzahl Organisationen und Bürgerinitiativen, die das Unplugged-Fest und damit den Widerstand im Wald gegen das Terminal 3 unterstützen. Los geht es um 14 Uhr, mit der Musik wohl ein wenig später. Aber es gibt auch Raum zur Information, zu Baumanmal-Aktionen und zur Stärkung an der veganen Kuchentheke. Parkplätze sind recht knapp, eventuell in Zeppelinheim West oder Walldorf Nord parken, oder gleich mit der Bahn oder dem Bike kommen.

Warum es immer noch kein Imagevideo vom Waldcamp gibt…

Heutzutage steht alles auf You Tube, und sei es ein pummeliger Labrador, der einen Grill plündert. Und fast alle stehen drauf. Hauptsache es ist schräg, “ Quality follows number of Klicks“. Das wollen und können wir doch auch, wenn es der guten Sache dient… So ein tolles Video, das alle rumerzählen, linken, liken und glotzen. Nach einem ersten Versuch im Februar gab es diesen Sonntag nun den zweite Anlauf zur Produktion. Ein Dreh war organisiert und vorbereitet, die ProtagonistInnen zur Stelle.Es wurde aber wieder nichts. Warum, erfahrt Ihr in diesem Beitrag…. (mehr…)

Wo laufen sie denn…wenn Langener Bürger/innen für den Bannwald auf die Strasse gehen wollen…

Am Samstag haben 90 Menschen in der Langerner Innenstadt gegen die Sehring-Rodungen, für eine schnelle Rekultivierung verwüsterter Flächen und gegen die Untätigkeit zuständiger politischer Stellen demonstriert. Es wurde auch vom Aktionsbündnis zur Solidarität mit den Besetzerinnen des Treburer Oberwaldes aufgerufen. Allerdings durfte nicht auf der Strasse demonstriert werden – der Zug musste sich über die Bürgersteige winden. (mehr…)

Fraport: Jobmotor stottert

Bei Fraport ruckt und muckt der „Jobmotor“ . Es fehlt schlicht und ergreifend der Treibstoff. Die Arbeitsplätze dort gelten als unattraktiv – jetzt soll eine Rekrutierungs- und Imagekampagne helfen, 1800 unbesetzbare Stellen zu füllen. (mehr…)

Dreieich: Holzfäller pflügen Amphibienschutzteich

Eine lange schwarze Schleifspur zog sich vor einigen Tagen vom Buchschlager Wald bis zum Nordrand von Langen. Vermutete Ursache: Um an den Stamm einer über hundert Jahre Jahre alten Eiche zu kommen, bahnten die Holzfäller ihre Rückegasse durch einen Amphibienschutzteich. Diesen hatte der einstige Buchschlager Revierförster vor Jahrzehnten als Habitat für Kröten und Feuersalamander unter Mithilfe der Waldjugend angelegt. (mehr…)

Sonntägliches Waldcafe mit Kuchenstand geht weiter

Auch im Monat März wird an den Sonntagen ab 14 Uhr zum Informationsaustausch im Wald eingeladen. Wir freuen uns natürlich genauso, wenn Ihr an anderen Tagen einmal vorbeischaut. Dann könnt ihr Euch davon überzeugen, dass das Camp und seine BewohnerInnen die Kälteperiode gut überstanden haben. Am 25. 3. findet dann die Wald-Musikveranstaltung statt.

Bericht von der Info-Veranstaltung zum Bannwald in Langen- Ausblick auf die Demo am 17.3.

Voll besetzt war den Clubraum in der Stadthalle in Langen bei der Info-Veranstaltung zur Zukunft des Bannwaldes. Dies war schon einmal ein schöner Erfolg für das Bündnis Bannwald. Der war auch mehr als nötig. In den Vortagen hatte es enorme Turbulenzen um das Bündnis gegeben. (mehr…)