Von Ende Mai 2008 bis zur Räumung Mitte Februar 2009 war ein Stück rodungsbedrohter Kelsterbacher Wald besetzt. Aus ein paar Plattformen und Zelten wurde ein bundesweit beachtetes Widerstandsdorf, in dem hunderte Menschen zeitweise aktiv wurden. Durch diese Direkte Aktion erhielt der Protest gegen den Flughafenausbau neuen Auftrieb, es gab große mediale Resonanz und viele Menschen schloßen sich dem Widerstand an. Auch dieser Blog wurde damals ins Leben gerufen.

Die Unterseiten dokumentieren die Waldbesetzung, und machen hoffentlich Lust auf mehr…

Unter Texte finden sich außerdem verschiedene längere, eher analytische Texte zur Waldbesetzung. Unter anderem ein Referat zur Geschichte von Flughafenausbau und Widerstand, mit Schwerpunkt auf der Besetzung und den Monaten danach.